Großkoschen Donnerstag, 02 Mai 2019 von Redaktion

Großkoschen: Mann unter Drogeneinfluss greift Sanitäter an

Großkoschen: Mann unter Drogeneinfluss greift Sanitäter an

Im Rahmen eines Rettungseinsatzes wurden am Dienstag gegen 18:00 Uhr Polizeibeamte nach Großkoschen gerufen. Ein stark unter den Einfluss von Betäubungsmitteln stehender 31-jähriger Mann leistete erheblichen Widerstand und verletzte einen Mitarbeiter des Rettungsdienstes sowie einen Polizeibeamten. Nur durch den Einsatz von Reizgas konnte der stark psychisch auffällige junge Mann überwältigt und anschließend in ein Krankenhaus gebracht werden.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz:

Ortrand: Wer etwas für die Sicherheit seines Fahrrades unternehmen möchte, hat dazu am Dienstag, 07.05.2019 in der Zeit von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr die Gelegenheit. An diesem Tag bietet die Polizei die Möglichkeit zur Fahrradcodierung an. Veranstaltungsort ist auf dem Marktplatz in Ortrand. Interessenten sollten unbedingt ihren Personalausweis und einen Eigentumsnachweis zur Codierung mitbringen. Kinder benötigen eine Einverständniserklärung ihrer Eltern. Für nähere Informationen steht Ihnen das Sachgebiet Prävention in der Polizeiinspektion OSL in Senftenberg gern zur Verfügung (03573 – 881080).

Lübbenau: Am Mittwochnachmittag kam es in der Bertolt-Brecht-Straße zu einem Verkehrsunfall zwischen einem parkenden PKW OPEL und einem Fahrradfahrer. Die Schadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro. Augenscheinlich wurde niemand verletzt.

Großräschen, Ragow, Koßwig, Meuro, Bischdorf: Am Maifeiertag gegen 10:00 Uhr stieß bei Großräschen ein AUDI mit einer Rotte Wildschweine zusammen. Die Tiere flüchteten. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro. Auf einer Landstraße bei Ragow krachte es am Mittwoch gegen 21:00 Uhr zwischen einem PKW VW und einem Reh. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Die Schadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro. Bei Koßwig kollidierten am Donnerstagmorgen gegen 00:15 Uhr ein Wildschwein und ein PKW. Der Schwarzkittel verendete. Die Schadenshöhe am Fahrzeug wurde auf rund 3.000 Euro geschätzt. Auf einer Landstraße bei Meuro kam es gegen 04:00 Uhr zu einem Zusammenstoß zwischen einem weiteren Wildschwein und einem PKW KIA. Die Schadenshöhe am weiterhin fahrbereiten Auto ist nicht bekannt. Um den toten Vierbeiner kümmerte sich der zuständige Jagdpächter. Gegen 09:15 Uhr war es erneut ein die Straßen querendes Wildschwein, welches von einem Auto erfasst wurde und bei Bischdorf verendete. Die Schadenshöhe am DACIA beträgt rund 2.000 Euro.

Neupetershain: Vermutlich auf Grund von Unaufmerksamkeit touchierte am Donnerstag gegen 06:15 Uhr ein nicht mit Fahrgästen besetzter Linienbus einen parkenden PKW VW bei einem Rangiermanöver. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe beträgt etwa 5.000 Euro.

pm/red

Foto: Marco Zaremba, www.pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote