Landkreis
Lübbenau/Spreewald Samstag, 25 Juni 2011 von Helmut Fleischhauer

„Zar und Zimmermann“ - Schloss Lübbenau wird Kulisse eines der beliebtesten deutschen Opernwerke

„Zar und Zimmermann“ - Schloss Lübbenau wird Kulisse eines der beliebtesten deutschen Opernwerke

Eine Oper zu besuchen ist immer ein Erlebnis. In einer Oper selbst mitzuspielen ist dagegen etwas Außergewöhnliches. Das einzigartige musikalische Projekt des Opernsängers und Dirigenten Michael Zumpe macht es möglich. Seine Opernakademie der Michaelischöre e. V. vereint zahlreiche Chöre der gesamten Lausitz. Diese, gepaart mit teilweise hochkarätigen Solisten, werden am 23. Juli im Lübbenauer Schlossensemble unter der Gesamtleitung von Michael Zumpe Albert Lortzings Spieloper „Zar und Zimmermann“ aufführen.
Die Idee, mit einer Mischung aus Laien – es sind insgesamt 60 – und Berufssängern aufzutreten geht auf Michael Zumpe, den Leiter der MichaelisChöre, sowie den ehemaligen Cottbuser Operndirektor Dieter Reuscher zurück.
Zumpe und Reuscher wirkten bereits gemeinsam bei der „Zauberflöte“ mit, die sie im Mozartjahr 2006 in Kirchen der gesamten Region aufführten. „Nach der sehr beliebten ‚Zauberflöte’ hatte wir den Anspruch, erneut etwas Populäres und Musikalisches zu inszenieren – so sind wir dann auf ‚Zar und Zimmermann’ gekommen und ich habe das Stück dann mit dem Chor erarbeitet“, sagt Dieter Reuscher. Die Oper war dem Regisseur alles andere als unbekannt. Bereits vor rund 20 Jahren inszenierte er „Zar und Zimmermann“ mit Michael Zumpe als Zar, unter anderem auch in der Dresdner Semperoper. Den Zar wird Zumpe auch im Schlossensemble wieder verkörpern. Die beiden schätzen sich und wissen um die Wichtigkeit des jeweils anderen. "Es besteht eine enge Freundschaft zu Michael, die Arbeit mit ihm, dem Chor, den Solisten hält jung und macht Spaß", sagt Reuscher und sein Gegenüber gibt sein Lob gleich zurück: "Ohne ihn könnte ich so eine Aufführung nicht realisieren".
Für ein so aufwendiges Projekt müssen sich die Chormitglieder einiges abverlangen. Nicht nur die gesangliche Leistung ist gefragt. Bei der Spieloper steht für den Chor besonders auch Schauspiel im Vordergrund. "Etwas Talent muss man dazu haben", so Monika Schiller aus Lübben, Mitglied des MichaelisChors. Sie und ihre drei Freundinnen Elfriede Gohlke, Birgitt Beyer und Rosemarie Russig sind seit zwei Jahren dabei, "Zar und Zimmermann ist eine absolute Herausforderung, Dieter Reuscher fördert uns, zieht uns mit, er macht das toll. Am Anfang haben wir uns schwer getan, Gesang und Schauspiel miteinander zu kombinieren. Aber mittlerweile klappt das sehr gut.".
Für die Beteiligten steht der Spaß an der Sache im Vordergrund. Der MichaelisChor beteiligt sich kostenlos an der Aufführung und viele der Requisiten besorgen sich die Mitwirkenden selbst aus eigenen Beständen oder von Bekannten. "Viele Frauen lassen sich die Kostüme anfertigen und greifen dazu in die eigene Tasche", sagt Reuscher, der selbst in seiner Freizeit für das Projekt arbeitet. Unterstützt werden sie zudem vom Cottbuser Staatstheater bei der Kostümierung der Hauptrollen.
Die Oper „Zar und Zimmermann“ hält Michael Zumpe für ideal, um Menschen zu begeistern, die sonst die Oper nicht als erste Adresse für gute Unterhaltung ansehen: "Ich hoffe, die Menschen mit dieser Oper an das Genre heranführen zu können. Eine solche Volksoper ist da genau richtig. Es gibt viele schöne Melodien, sie ist leicht und eine wunderbare Einstiegsoper für jung und alt. Außerdem ist der Ort der Aufführung einmalig. "
„Das Schlossensemble ist einfach traumhaft! Historisch, traditionell – wie gemacht für die Oper. Der Schlosspark so könnte man meinen, entstand als Bühne für `Zar und Zimmermann` oder das Stück wurde für den Schlosspark geschrieben. Eine bessere Kulisse können wir uns für unsere Premiere nicht wünschen.“, schwärmt Dieter Reuscher.
Birgit Tanner, Hotelleiterin des Schloss Lübbenau, ist stolz darauf, den Opernfreunden eine solche Plattform bieten zu können: „Wenn solche kulturelle Veranstaltungen im Spreewald anstehen, sind wir stets darauf bedacht, diese Vorhaben zu unterstützen. Deshalb freuen wir uns, das Schlossensemble als Veranstaltungsort zur Verfügung zu stellen.“ Michael Zumpe ergänzt: „Wir sind dem Schloss sehr dankbar, den Termin hier in Lübbenau realisieren zu können.
Karten für die Opernaufführung „Zar und Zimmermann“ sind ab sofort im Spreewieselcenter Lübbenau, Straße der Jugend 34 (Tel. 03542 -2000) oder im Schloss Lübbenau, Schlossbezirk 6 (Tel. 03542 – 8730) erhältlich. Bei Regen findet die Aufführung in der Lübbenauer Nikolaikirche statt. Beginn ist am 23. Juli 2011 um 19 Uhr.
Foto 1: Michael Zumpe mit dem MichaelisChor bei den Proben in Klein Beuchow
Foto 2: Michael Zumpe bei den Proben mit dem MichaelisChor
Quelle: cucumber media / Schloss Lübbenau

Das könnte Sie auch interessieren