Saßleben Mittwoch, 12 Juni 2019 von Redaktion

Nach Zusammenprall mit Zug in Saßleben: 72-Jähriger im Krankenhaus gestorben

Nach Zusammenprall mit Zug in Saßleben: 72-Jähriger im Krankenhaus gestorben

Nach dem Zusammenprall eines 72-jährigen Radfahrers mit einem Zug auf einem Bahnübergang in Saßleben ist der Radfahrer gestern im Krankenhaus gestorben. Das hat die Polizei mitgeteilt. Der Mann ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Wie berichtet, hatte sich der Mann während einer Radtour bei Finsterwalde von seiner Ehefrau entfernt und wurde daraufhin als vermisst gemeldet. Er soll dement und orientierungslos gewesen sein.

Die weiteren Polizeimeldungen aus den Landkreisen Elbe-Elster und Oberspreewald-Lausitz

A 13, Ruhlander Heide: In der Nacht zum Mittwoch haben unbekannte Täter auf den Parkplätzen Ruhlander Heide und Elsteraue die Planen von neun Sattelzügen aufgeschlitzt. Nach ersten Erkenntnissen konnten die Täter drei Paletten mit Monitoren von einem LKW entwenden. Konkrete Angaben zur Schadenshöhe liegen noch nicht vor. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen, Kriminaltechniker sicherten zahlreiche Spuren.  

Senftenberg: Im Bereich der Calauer Straße/Krankenhausstraße ereignete sich am frühen Dienstagnachmittag ein Verkehrsunfall, an dem ein PKW PEUGEOT und ein MAZDA beteiligt waren. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.500 Euro.

Calau: Im Kreisverkehr in der Lübbenauer Straße ereignete sich am frühen Dienstagnachmittag ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein PKW DACIA und ein VW. Mit einem Sachschaden von rund 3.000 Euro waren beide Autos weiterhin fahrbereit.

Großräschen, Vetschau: Auf Parkplätzen in der Großenhainer Straße in Großräschen und in der Bahnhofstraße in Vetschau kollidierten am Dienstag jeweils zwei PKW. Da die Unfallverursacher nach den Zusammenstößen geflüchtet waren, wurde nun ein Ermittlungsverfahren wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort eingeleitet. Die Gesamtschadenshöhe beträgt mehrere tausend Euro.

Großräschen: Eine aufmerksame Bürgerin entdeckte am Dienstagabend auf einem Friedhofsgelände einen offensichtlich leblosen Mann. Der alarmierte Notarzt konnte nur noch den Tod des 68-jährigen Mannes feststellen. Im Rahmen erster Ermittlungen der Kriminalpolizei konnten keine Hinweise auf ein Einwirken Dritter festgestellt werden.

Schwarzheide, Ruhland: Ein bislang unbekanntes Pärchen stahl am Dienstagnachmittag gegen 16:00 Uhr aus dem Lagerraum einer gewerblichen Einrichtung in der Schipkauer Straße in Schwarzheide drei Fernsehgeräte im Wert von etwa 2.000 Euro. Der deutschsprechende etwa 40-jährige und zirka 180 Zentimeter große Mann ist von kräftiger Gestalt, trägt braune kurze Haare und ist mit einem blauen T-Shirt bekleidet. Seine etwa 30-jährige weibliche Begleitung hat lange blonde Haare.

Zeitnah und nur wenige Kilometer entfernt, versuchte ein Mann aus dem Lagerraum eines Verbrauchermarktes im Elsterbogen in Ruhland mehrere Dutzend Päckchen Kaffee zu stehlen. Er wurde aber noch rechtzeitig von Mitarbeitern entdeckt, so dass er ohne Beute flüchtete. Die durch Zeugen gemachten Personenbeschreibungen sind sehr ähnlich, so dass ein Tatzusammenhang nicht ausgeschlossen werden kann. Die Polizei sucht mögliche Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu den handelnden Personen geben können. Melden Sie sich bitte telefonisch in der Polizeiinspektion Oberspreewald-Lausitz in Senftenberg unter 03573 880 oder nutzen Sie das Internet unter www.polizei.brandenburg.de/onlineservice/hinweis-geben

Klein Beuchow: Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Mittwoch auf einem Parkplatz in der Ortslage von Klein Beuchow gewaltsam Zugang in einen MERCEDES-Kleintransporter und stahlen aus dem Sprinter ein Steuergerät. Die Schadenshöhe beträgt mehrere hundert Euro. 

Finsterwalde:  In der Dresdner Straße ereignete sich am Dienstagnachmittag ein Zusammenstoß zwischen einem PKW MAZDA und einem 87-jährigen Rollstuhlfahrer. Der Rentner blieb unverletzt. Die Schadenshöhe an beiden „Fahrzeugen“ ist nicht bekannt.

Finsterwalde: Am Mittwoch gegen 07:45 Uhr kollidierte in der Holsteiner Straße ein FORD-Kleintransporter mit einem parkenden PKW RENAULT. Die Schadenshöhe beträgt etwa 2.500 Euro.

Bönitz: Da eine Autofahrerin mit einem PKW MAZDA am Dienstagabend zwischen Bönitz und Zinsdorf einem Wildtier auswich, verlor sie kurzzeitig die Gewalt über das Auto und kam mit ihm von der Fahrbahn ab. Die Schadenshöhe an dem nicht mehr fahrbereiten Fahrzeug beträgt etwa 2.000 Euro.

Falkenberg: Aus bislang unbekannter Ursache stürzte am Mittwochvormittag gegen 10:30 Uhr ein 76-jähriger Fahrradfahrer in der Uebigauer Straße. Der Rentner verletzte sich am Kopf und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

red/Pressinfo

Bild: Marco Zaremba_pixelio.de

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote