Leißnitz Dienstag, 16 Juni 2020 von Redaktion

Mann aus Dahme-Spreewald tot im Leißnitzsee bei Friedland gefunden

Mann aus Dahme-Spreewald tot im Leißnitzsee bei Friedland gefunden

Am Vormittag des 15.06.2020 meldete sich ein Zeuge bei der Polizei und teilte mit, dass er gemeinsam mit einem Freund in einem Boot zum Angeln auf dem Leißnitzsee (Leißnitz, Ortsteil von Friedland, Landkreis Oder-Spree) gewesen sei. Dort habe man auch übernachtet. Am Morgen sei der Freund unter Zurücklassens seiner persönlichen Sachen dann jedoch verschwunden gewesen. Umfangreiche Suchmaßnahmen von Feuerwehr und Polizei, bei der auch Wasserschützer und ein Hubschrauber zum Einsatz gebracht wurden, führten schließlich zum Auffinden eines leblosen Körpers im Wasser. Dabei handelte es sich tatsächlich um den vermissten 36-Jährigen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald. Jetzt werden die Umstände seines Ablebens geprüft. Dazu ist das Boot sichergestellt worden.

Weitere Polizeimeldungen aus Oder-Spree und Frankfurt (Oder)

Erkner: Am 15.06.2020, gegen 07:35 Uhr, nahmen sich Polizisten in der Ernst-Thälmann-Straße eines jungen Mannes an, der im schnellen Lauf aus einem Geldinstitut eilte. Bei ihm handelte es sich um einen 20-Jährigen, der Drogen bei sich hatte. Er musste diese herausgeben und erhielt eine Anzeige. 

Woltersdorf/Schöneiche: Am Vormittag des 15.06.2020 drang ein Dieb in einen Schuppen am Eichendamm in Woltersdorf ein und nahm von dort ein Trekkingrad sowie mehrere Wasserflaschen mit sich. Wenige Stunden später kam dann ein Anruf aus dem Kieferndamm in Schöneiche, wo ein Zeuge einen offensichtlich stark alkoholisierten Mann in einem Straßengraben aufgefunden hatte. Daneben lag ein Fahrrad und bei diesem handelte es sich doch tatsächlich um das zuvor in Woltersdorf gestohlene Exemplar. Wie letztlich herauskam, handelte es sich bei dem mutmaßlichen Dieb um einen 52 Jahre alten Polen, der in seinem Heimatland und in Deutschland ohne festen Wohnsitz ist. Er hatte zu dieser Zeit einen Atemalkoholwert von 3,88 Promille aufzuweisen. Der mit Eigentumsdelikten bereits bekannte Delinquent wurde vorläufig festgenommen. 

Frankfurt (Oder): Am 16.06.2020, gegen 07:30 Uhr, wurde die Polizei in den Weinbergweg gerufen. Dort hatten noch Unbekannte nachts zuvor versucht, gewaltsam in das Innere von abgestellten Fahrzeugen zu gelangen. In einem Fall gelang es ihnen auch. Aus dem betroffenen Toyota Yaris ist dann die Rückfahrkamera demontiert und gestohlen worden. Hingegen blieb es bei einem Kia Cerato, einem Opel Astra, einem Ford Fiesta sowie einem Mitsubishi Eclipse beim Einbruchsversuch. Alles zusammengerechnet verursachte das Treiben der Täter einen Schaden von rund 6.000 Euro.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren