Niederlausitz Samstag, 23 August 2014 von Redaktion

Tausende demonstrieren mit internationaler Menschenkette in der Lausitz - Protest gegen Braunkohle erreicht neue Dimension

Tausende demonstrieren mit internationaler Menschenkette in der Lausitz - Protest gegen Braunkohle erreicht neue Dimension

Kerkwitz, 23. 8. 2014 – Gut 7500 Menschen aus über 20 Ländern haben heute Hand in Hand gegen weitere Braunkohletagebaue und für eine echte Energiewende demonstriert. Sie bildeten eine grenzüberschreitende, acht Kilometer lange Menschenkette zwischen den Ortschaften Kerkwitz in Deutschland und Grabice in Polen. Diesen beiden und weiteren Orten droht die Abbaggerung für weitere Tagebaue. Die Grenzquerung erfolgte in Groß Gastrose, wo die Demonstranten in den Grenzfluss Neiße wateten und somit für eine geschlossene Kette sorgten. „Es ist überwältigend, dass gut 7500 Menschen aus ganz Europa heute mit uns für eine lebenswerte Zukunft ohne weitere Tagebaue demonstriert haben. Das gibt uns Mut und Kraft für die kommenden Jahre. Wir geben nicht auf, bis die Politik einsieht, dass es eine gesellschaftliche Mehrheit gegen Braunkohle gibt“, so Thomas Burchardt, Mitinitiator der Menschenkette und Sprecher des Bündnisses Klinger Runde.

Der Braunkohleboom der vergangenen Jahre hat Deutschlands CO2-Ausstoß zuletzt steigen lassen. Entsprechend gewinnt die Diskussion über die künftige Rolle des schmutzigsten aller Energieträger an Schärfe. Die Braunkohle in den bereits genehmigten Tagebauen reicht aus, um die Kohlekraftwerke der Lausitz noch bis in die 2030er Jahre zu betreiben. Werden weitere Tagebaue genehmigt, würden die klimaschädlichen Kraftwerke bis über die Mitte des Jahrhunderts laufen und so das Erreichen der deutschen Klimaziele unmöglich machen. „Wenn die Bundesregierung nicht jede Glaubwürdigkeit im Klimaschutz verspielen will, muss sie weitere Braunkohlegruben stoppen“, so Anike Peters, Kohleexpertin von Greenpeace Deutschland.

Gemeinsamer deutsch-polnischer Protest am Jahrestag des Hitler-Stalin-PaktsAuch in Polen wächst der Widerstand gegen die katastrophalen Folgen der Braunkohle. Noch immer deckt das Land gut 90 Prozent seines Energiebedarfs mit Kohlekraftwerken. Dabei hat eine Greenpeace-Studie gezeigt, dass das Land bis zum Jahr 2030 die Hälfte seines heutigen Kohlebedarfs durch Erneuerbare Energien ersetzen kann. Ein solcher Ausbau der Erneuerbaren würden zudem mehr als 100.000 neue Arbeitsplätze schaffen. „Viele Polen akzeptieren nicht länger, dass die Regierung das Land an die Kohle fesselt, statt die Erneuerbaren Energien auszubauen. Die Anti-Kohle-Kette hat diesen Menschen heute eine Stimme gegeben“, so Anna Dziadek, Sprecherin der polnischen Bürgerinitiative Stowarzyszenie Nie
Kopalniodkrywkowej.

Die Anti-Kohle-Kette findet am 75. Jahrestag der Unterzeichnung des Hitler-Stalin-Pakts statt. Am 23. 8. 1939 unterzeichneten der deutsche und der sowjetische Außenminister den Pakt und damit die Aufteilung Polens. Neun Tage später folgte der deutsche Überfall auf Polen, der Beginn des Zweiten Weltkriegs. Heute haben Tausende Polen und Deutsche gemeinsam und friedlich für den Erhalt ihrer Heimat und für eine lebenswerte Zukunft demonstriert - ein starkes Symbol für friedliche Nachbarschaft zwischen Polen und Deutschland.

Initiiert wurde die Menschenkette vom lokalen Bündnis Klinger Runde, Greenpeace, BUND, Campact, den Naturfreunden Deutschlands, der Klima-Allianz, Berliner Energietisch, Anti-Atom Berlin, dem Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit der Agenda 21 Gemeinde Schenkendöbern  und der polnischen Bürgerinitiative Stowarzyszenie Nie Kopalniodkrywkowej.

Quelle: Greenpeace/ Klinger Runde

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote

Termine

Alle
object(stdClass)#2851 (3) {
  [0]=>
  object(stdClass)#2869 (5) {
    ["Event"]=>
    object(stdClass)#2871 (27) {
      ["id"]=>
      string(6) "231623"
      ["parent"]=>
      NULL
      ["name"]=>
      string(40) " Ring frei im Glad-House: „Kämpft!“"
      ["teaser"]=>
      string(67) "Cottbuser Boxverein 2010 e.V. präsentiert wieder Kampfsport-Abend "
      ["description"]=>
      string(1701) "Nach den erfolgreichen Veranstaltungen 2016 und 2017 findet in diesem Jahr wieder der „Boxabend“ des Cottbuser Boxvereins 2010 (CBV) statt. Das Besondere: Auch Kämpfer unterschiedlicher Kampfsportarten treten gegeneinander an. Mit dabei sind die Vereine Shogun Cottbus, Doitsu Budo Kwai, Taeguk und der Fightclub 193 Schwarzheide. Neun spannende Kämpfe in Boxen, Kickboxen, Vollkontakt-Karate und Muay Thai sind geplant.

Als Ring Girl konnte die amtierende Miss Brandenburg Marie-Charlott Köhler gewonnen werden! Die Berliner Hip-Hop Crew „NovuS Lines“ wird im Ring rappen und „Berlin Twister“ Turnakrobatik zelebrieren. Moderiert wird der Boxabend von Jörg Tudyka, Tudyka. PR, dessen Alter Ego The Rockin` Pebble als DJ die Atmosphäre musikalisch anheizen wird.

Im Cottbuser Kämpferpool sind der erfahrene Boxer und Trainer Marcel „Recycling Fighter“ Jahn, Eddy „The Blizzard“ Koralka als Gaststarter, das Nachwuchstalent Max Wentzel, die BTU-Studentin Julia „Orange Storm“ Piro (Hochschulmeisterschaften 2019), die an diesem Abend erstmalig boxende Tae kwon do-Kämpferin Canan „Polish Stone“ Tas, der Ostsee-Pokal-Gewinner Hashmat „Hashi“ Hamra aus Afghanistan und Eric „Der Seewolf jr.“ Urbicht. Als Hauptkämpfer des Abends bereitet sich der Boxer Max „Mad Max“ Albrecht aus Spremberg vor. In Karate tritt Max Julian „MJP“ Piskorski an und im Kickboxen ist der Kampfsport-Allrounder Michael „Some Beast“ Osmolowsky zu erleben.

 „Boxabend“, Glad-House Cottbus,

29. November 2019, Einlass 19 Uhr, Beginn 20 Uhr
VVK für 9,00 € (zzgl. Gebühren an allen bekannten Vorverkaufsstellen und im Internet z.B. www.eventim.de) geben."
      ["start"]=>
      string(19) "2019-11-29 19:00:00"
      ["end"]=>
      string(19) "2019-11-29 23:59:00"
      ["fsk"]=>
      NULL
      ["tip_start"]=>
      string(19) "2019-10-11 20:00:00"
      ["tip_end"]=>
      string(19) "2019-11-29 21:00:00"
      ["is_tip"]=>
      string(1) "1"
      ["image"]=>
      string(0) ""
      ["thumb_params"]=>
      string(0) ""
      ["files"]=>
      NULL
      ["ticket_cost"]=>
      string(4) "9,00"
      ["freeticket_amount"]=>
      NULL
      ["freeticket_accretion"]=>
      NULL
      ["booking"]=>
      string(0) ""
      ["activated"]=>
      string(1) "1"
      ["repeat_settings"]=>
      NULL
      ["hits"]=>
      string(3) "366"
      ["imported"]=>
      string(1) "1"
      ["created"]=>
      string(19) "2019-10-11 15:35:01"
      ["contact_id"]=>
      NULL
      ["orgenizer_id"]=>
      NULL
      ["user_id"]=>
      string(2) "15"
      ["location_id"]=>
      string(3) "212"
    }
    ["Location"]=>
    object(stdClass)#2883 (22) {
      ["id"]=>
      string(3) "212"
      ["catid"]=>
      string(1) "0"
      ["name"]=>
      string(32) "Glad House - Jugendkulturzentrum"
      ["description"]=>
      string(434) "Das Glad-House ist ein Jugendkulturzentrum in Cottbus, nahe dem Zentrum. Es bietet: hörenswerte Bands, sehenswerte Filme, junges Theater, coole Partys; hier kann man lernen, Geschichten zu schreiben, Videos zu produzieren, zu trommeln, Theater zu spielen, an Workshops besonderer Art teilnehmen.
Auch wer relaxen, Leute treffen oder kennen lernen, mit 25 anderen chinesisch Tischtennis spielen oder kickern will, ist uns willkommen."
      ["address"]=>
      string(36) "Straße der Jugend 16, 03046 Cottbus"
      ["street"]=>
      string(18) "Straße der Jugend"
      ["house_number"]=>
      string(2) "16"
      ["plz"]=>
      string(5) "03046"
      ["place"]=>
      string(7) "Cottbus"
      ["tel"]=>
      string(12) "0355/3802427"
      ["fax"]=>
      string(0) ""
      ["url"]=>
      string(24) "http://www.gladhouse.de/"
      ["lat"]=>
      string(18) "51.754337310791016"
      ["lng"]=>
      string(18) "14.333642959594727"
      ["tip_start"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["tip_end"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["image"]=>
      string(36) "8f51836755be3c77ba92a5640a66f20f.jpg"
      ["thumb_params"]=>
      string(49) "{"x":12,"y":21,"x2":939,"y2":639,"w":927,"h":618}"
      ["mail"]=>
      string(0) ""
      ["gallery_path"]=>
      NULL
      ["attachments"]=>
      string(0) ""
      ["videos"]=>
      string(0) ""
    }
    ["Category"]=>
    array(1) {
      [0]=>
      object(stdClass)#2868 (8) {
        ["id"]=>
        string(1) "4"
        ["name"]=>
        string(16) "Sport & Freizeit"
        ["parent_id"]=>
        string(1) "0"
        ["lft"]=>
        string(1) "3"
        ["rght"]=>
        string(1) "5"
        ["items"]=>
        string(3) "256"
        ["level"]=>
        string(1) "2"
        ["EventsHasCategory"]=>
        object(stdClass)#2867 (3) {
          ["id"]=>
          string(6) "248817"
          ["event_id"]=>
          string(6) "231623"
          ["categorie_id"]=>
          string(1) "4"
        }
      }
    }
    ["Tag"]=>
    array(0) {
    }
    ["Media"]=>
    array(0) {
    }
  }
  [1]=>
  object(stdClass)#2864 (5) {
    ["Event"]=>
    object(stdClass)#2865 (28) {
      ["id"]=>
      string(6) "230444"
      ["parent"]=>
      NULL
      ["name"]=>
      string(42) "Der Räuber Hotzenplotz und die Mondrakete"
      ["teaser"]=>
      string(0) ""
      ["description"]=>
      string(0) ""
      ["start"]=>
      string(19) "2019-10-05 15:00:00"
      ["end"]=>
      string(19) "2019-11-05 20:00:00"
      ["fsk"]=>
      NULL
      ["tip_start"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["tip_end"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["is_tip"]=>
      string(1) "0"
      ["image"]=>
      string(0) ""
      ["thumb_params"]=>
      string(0) ""
      ["files"]=>
      NULL
      ["ticket_cost"]=>
      string(0) ""
      ["freeticket_amount"]=>
      NULL
      ["freeticket_accretion"]=>
      NULL
      ["booking"]=>
      string(0) ""
      ["activated"]=>
      string(1) "1"
      ["repeat_settings"]=>
      NULL
      ["hits"]=>
      string(3) "174"
      ["imported"]=>
      string(1) "0"
      ["created"]=>
      string(19) "2019-09-22 16:30:50"
      ["contact_id"]=>
      NULL
      ["orgenizer_id"]=>
      NULL
      ["user_id"]=>
      string(2) "19"
      ["location_id"]=>
      string(3) "349"
      ["is_top"]=>
      string(1) "0"
    }
    ["Location"]=>
    object(stdClass)#2863 (22) {
      ["id"]=>
      string(3) "349"
      ["catid"]=>
      string(1) "0"
      ["name"]=>
      string(27) "Raumflugplanetarium Cottbus"
      ["description"]=>
      string(0) ""
      ["address"]=>
      string(29) "Lindenplatz 21, 03042 Cottbus"
      ["street"]=>
