Oberspreewald-Lausitz Montag, 06 April 2020 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Groß Beuchow: Durch ein offenes Hoftor eines Grundstücks an der Beuchower Hauptstraße rannte am Sonntag gegen 14:00 Uhr ein Hund auf die Straße. Der Fahrer eines PKW SKODA konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasst das Tier, welches in der Folge verstarb. An dem Auto entstanden Schäden von knapp 1.000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt.

Drochow:  Am Sonntagnachmittag kam es an einem Aussichtspunkt bei Drochow zu einer Körperverletzung. Nach dem jetzigen Ermittlungsstand sprach ein bereits polizeilich bekannter und unter psychischen gesundheitlichen Problemen leidender 33-jähriger Mann eine 4-köpfige jugendliche Personengruppe an und bedrohte diese. In der weiteren Folge schlug er einen 16-Jährigen mehrfach gegen den Kopf und verletzte den Jugendlichen. Anschließend verließ der Mann mit einem Fahrrad den Tatort. Rettungskräfte kümmerten sich anschließend um den Verletzten. Gegen den Tatverdächtigen ermittelt jetzt die Kriminalpolizei wegen Körperverletzung und Bedrohung.

bei Kostebrau: Auf der Landstraße 60, nahe dem Abzweig nach Kostebrau, kam es am Montag gegen 07:30 Uhr zu einem Auffahrunfall zwischen einem PKW AUDI und einem VW. Eine 36-jährige Unfallbeteiligte wurde dabei leicht verletzt und wollte bei Bedarf selbstständig einen Arzt aufsuchen. An beiden weiterhin fahrbereiten Autos entstand ein Schaden von rund 2.000 Euro.

Ruhland: Bereits am Freitagnachmittag wurde in Ruhland ein 32-jähriger Mann angerufen. Ihm wurde suggeriert, dass er 28.000 Euro gewonnen hätte. Um an das Geld zu kommen, solle er lediglich für den Transport, Stream-Karten im Wert von 900 Euro kaufen. Auf diesen Trick fiel der junge Mann nicht hinein und erstattete Anzeige.  In diesem Zusammenhang nochmals ein Hinweis der Polizei: Seien Sie skeptisch und aufmerksam, wenn Unbekannte bei Ihnen anrufen und nur das „Beste“ von Ihnen wollen – Ihr Geld! Kontakttelefonnummern und Hinweise zum Schutz vor aktuellen Betrugsmaschen finden Sie auf der Internetseite der Brandenburger Polizei unter www.polizei.brandenburg.de.

Großräschen: Bei einem Wendemanöver beschädigte am Montagvormittag ein LKW eine Laterne in der Gewerbestraße. Anschließend verlies der Brummifahrer pflichtwidrig mit dem Fahrzeug den Unfallort. Die Höhe des Schadens beträgt etwa 1.000 Euro.

Schwarzheide: Durch einen Bürgerhinweis konnte die Polizei am Montagmorgen gegen 07:15 Uhr in der Schipkauer Straße einen alkoholisierten LKW-Fahrer feststellen. Ein Atemalkoholtest ergab bei dem 59-jährigen Sachsen einen Wert von 1,3 Promille. Im Anschluss erfolgten eine beweissichernde Blutprobe und die Sicherstellung des Führerscheins.

Kleinleipsch, Großkmehlen, Frauendorf, Großräschen: Am Sonntagabend und am Montagmorgen kollidierten ein PKW VW bei Kleinleipsch, ein AUDI bei Großkmehlen, ein MAZDA bei Großräschen sowie ein MITSUBISHI bei Frauendorf mit Rehen und Wildschweinen. Die Tiere verendeten und hinterließen an den teils nicht mehr fahrbereiten Autos Schäden zwischen 2.000 Euro und 4.000 Euro.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren