*

Bedeckt

12 °C
Nord 5 km/h

Donnerstag, 21 Juni 2018 12:29

Cottbuser SprintCup 2018 auf der Radrennbahn

Am kommenden Samstag und Sonntag findet zum 10. Mal der Cottbuser SprintCup auf der Radrennbahn Cottbus im Sportzentrum statt. In die Startlisten haben sich 200 Teilnehmer aus 19 Nationen eingetragen. Angeführt wird das Starterfeld von Weltmeister Maximilian Levy aus Cottbus und der Olympiasiegerin Kristin Vogel aus Erfurt.

Freigegeben in Cottbus

Mit dem Europa-Kriterium steht die nächste Großveranstaltung im Forster Rad- und Reitstadion steht am 1. Juli 2018 an.

Freigegeben in Forst (Lausitz)

Seit einiger Zeit war es angekündigt, und am Pfingstwochenende nun in die Tat umgesetzt. Reif für den Abschied als Stadionsprecher, übergab Frank Schneider das künftige Mikrofon an seinen Kollegen Marcel Barth. Diesen Fakt müssen die Forster erst einmal verdauen, schließlich hat es der Sprecher in der Hand das Publikum anzuheizen und kompetent ins Geschehen zu ziehen. Und das konnte er schon immer.

Freigegeben in Forst (Lausitz)

Die Organisatoren des 8. Dernyrennens hatten am Forster Radsportwochende einen ganz besonders guten Draht nach oben. Sonne satt hieß es zum traditionellen und nunmehr 8. Forster Derny-Cup durch die Stadt.

Freigegeben in Forst (Lausitz)
Donnerstag, 10 Mai 2018 18:39

Forster Radsporttage zu Pfingsten 2018

Ein Stück „PARIS ROUBAIX“ kommt in die Forster Rosenstadt. Zum 8. Mal startet der „Forster Derny-Cup“ auf dem berüchtigten Kopfsteinpflasterrundkurs durch die Innenstadt.

Freigegeben in Forst (Lausitz)

Die Veranstalter LC Cottbus, Cottbuser Sportjugend und Stadtsportbund mit seinem Gesundheitspartner der AOK Nordost können zu Frieden sein. Bei bestem Läuferwetter im grünen Herzen von Cottbus im Puschkinpark trafen sich Läufer, Radfahrer und viele Familien zum AOK City Run&Bike. Gut 1000 Schüler und Vorschüler erhielten in diesem Jahr für ihre Laufleistungen im Ziel eine Teilnehmermedaille und wurden von zahlreichen Eltern, Großeltern und den Cheerleadern von CheerSensation mit großem Applaus bedacht.

Freigegeben in Cottbus

Am 29.04.2018 absolvierte der Cottbuser Triathlet Reinhard Drogla in Marbella (Spanien) das Qualifikationsrennen für die kommende Ironman-70.3-WM in Südafrika. Drogla erreichte bei einem harten Rennen den dritten Platz seiner Altersklasse und sicherte sich so einen WM-Slot, also einen Startplatz für die Ironman-70.3-WM in Port Elisabeth (Südafrika).

Freigegeben in Cottbus

Ob Bambinilauf, die verschiedenen Schülerläufe, der 5 km oder 10 km Wertungslauf oder der Teamwettkampf Run & Bike - für jede Altersklasse und für jedes Fitness-Level ist beim AOK City Run&Bike am Samstag, den 5.Mai etwas dabei.

Freigegeben in Cottbus

Die Radsportsaison 2018 nimmt Fahrt auf und der Polizeisportverein 1893 Forst e.V. hat in diesem Jahr wieder Großes vor.

Freigegeben in Forst (Lausitz)

Wie nicht anders zu erwarten, war auch die diesjährige Mitgliederversammlung des Radsportclubs Cottbus von einer überragenden sportlichen Bilanz getragen. Allein die bei deutschen Meisterschaften herausgefahrenen je neun Meister- und Vizetitel lassen aufhorchen. Ganz zu schweigen von der großartigen Leistung eines Maximilian Levy, der nach langer Leidenszeit auf der Berliner Velodrom im Oktober 2017 das Keirinfinale der Europameisterschaft gewann, komplettiert von Levys Teamsprint-Silber bei der gleichen Veranstaltung.

Freigegeben in Cottbus

Beim 2.Bahn-Weltcup in Manchester (GBR) gewann das deutsche Sprinterteam mit Keirin-Europameister Maximilian Levy, Robert Förstemann und Joachim Eilers in einem packenden Wettkampfgeschehen den Teamsprint der Männer. Mit 43,363 Sekunden hatte das Trio in der Qualifikation hinter den Niederlanden (42,967) und Großbritannien (43,341) den dritten Platz belegt. In der Zwischenrunde konnte sich das Trio noch einmal steigern und fuhr mit 43,129  Sekunden die schnellste Zeit. Damit zogen sie ins Finale gegen das niederländische Track-Team Beat Cycling ein, dass sie in 43,095 zu 43,542 Sekunden besiegten.  Erfreulich das Abschneiden von Eric Engler (Foto) im 1000-Meter-Zeitfahren. Der beim Bahn-Weltcup-Auftakt in Pruszow (Polen) noch mit einem  “Formtief” zu kämpfen hatte, überzeugte am letzten Wettkampftag mit einer starken Wettkampfleistung in seiner “Parade-Disziplin”, dem 1000-Meter-Zeitfahren, sein fahrerisches Können. Im Finale kurbelte Engler die 1000-Meter in 1:01,085 Minuten runter und belegte damit Platz zwei hinter den Australier Matthew Glaetzer (1:00,081 Minuten).

Freigegeben in Cottbus

Alle Jahre wieder laden die Verantwortlichen des RSC Cottbus ihre Mitglieder zur Jahresabschlussveranstaltung ein, bei der auf das zu Ende gehende Wettkampfjahr geschaut wird.

So konnte am Freitagabend auf eine erneut starke Saison 2017 zurückgeschaut werden, in der über alle Altersklassen hinweg acht Deutsche Meister und 13 Landesmeister gefeiert werden konnten. Überstrahlt wurde die Bilanz von insgesamt 59 Landes- und deutschlandweit heraus gefahrenen Medaillen freilich vom Keirin-EM-Titel des Maximilian Levy, der nach seiner langen Verletzungspause höchst erfolgreich auf das internationale Sport-Podium zurückgekehrt war und neben erwähntem EM-Titel auch Silber beim Teamsprint gewann. 

Langanhaltenden und geradezu stürmischen Beifall in Anerkennung ihrer außergewöhnlichen Radsport-Laufbahn erhielten Stephanie Gaumnitz und Eric Balzer, die ihre leistungssportliche Karriere nun beendet haben. Mit der Weltcup-Gesamtsiegerin von 2014 und der Punktfahr-Weltmeisterin von 2015 traf sich unser Reporter Georg Zielonkowski nach der Ehrung ebenso, wie mit Eric Balzer. Der seine größten Erfolge 2013 feiern konnte, als er bei der Junioren-Europameisterschaft Gold im Teamsprint, Silber beim Sprint und Bronze beim Keirin-Wettbewerb gewinnen konnte.

Freigegeben in Cottbus

Eric Engler, Robert Förstemann und Lisa Küllmer gehören mit zum 19 köpfigen Fahreraufgebot des Bundes Deutscher Radfahrer (BDR). dass an der Weltcup-Saison 2017/2018 der Bahnradsportler teilnimmt. Am kommenden Wochenende (3. bis 5.November) erfolgt in Pruszkow (Polen) der Weltcup-Auftakt.

Es folgen Manchester (GBR, 10.bis 12. November), Milton ( Kanada, 1. bis 3. Dezember), Santiago (Chile, 9. bis 10. Dezember) und Minsk ( Weißrussland, 19. bis 21. Januar). Bei allen fünf Weltcups werden die sechs Disziplinen, die auch Teil des Olympischen Programms sind, also Sprint, Teamsprint, Keirin, Mannschaftsverfolgung, Zweiermannschaftsfahren und Omnium, gefahren.

Die Organisatoren können zudem zusätzlich Rennen in den Weltmeisterschafts-Disziplinen 1000- bzw. 500-Meter-Zeitfahren und Scratch ausrichten.

Freigegeben in Cottbus
Seite 1 von 11