      string(11) "Lindenplatz"
      ["house_number"]=>
      string(2) "21"
      ["plz"]=>
      string(5) "03042"
      ["place"]=>
      string(7) "Cottbus"
      ["tel"]=>
      string(11) "0355 713109"
      ["fax"]=>
      string(12) "0355 7295822"
      ["url"]=>
      string(34) " http://www.planetarium-cottbus.de"
      ["lat"]=>
      string(18) "51.754463195800780"
      ["lng"]=>
      string(18) "14.344253540039062"
      ["tip_start"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["tip_end"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["image"]=>
      string(0) ""
      ["thumb_params"]=>
      string(0) ""
      ["mail"]=>
      string(0) ""
      ["gallery_path"]=>
      NULL
      ["attachments"]=>
      string(0) ""
      ["videos"]=>
      string(0) ""
    }
    ["Category"]=>
    array(1) {
      [0]=>
      object(stdClass)#2862 (8) {
        ["id"]=>
        string(1) "1"
        ["name"]=>
        string(15) "Bühne & Kultur"
        ["parent_id"]=>
        string(1) "0"
        ["lft"]=>
        string(1) "0"
        ["rght"]=>
        string(1) "2"
        ["items"]=>
        string(4) "1892"
        ["level"]=>
        string(1) "0"
        ["EventsHasCategory"]=>
        object(stdClass)#2861 (3) {
          ["id"]=>
          string(6) "247203"
          ["event_id"]=>
          string(6) "230444"
          ["categorie_id"]=>
          string(1) "1"
        }
      }
    }
    ["Tag"]=>
    array(0) {
    }
    ["Media"]=>
    array(2) {
      [0]=>
      object(stdClass)#2860 (4) {
        ["id"]=>
        string(1) "4"
        ["name"]=>
        string(10) "lausebande"
        ["items"]=>
        string(4) "3665"
        ["EventsHasMedia"]=>
        object(stdClass)#2859 (3) {
          ["id"]=>
          string(5) "73244"
          ["event_id"]=>
          string(6) "230444"
          ["media_id"]=>
          string(1) "4"
        }
      }
      [1]=>
      object(stdClass)#2858 (4) {
        ["id"]=>
        string(1) "5"
        ["name"]=>
        string(16) "lausebande_print"
        ["items"]=>
        string(4) "3665"
        ["EventsHasMedia"]=>
        object(stdClass)#2857 (3) {
          ["id"]=>
          string(5) "73245"
          ["event_id"]=>
          string(6) "230444"
          ["media_id"]=>
          string(1) "5"
        }
      }
    }
  }
  [2]=>
  object(stdClass)#2855 (5) {
    ["Event"]=>
    object(stdClass)#2856 (28) {
      ["id"]=>
      string(6) "215639"
      ["parent"]=>
      NULL
      ["name"]=>
      string(11) "Wochenmarkt"
      ["teaser"]=>
      NULL
      ["description"]=>
      NULL
      ["start"]=>
      string(19) "2019-10-21 08:00:00"
      ["end"]=>
      string(19) "2019-10-21 16:00:00"
      ["fsk"]=>
      string(1) "0"
      ["tip_start"]=>
      NULL
      ["tip_end"]=>
      NULL
      ["is_tip"]=>
      string(1) "0"
      ["image"]=>
      NULL
      ["thumb_params"]=>
      NULL
      ["files"]=>
      NULL
      ["ticket_cost"]=>
      NULL
      ["freeticket_amount"]=>
      NULL
      ["freeticket_accretion"]=>
      NULL
      ["booking"]=>
      string(38) "Nähere Informationen finden Sie hier."
      ["activated"]=>
      string(1) "1"
      ["repeat_settings"]=>
      NULL
      ["hits"]=>
      string(2) "24"
      ["imported"]=>
      string(1) "1"
      ["created"]=>
      string(19) "2019-04-21 04:15:14"
      ["contact_id"]=>
      NULL
      ["orgenizer_id"]=>
      NULL
      ["user_id"]=>
      string(1) "0"
      ["location_id"]=>
      string(3) "122"
      ["is_top"]=>
      string(1) "0"
    }
    ["Location"]=>
    object(stdClass)#2854 (22) {
      ["id"]=>
      string(3) "122"
      ["catid"]=>
      string(1) "0"
      ["name"]=>
      string(21) "Gelsenkirchener Allee"
      ["description"]=>
      string(0) ""
      ["address"]=>
      string(35) "Gelsenkirchener Allee
03048 Cottbus"
      ["street"]=>
      string(0) ""
      ["house_number"]=>
      string(0) ""
      ["plz"]=>
      string(5) "03048"
      ["place"]=>
      string(0) ""
      ["tel"]=>
      NULL
      ["fax"]=>
      NULL
      ["url"]=>
      NULL
      ["lat"]=>
      NULL
      ["lng"]=>
      NULL
      ["tip_start"]=>
      NULL
      ["tip_end"]=>
      NULL
      ["image"]=>
      NULL
      ["thumb_params"]=>
      NULL
      ["mail"]=>
      NULL
      ["gallery_path"]=>
      NULL
      ["attachments"]=>
      string(0) ""
      ["videos"]=>
      string(0) ""
    }
    ["Category"]=>
    array(1) {
      [0]=>
      object(stdClass)#2853 (8) {
        ["id"]=>
        string(1) "7"
        ["name"]=>
        string(12) "Dies & Jenes"
        ["parent_id"]=>
        string(1) "0"
        ["lft"]=>
        string(1) "6"
        ["rght"]=>
        string(1) "8"
        ["items"]=>
        string(4) "8373"
        ["level"]=>
        string(1) "2"
        ["EventsHasCategory"]=>
        object(stdClass)#2852 (3) {
          ["id"]=>
          string(6) "231561"
          ["event_id"]=>
          string(6) "215639"
          ["categorie_id"]=>
          string(1) "7"
        }
      }
    }
    ["Tag"]=>
    array(0) {
    }
    ["Media"]=>
    array(0) {
    }
  }
}