Landkreis
Missen Mittwoch, 10 März 2021 von Redaktion

Bis Freitag geschlossen! Corona-Infektionen an Grundschule Missen

Bis Freitag geschlossen! Corona-Infektionen an Grundschule Missen

Aufgrund neuerlich aufgetretener Corona-Infektionen in der Lindengrundschule Missen (Stadt Vetschau, Oberspreewald-Lausitz) wurde einvernehmlich zwischen der Schulleiterin und der Stadt als Schulträger festgelegt, dass zunächst von Mittwoch bis Freitag (10.03.-12.03.2021) die Grundschule Missen geschlossen ist und der Schulunterricht nur als Distanzunterricht stattfindet. Alle Schüler sowie deren Eltern sind informiert. Es wird um Verständnis gebeten. Es wird sobald als möglich darüber informiert, wie es ab kommenden Montag ablaufen soll. Alle weiteren Entscheidungen hierzu trifft das Gesundheitsamt des Landkreises OSL und teilt diese den Betroffenen mit. Der Schulhort ist ebenfalls für diesen Zeitraum geschlossen. Eine Notbetreuung findet nicht statt.

Regenbogengrundschule in Senftenberg geschlossen

Ebenfalls im Landkreis Oberspreewald-Lausitz musste gestern in Senftenberg die Regenbogengrundschule aufgrund von aufgetretenenen Mutationsfälllen geschlossen werden. 46 Lehrkräfte und Schüler*innen sind in Quarantäne. ->> Weiterlesen

Auch Hörlitz-Hort in Senftenberg zu

Senftenberger Kita in der Hörlitzer Straße

Eine Erzieherin der AWO Kita „Hörlitzer Straße“ in Senftenberg wurde am Dienstag den 9. März 2021 per Schnelltest positiv auf Corona getestet. Eine weitere Testung durch einen PCR Test wurde bereits veranlasst. Das Ergebnis steht noch aus.

Auf Anordnung und Entscheidung des Gesundheitsamtes wird in der Kita der Krippenbereich ab 10. März 2021 geschlossen und alle Kontaktpersonen wurden nach Hause geschickt. Eine häusliche Quarantäne wurde vorerst bis einschließlich 23. März 2021 angeordnet.

Sollte sich das positive Testergebnis durch den PCR Test bestätigen, wird das Gesundheitsamt weitere Maßnahmen festlegen oder ggf. korrigieren. Bei einem negativen Testergebnis wird das Gesundheitsamt die Quarantäne aufheben.

"Liebe Eltern, um das Ansteckungsrisiko so weit wie möglich zu minimieren, möchten wir Sie bitten, private Kontakte weitestgehend einzuschränken und verantwortungsvoll zu entscheiden, ob und wie lange Ihr Kind in die Kita kommen muss. Es ist in jedem Fall möglich, von uns eine Bescheinigung für die von der Bundesregierung eingeräumten zusätzlichen Kinderkrankentage zu erhalten." heißt es von der Kita.

Das Gesundheitsamt weist, auf Grund der aktuellen Situation, eindringlich darauf hin, dass Kinder mit folgenden Symptomen, wie Hals-, Kopfschmerzen, Fieber (auch leichtes) und/oder Husten und Schnupfen, die Kita nicht betreten sollten.

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen

Alle aktuellen Entwicklungen in der Region haben wir in einer Übersicht zusammengefasst ->> Weiterlesen

Red. / Presseinfo 

Redaktion

Das könnte Sie auch interessieren