Oberspreewald-Lausitz Montag, 23 September 2019 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Oberspreewald-Lausitz

BAB 13 bei Ortrand: Feuerwehr und Polizei wurde am frühen Montagmorgen alarmiert, da ein brennendes Fahrzeug an der A 13 in Fahrtrichtung Dresden gemeldet worden war. Nach der Kollision mit einem Wildschwein gegen 01:30 Uhr hatte ein OPEL-Kleinwagen Feuer gefangen und stand beim Eintreffen der Kräfte in Vollbrand. Alle drei Fahrzeuginsassen konnten den Corsa unverletzt verlassen, während das Tier den Aufprall nicht überlebte. Das Fahrzeugwrack wurde vom Abschleppdienst geborgen, eine erste Bilanz der Sachschäden liegt bei rund 3.000 Euro. Die zeitweiligen Sperrungen zwischen Ruhland und Ortrand zur Absicherung der Einsätze konnten um 03:30 Uhr aufgehoben werden.

BAB 15 bei Vetschau: Am Montagmorgen wurde die Polizei kurz vor 07:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf die A 15 in Fahrtrichtung Polen gerufen. Zwischen Vetschau und Cottbus-West war ein VW-Kleinwagen von der Straße abgekommen und hatte sich beim Durchfahren des Straßenbanketts überschlagen. Der 25-jährige Fahrer erlitt dabei Verletzungen, die eine medizinische Versorgung im CTK erforderten. Bei einem Sachschaden von etwa 5.000 Euro war der Polo anschließend ein Fall für den Abschleppdienst. Um 08:30 Uhr konnte die zeitweilige Sperrung einer Fahrspur zur Absicherung der Unfallstelle aufgehoben werden. Auf der Gegenfahrbahn war es kurz vor 08:00 Uhr zu einem weiteren Verkehrsunfall gekommen. Bei einem Auffahrunfall zwischen einem PKW AUDI und einem BMW wurden rund 8.000 Euro Sachschaden verursacht. Verletzt wurde dabei niemand und beide Autos blieben fahrbereit.

Niemtsch: Am Sonntag wurde die Sachbeschädigung an einem Bootsmotor zur Anzeige gebracht. Das dazu gehörige Boot lag an seinem Liegeplatz am Senftenberger See. Die Unbekannten richteten so in den letzten Tagen einen Schaden von etwa 1.000 Euro an.

Sedlitz: Auf Grund unangepasster Geschwindigkeit touchierte eine 34-jährige Motorradfahrerin am Sonntagnachmittag den Bordstein der Verkehrsinsel in Sedlitz mit ihrer KAWASAKI. Die alarmierte Feuerwehr musste auslaufende Betriebsflüssigkeiten das Krades auf der Fahrbahn binden. Augenscheinlich wurde die Frau nicht verletzt. Die Höhe des Sachschadens wurde auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Senftenberg, Hohenbocka: Auf der B169 bei Senftenberg kollidierten am Sonntagabend gegen 20:45 Uhr ein Wildschwein und ein PKW SEAT. Das Auto war anschließend nicht mehr fahrbereit. Die Schadenshöhe wurde auf etwa 2.000 Euro geschätzt. Das Tier verendete noch an der Unfallstelle. Ein PKW DACIA und ein Wildschwein stießen am Montagmorgen gegen 06:30 Uhr auf einer Landstraße bei Hohenbocka zusammen. Um den verendeten Schwarzkittel kümmerte sich im Anschluss der zuständige Jagdpächter. Die Schadenshöhe am Auto ist nicht bekannt.

Lauchhammer: Am Montag gegen 00:50 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in der Torfstichallee eine 21-jährige Autofahrerin. Ein Drogenschnelltest verlief dabei positiv auf Opiate und Amphetamine. Zur Beweissicherung erfolgte eine Blutprobe in einem Krankenhaus. Gegen die junge Frau ermittelt jetzt die Kriminalpolizei wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Senftenberg: In der Senftenberger Innenstadt wurde am Sonntag gegen 20:00 Uhr eine 37-Jährige Frau durch Polizeibeamte festgestellt, welche gegenwärtig durch einen Haftbefehl gesucht wurde. Die Frau versuchte, sich der Festnahme durch Flucht mit einem Fahrrad zu entziehen, was ihr aber nicht gelang. Sie wurde in Polizeigewahrsam genommen. 

Senftenberg: Am Samstagabend eskalierte auf einem Campingplatz am Senftenberger See eine zunächst verbal geführte Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen in eine körperliche. Dabei wurden eine 30-jährige Frau an der Schulter sowie ein 29-jähriger Mann mittels eines Gegenstandes erheblich am Kopf verletzt. Um die Lage zu deeskalieren, reiste noch in den Abendstunden eine Gruppe ab. Am Sonntagnachmittag wurde die Polizei wiederum vor Ort gerufen. Dort war die verbleibende Gruppe, welche schon am Vorabend für einen Polizeieinsatz gesorgt hatte, abermals auffällig geworden und hatte Straftaten verübt. Der Objektverantwortliche sprach den alkoholisierten Männern daraufhin einen Platzverweis aus, dem sie zögerlich nachkamen. Die Kriminalpolizei ermittelt jetzt wegen Beleidigung, Hausfriedensbruch, Bedrohung, Sachbeschädigung und Androhung von Straftaten.

Schwarzheide: Beim Verlassen eines Tankstellengeländes in der Schipkauer Straße übersah der Fahrer eines PKW am Montagvormittag eine 79-jährige Fahrradfahrerin. Bei dem Verkehrsunfall wurde die Rentnerin verletzt und noch vor Ort durch Rettungskräfte behandelt. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt.

 

Foto: NicoLeHe, pixelio.de

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote