Saßleben Mittwoch, 03 Juni 2020 von Redaktion

Traktor rammt Bahnschranke in Saßleben. Verzögerungen im Bahnverkehr

Traktor rammt Bahnschranke in Saßleben. Verzögerungen im Bahnverkehr

Kurz vor 10:30 Uhr wurde der Polizei am Mittwoch in Saßleben (Landkreis Oberspreewald-Lausitz) ein Verkehrsunfall gemeldet, der sich auf dem Bahnübergang der Calauer Straße ereignet hatte. Ein Traktor war mit seinem Anhänger gegen den sich senkenden Schrankenbaum geprallt, so dass dieser ins Gleisbett ragte. Es kam zu einem Zusammenstoß mit einem Regionalexpress, der jedoch abgesehen von der abgerissenen Schranke keine sichtbaren Schäden zur Folge hatte. Zur Gesamtschadensbilanz liegen bislang keine zuverlässigen Informationen vor. Die weiteren Ermittlungen führen nun die Bundespolizei und der DB-Notfallmanager. Der Unfall führte zu Verzögerungen im Bahnverkehr.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

Lauchhammer, Großräschen: Zu einem Auffahrunfall kam es am Dienstag gegen 13:30 Uhr in der Liebenwerdaer Straße in Lauchhammer zwischen einem PKW SKODA und einem OPEL. Bei einem Gesamtsachschaden von etwa 7.000 Euro musste der SKODA abgeschleppt werden. Am späten Dienstagnachmittag gegen 18:45 Uhr wurde die Polizei in die Seestraße nach Großräschen gerufen. Dort war ein FIAT auf einen VW Transporter aufgefahren. Nach der Unfallaufnahme musste das Verursacherfahrzeug abgeschleppt werden. Die Höhe des Sachschadens beträgt rund 12.000 Euro.

Kleinkmehlen, Lübbenau: Auf der Landstraße 59 kurz vor Kleinkmehlen ereignete sich am Dienstagnachmittag gegen 15:30 Uhr ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten zwei PKW. Mit einem Sachschaden von rund 4.000 Euro musste ein Fahrzeug abgeschleppt werden. Gegen 16:00 Uhr kollidierten im Kreisverkehr in der Geschwister-Scholl-Straße in Lübbenau ein PKW OPEL und ein MERCEDES Sprinter auf Grund des Nichtbeachtens der Vorfahrt. Der „Rüsselsheimer“ war anschließend ein Fall für den Abschleppdienst. Die Höhe des Blechschadens beträgt etwa 5.000 Euro.

Großräschen: Polizeibeamte stellten am Dienstagnachmittag bei einem 36-Jährigen ein im Jahr 2013 gestohlenes und seitdem in Fahndung stehendes Fahrrad der Marke Bulls fest. Das Rad wurde sichergestellt. Gegen den Mann ermittelt jetzt die Kriminalpolizei wegen des Verdachtes der Hehlerei.

Sedlitz: Bei Sedlitz stellten Polizeibeamte am Dienstag gegen 18:30 Uhr einen unsicher fahrenden Fahrradfahrer fest. Bei der anschließenden Kontrolle ergab ein Atemalkoholtest bei dem 22-jährigen Mann einen Wert von 2,25 Promille. Daraufhin wurde eine beweissichernde Blutprobe veranlasst und in einem Krankenhaus realisiert. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen gegen den jungen Mann übernommen.

Schwarzheide, Vetschau: Am Mittwoch gegen 00:45 Uhr stellten Polizeibeamte bei einem 29-jährigen Mann in der Justus-von-Liebig-Straße in Schwarzheide Cannabis fest und stellten es sicher. Eine 30-jährige Autofahrerin wurde am Mittwoch gegen 01:15 Uhr in der Kraftwerkstraße in Vetschau durch Polizeibeamte kontrolliert. Ein Drogenvortest reagierte positiv auf Kokain. Daraufhin wurde eine beweissichernde Blutprobe veranlasst und in einem Krankenhaus realisiert. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen übernommen.

A13 bei Ruhland: Der Fahrer eines PKW VW rief am Dienstag gegen 16:15 Uhr die Polizei, da er einen Verkehrsunfall unweit des Rastplatzes Ruhlander Heide hatte. Nach einer kurzen Unaufmerksamkeit war er nach links von der Fahrbahn abgekommen und mit der Mittelschutzplanke kollidiert. Er blieb unverletzt und der Touran bei einem Sachschaden von rund 3.000 Euro fahrbereit.

Polizei- und Feuerwehrmeldungen der Region

Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren