Landkreis
Oberspreewald-Lausitz Montag, 05 Oktober 2020 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

BAB 13 bei Klettwitz: Die Fahrerin eines PKW HUYNDAI rief am Sonntagmittag die Polizei, da sie zwischen Schwarzheide und Klettwitz einen Verkehrsunfall hatte. Sie war unvermittelt nach links von der Fahrbahn abgekommen und nach der Kollision mit der Mittelschutzplanke gegen die rechte Schutzplanke geschleudert worden, wo drei Pfosten der Sicherungseinrichtung abrissen. Die 74-Jährige blieb unverletzt, aber das Auto war bei einem Gesamtschaden von rund 8.000 Euro ein Fall für den Abschleppdienst. Die zur Absicherung der Unfallstelle erforderliche Sperrung in Fahrtrichtung Berlin sorgte bis etwa 14:00 Uhr für Verkehrsbehinderungen und einen Stau.

Weitere Polizeimeldungen aus Oberspreewald-Lausitz

Zinnitz: Im Bereich der L 52 bei Zinnitz/Autobahnanschlussstelle Calau ereignete sich am Sonntagmittag ein Vorfahrtunfall. Dabei kollidierten ein PKW VW und ein
VW-Transporter mit Anhänger. Mit einem Sachschaden von mehreren hundert Euro waren beide Fahrzeuge weiterhin fahrbereit.

Vetschau: Polizeibeamte kontrollierten am Samstagabend gegen 20:30 Uhr einen 20-jährigen Fahrradfahrer in der Berliner Straße. Dabei stellten sie fest, dass das Rad im September 2020 in Lübbenau gestohlen worden war und seitdem in Fahndung steht. Des Weiteren wurden Drogenutensilien bei dem jungen Mann aufgefunden und sichergestellt. Nach einem Bürgerhinweis wurde am späten Sonntagnachmittag in einem Keller in der Erich-Weinert-Straße ein im Februar 2020 in Cottbus gestohlenes Fahrrad fest- und sichergestellt. Nach Abschluss aller kriminalpolizeilichen Maßnahmen werden die Zweiräder ihren rechtmäßigen Eigentümern übergeben.

Kostebrau: Am Wochenende drangen unbekannte Täter gewaltsam in ein Feuerwehrgerätehaus in der Ernst-Thälmann-Straße ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Was im Einzelnen entwendet wurde sowie die Gesamtschadenshöhe ist gegenwärtig Gegenstand von kriminalpolizeilichen Ermittlungen.

Großräschen: Am Sonntagmorgen stellten Angestellte einer gewerblichen Einrichtung den Diebstahl einer Geldkassette aus einem Büro fest. In dieser befand sich Bargeld in einer bislang unbekannten Höhe. Polizeibeamte konnten am Nachmittag auf einem Fahrradweg zwischen Großräschen und Senftenberg nach einem Bürgerhinweis die Schatulle ohne Inhalt auffinden und sicherstellen. Kriminaltechniker sicherten Spuren. Die weiteren Ermittlungen hat die Kriminalpolizei übernommen.

Guteborn, Lieske, Klettwitz: Auf der Ortsverbindungsstraße zwischen Grünewald und Guteborn erfasste am Montagmorgen gegen 06:00 Uhr ein VW-Kleintransporter ein die Fahrbahn kreuzendes Wildschwein. Der Schwarzkittel verendete nahe der Unfallstelle. Am nicht mehr fahrbereiten Fahrzeug entstand ein Sachschaden von rund 3.000 Euro. Fast zeitgleich kollidierten zwischen Lieske und Proschim ein PKW HYUNDAI und ein Reh. Das Tier flüchtete und hinterließ einen Blechschaden von etwa 2.000 Euro. Bereits am Sonntagabend gegen 19:00 Uhr kollidierten auf einer Kreisstraße zwischen Klettwitz und Schipkau ein PEUGEOT und ein Reh. Das verletzte Tier rannte davon. Am Auto entstand ein geschätzter Schaden von 2.000 Euro.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren