Landkreis
Niederlausitz Sonntag, 10 Januar 2021 von Redaktion

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen 04.01. - 10.01.2021

Coronavirus in der Lausitz. Aktuelle Lage und Entscheidungen 04.01. - 10.01.2021

 

19:57 Uhr 09.01.2021 | Bautzen: 171 neue Fälle / 7-Tage-Inzidenz bei 532,33

Im Landkreis Bautzen sind am Sonnabend, 9. Januar 2021, insgesamt 171 Coronavirus-Neuinfektionen registriert worden. Weitere 357 Patienten gelten als genesen. 2.564 Personen sind aktuell infiziert.

Die 7-Tage-Inzidenz liegt bei 533,33 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. 4.460 Infizierte und Kontaktpersonen ersten Grades befinden sich derzeit in Quarantäne.

In den Kliniken im Landkreis Bautzen werden derzeit nach Meldung der Klinikleitstelle Dresden/Ostsachsen 254 Corona-Patienten behandelt, 38 davon auf einer Intensivstation. 

Neue Corona-Regeln ab Montag

Der Freistaat ändert ab Montag seine Corona-Schutz-Verordnung. Die bestehenden Regelungen werden im Wesentlichen bis 7. Februar 2021 verlängert. Folgende Neuerungen gibt es:

Kontaktbeschränkungen: Ein Hausstand darf sich – neben Partner oder Partnerin und bei der Wahrnehmung des Sorge-/Umgangsrechts – nur noch mit einer weiteren Person treffen. Es gibt keine Sonderregel für Kinder mehr. Eine Ausnahme sind so genannte Betreuungsgemeinschaften für Kinder unter 14 Jahren und zu pflegende Personen. Hier dürfen sich künftig zwei Hausstände ohne Begrenzung der Personenzahl treffen, wobei eine geschäftsmäßige Betreuung nicht gemeint ist, sondern die Betreuung in festen Gruppen von Nachbarn oder Familien.

Kantinen dürfen nur noch Essen zum Mitnehmen anbieten. Ausnahmen bestehen dann, wenn das Essen am Arbeitsplatz nicht eingenommen werden kann und gleichzeitig die Essenausgabe entzerrt werden kann.

Solarien und Sonnenstudios müssen schließen. Wenn möglich, soll auf die Nutzung von Bus und Bahn verzichtet werden. Unternehmen sollen so viele Beschäftigte ins Home-Office schicken.

Testpflicht für Grenzpendler und Grenzgänger

Erst ab Montag, 18. Januar 2021, gilt die regelmäßige Testpflicht für Grenzpendler und Grenzgänger. Anders als bisher geplant. Zudem müssen sich diese nur noch einmal in der Woche testen lassen. Schnelltests sind zugelassen. Ebenso werden tschechische und polnische Tests anerkannt. Der genaue Verordnungstext ist noch nicht auf www.coronavirus.sachsen.de veröffentlicht. Der Freistaat will jeden Test mit 10 Euro unterstützen, genaue Informationen dazu liegen noch nicht vor.

Für die Testungen gibt es jetzt ein Angebot: Ab Freitag den 15.01.2021 wird ein privat betriebenes Schnelltestzentrum mit einer Kapazität von bis zu 1200 Testungen pro Tag direkt an der A4 (Autobahn Rasthof Kodersdorf, Aral-Tankstelle, Siedlerweg, 02923 Kodersdorf) errichtet. Mehr Informationen zu Kosten und Ablauf gibt es auf der Webseite des Testcenter Görlitz.

Schulen bleiben geschlossen, Präsenz-Unterricht für Abschlussklassen ab 18. Januar

Schulen, Schulinternate und Einrichtungen der Kindertagesbetreuung bis zum 7. Februar geschlossen. Nur die Abschlussklassen an Oberschulen, Förderschulen (die nach Lehrplänen der Oberschule unterrichtet werden), Gymnasien (Jahrgangsstufen 11 und 12), Beruflichen Gymnasien (Jahrgangsstufen 12 und 13), Fachoberschulen, Abendoberschulen, Abendgymnasien (Jahrgangsstufen 11 und 12) und Kollegs (Jahrgangsstufen 11 und 12) dürfen ab 18. Januar wieder in die Schule gehen. Der Unterricht wird aus Infektionsschutzgründen in geteilten Klassen stattfinden. Alle übrigen Kinder und Jugendlichen verbleiben in häuslicher Lernzeit. Für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe (Grundschule und Förderschule Klassenstufe 1–4) sowie für Kita- und Hortkinder wird weiterhin eine Notbetreuung angeboten.

Keine Notbetreuung, kein Kita-Elternbeitrag

Eltern, die ihr Kind aufgrund des aktuellen Lockdowns nicht in Krippe, Kindergarten, Hort oder in der Kindertagespflege betreuen lassen können, müssen dafür keine Elternbeiträge entrichten. Für den Zeitraum vom 14. Dezember 2020 bis 17. Januar 2021 wird ein Monatsbeitrag pauschal erstattet. Die Rückerstattung der Elternbeiträge erfolgt über die jeweiligen Träger der Einrichtungen. Der Landtag muss der Regelung noch zustimmen.

    Vergleich zum Vortag
Gesamtzahl aller bestätigten Infektionen: 15.766 + 171
Genesene Patienten: 12.845 + 357
Todesfälle: 357 +/- 0
Aktuell erkrankt: 2.564 - 186

davon stationär:

181 + 14
Quarantänen aktuell: 4.460 - 40
Quarantänen beendet: 45.586 + 450
Tests vom Vortag:
(nur Gesundheitsamt, ohne Hausärzte)
157  
7-Tage-NeuInfektionen:
(Bezogen auf die Gesamteinwohnerzahl)
1597  
7-Tage-NeuInfektionen:
(Bezogen auf 100.000 Einwohner)
532,33  

 

19:34 Uhr 09.01.2021 | Görlitz: 16 Todesfälle / 152 Neuinfektionen / Inzidenzwert bei 470,87 

Aktuelle Zahlen - Stand 09.01.2021, 12 Uhr

 Aktuell 

Neu zum Vortag

Aktuell infizierte Personen 4228 + 152*
davon stationär in Behandlung im Landkreis Görlitz 230 0

152 Neuinfektionen, 211 genesene Personen und 16 nachgemeldete Todesfälle für den Zeitraum vom 25.12.2020 bis 05.01.2021

7-Tage-Inzidenz

Tag 7

Tag 6

Tag 5

Tag 4

Tag 3

Tag 2

Tag 1

GESAMT

je 100T EW

03.01. 04.01. 05.01. 06.01. 07.01. 08.01. 09.01.    
39 9 202 392 231 165 152 1.190 470,87

* Einwohnerzahl 252.725 zum 31.12.2019

Aktuell wurden im Landkreis Görlitz 152 neue Infektionen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 zum Vortag festgestellt. Bei den positiv getesteten Personen handelt es sich um 148 Erwachsene und vier Kinder.

Derzeit sind 4.228 Personen infiziert. Die 7-Tage-Inzidenz beträgt 470,87 je 100.000 Einwohner.

230 Menschen werden derzeit stationär in den Kliniken des Landkreises Görlitz behandelt, 25 davon benötigen eine intensivmedizinische Betreuung.

Seit Beginn der Pandemie im März 2020 haben sich im Landkreis Görlitz nachweislich 12.473 Menschen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 infiziert. 7.694 Personen sind zum heutigen Zeitpunkt genesen.

Darüber hinaus wurden dem Gesundheitsamt heute weitere 16 Todesfälle für den Zeitraum vom 25. Dezember 2020 bis 5. Januar 2021 gemeldet, die in Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion stehen. Es handelt es sich dabei um sieben Frauen und neun Männer im Alter von 63 bis 94 Jahren. Damit erhöht sich die Zahl der Todesfälle im Landkreis Görlitz auf 551.


Neue Corona-Schutz-Verordnung ab 11. Januar
Aufgrund der weiter anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen in Sachsen hat die Landesregierung in ihrer gestrigen Kabinettssitzung eine neue Corona-Schutz-Verordnung beschlossen. Berücksichtigt wurden die Beschlüsse der Ministerpräsidentinnen und -präsidenten und der Kanzlerin am 5. Januar. Die neue Verordnung gilt vom 11. Januar 2021 bis einschließlich 7. Februar 2021.

Im Wesentlichen gelten die Regelungen der aktuell noch bis zum 10. Januar gültigen Verordnung weiter. Neu geregelt sind darin u.a. Empfehlungen zu Fahrten mit dem ÖPNV, zum mobilen Arbeiten, weitere verschärfende Kontaktbeschränkungen, die Schließung von Solarien und Sonnenstudios und Kantinen und Mensen, soweit die Arbeitsabläufe dies zulassen, sowie die Schließung von Schulen und Kitas bis zum 7. Februar

Ab dem 18. Januar gibt es lediglich für die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen an Oberschulen, Förderschulen, Gymnasien (Jahrgangsstufen 11 und 12), Beruflichen Gymnasien (Jahrgangsstufen 12 und 13), Fachoberschulen, Abendoberschulen, Abendgymnasien (Jahrgangsstufen 11 und 12) und Kollegs (Jahrgangsstufen 11 und 12) wieder Präsenzunterricht.

Alle übrigen Kinder und Jugendlichen verbleiben in häuslicher Lernzeit. Für Schülerinnen und Schüler der Primarstufe (Grundschule und Förderschule Klassenstufe 1 – 4) sowie für Kita- und Hortkinder wird weiterhin eine Notbetreuung angeboten.

Zudem wird der Zeitraum der Winterferien verändert. Die Winterferien beginnen demzufolge am 31. Januar und enden mit dem 6. Februar als letzten Ferientag. Im Gegenzug werden die Osterferien verlängert. Sie beginnen am 27. März und enden wie geplant am 10. April.

Der genaue Wortlaut der neuen Corona-Schutz-Verordnung, die Listen der Berufsgruppen mit Anspruch auf Notbetreuung sowie die Formblätter zum Nachweis der beruflichen Tätigkeit für die Notbetreuung sind unter www.coronavirus.sachsen.de einsehbar.


Quarantänepflicht
Der Landkreis Görlitz weist auf die zwingend einzuhaltenden Regelungen zur häuslichen Quarantäne hin. Diese sind in einer seit dem 1. Dezember 2020 gültigen Allgemeinverfügung des Landkreises zur Absonderung geregelt.

Positiv getestete Personen, Kontaktpersonen der Kategorie 1 sowie Verdachtspersonen müssen sich unverzüglich absondern. Der Zeitraum der Quarantäne wird weiterhin schriftlich bestätigt – als Informationsschreiben per E-Mail oder, wenn dies nicht gewollt oder möglich ist, per Post. Ein darüber hinaus gehender Bescheid ist auf Grundlage der Allgemeinverfügung nicht mehr notwendig.

Die Allgemeinverfügung sowie die Ablaufschemata für die verschiedenen Fälle sind als Orientierung für betroffene Bürgerinnen und Bürger unter http://coronaabsonderung.landkreis.gr/ zu finden.
 

Dauer der Befundübermittlung:

Das Gesundheitsamt weist daraufhin, dass sich die Fristen der Befundübermittlung in manchen Fällen über die 72 Stunden hinaus verzögern können. Um die positiven Befunde schneller vorliegen zu haben, wird empfohlen, sich die Corona-Warn-App des Bundesgesundheitsministeriums herunterzuladen. Sie ist kostenlos im App Store und bei Google Play erhältlich. 


Entwicklung der Infektionsfälle im Landkreis Görlitz ab März 2020

Stadt/GemeindeGemeldete Coronafälle
(davon neue) / aktive / gestorben

davon geheilt

Bad Muskau 212 (+4) 67 † 14 131 (+7)
Beiersdorf 63  20 † 1 42
Bernstadt 214 (+1) 59 † 8 147 (+3)
Bertsdorf-Hörnitz 110 (+3) 33 † 4 73 (+3)
Boxberg 267 (+3) 81 † 22 (+1) 164 (+4)
Dürrhennersdorf 33 (+1) 17 † 1 15 
Ebersbach-Neugersdorf 430 (+7) 72 † 22 336 (+8)
Gablenz 70 (-3)* 25 † 1 44 
Görlitz 2304 (+9) 640  † 123 (+4) 1541 (+29)
Groß Düben 64 (+3) 29 † 2 33 (+2)
Großschönau 237 (+5) 61 † 9 (+1) 167 (+6)
Großschweidnitz 39 9 † 1 29
Hähnichen 59 (+1) 21 † 1 37 (+1)
Hainewalde 68 21 † 4 43 (+2)
Herrnhut 394 (+8) 137 † 5 252 (+9)
Hohendubrau 67 (+2) 24 † 2 41 (+2)
Horka 89 (+1) 45

† 4

40 
Jonsdorf 88 39 † 7 (+1) 42 
Kodersdorf 101 (+5) 35 † 1 65 (+1)
Königshain 47 (+1) 13 † 2 32 (+1)
Kottmar 335 (+8) 160 † 11 164 (+7)
Krauschwitz 187 (+3) 58 † 13 (+1) 116 (+3)
Kreba-Neudorf 59 18 † 1 40
Lawalde 72 (+2) 26 † 2 44 (+2)
Leutersdorf 125 (+1) 56 † 2 67 (+4)
Löbau 779 (+15) 179 † 29 (+1) 571 (+14)
Markersdorf 177 (+4) 68 † 2 (+1) 107 (+1)
Mittelherwigsdorf 252 (+1) 119 † 8 125 (+3)
Mücka 63  37 † 3 23
Neißeaue 72 (+1) 30 † 2 40 
Neusalza-Spremberg 169 48 † 7 114 (+3)
Niesky 536 (+3) 164 † 34 (+1) 338 (+5)
Oybin 78  3 † 12 63
Oderwitz 289 (+12) 139 † 3 147 (+6)
Olbersdorf 263 (+2) 90 † 12 161 (+5)
Oppach 116 (+2) 75 † 3 38
Ostritz 176 (+1) 59 † 18 (+1) 99 (+3)
Quitzdorf am See 55  34 † 2 19
Reichenbach 204 (+5) 46 † 6 (+1) 152 (+24)
Rietschen 153 (+5) 63 † 4 86 (+2)
Rosenbach 83 13 † 2  68
Rothenburg 336 (+7) 83 † 15 238 (+6)
Schleife 104 48 †  2  54 
Schönau-Berzdorf 84 (+3) 35 † 3 46 (+1)
Schönbach 33 6 † 1 26 (+1)
Schöpstal 119 40 † 4 75 (+1)
Seifhennersdorf 173 (+3) 64 † 11 98 (+4)
Trebendorf 38 (+1) 13 † 2 23
Vierkirchen 81 (+1) 28 † 1 52 (+2)
Waldhufen 135 (+3) 60 † 4 71 (+1)
Weißkeißel 50 19 † 3 28 (+1)
Weißwasser 760 (+10) 306 † 29 (+1) 425 (+12)
Zittau 1361 (+8)  593 † 66 (+2) 702 (+22)
Gesamtzahl der Infektionen
/ aktive Fälle / Todesfälle

12.473 (+152) / 4.228 / (†) 551 (+16)

7.694 (+211)

(Stand: 09.01.2021, 12 Uhr),
*Aufgrund der doppelten Erfassung von drei Fällen in Gablenz werden diese der Statistik wieder entnommen.

 

19:18 Uhr 09.01.2021 | Oder-Spree: Zwei weitere Todesfälle / 99 neue Fälle / Inzidenzwert bei 291,4 

Im Landkreis Oder-Spree sind derzeit 903 Menschen nachweislich mit dem SARS-CoV-2-Virus infiziert. Im Laufe des gestrigen Tages wurden 99 neue Fälle vom Gesundheitsamt erfasst. Die 7-Tage-Inzidenz, die Anzahl der in den letzten sieben Tagen neu gemeldeten Fälle pro 100.000 Einwohner, liegt laut der Daten des Landesamtes für Arbeitsschutz, Verbraucherschutz und Gesundheit (LAVG) bei 291,4.

Kumuliert wurden seit Beginn des Pandemiegeschehens 4416 Personen mit dem Coronavirus infiziert. Bisher gelten 3361 Infizierte als geheilt. Wie das Gesundheitsamt meldet, sind zwei weitere Personen im Zusammenhang mit dem Infektionsgeschehen verstorben. Damit sind im Kontext mit dem Coronavirus jetzt 152 Todesfälle in Oder-Spree zu beklagen. Zur Reduzierung von Infektionsrisiken hat das Gesundheitsamt für 1934 Personen Quarantäne angeordnet.

Hinweis: Eine aktualisierte Grafik zur regionalen Verteilung des Infektionsgeschehens wird am kommenden Montag veröffentlicht.

 

19:09 Uhr 09.01.2021 | Spree-Neiße: 62 Neuinfektionen / 7-Tage-Inzidenz bei 354,4

Bestätigte Fälle: 3911

Veränderung zum Vortag: +62

davon stationäre Behandlung: 34

verstorben: 104

Quarantäne: ca. 890

davon geheilt: 1516

Inzidenzwert: 354,4

Stadt Spremberg: +13

Stadt Forst (Lausitz): +11

Stadt Guben: +11

Stadt Drebkau:

Stadt Welzow: +1

Gemeinde Kolkwitz: +5

Gemeinde Schenkendöbern: +2

Gemeinde Neuhausen/Spree:

Amt Burg (Spreewald): +6

Amt Döbern-Land: +8

Amt Peitz: +5

z.Zt. nicht im Landkreis:

 

18:57 Uhr 09.01.2021 | Dahme-Spreewald: Inzidenzwert bei 253,5 / Weitere 86 neue Fälle 

Aktuelle Fallzahlen LDS
bestätigte Infektionen 3599
Veränderung zum Vortag +86
Todesfälle 82
genesen 3023
aktuell infizierte Personen 494
davon in stationärer Behandlung 77
davon in häuslicher Isolation 417
7-Tage-Inzidenz 253,5

 20210109 corona ds

 

18:44 Uhr 09.01.2021 | Oberspreewald-Lausitz: 60 Neuinfektionen / 7-Tage-Inzidenz bei 342,0

Landkreis OSL
Neufälle im 24h-Vergleich +60
bestätigte Fälle 4.074
aktuelle Fälle 776
davon stationär im Klinikum Niederlausitz in Behandlung

35

(Stand 08.01.)

Genesene 3.163
Sterbefälle 135
in Quarantäne

1.167

(Stand 08.01.)

7-Tage-Inzidenz 342,0

 

11:05 Uhr 09.01.2021 | Cottbus überschreitet 400er Inzidenz erneut. 71 neue Coronavirus-Fälle

Die Zahl der labordiagnostisch bestätigten Covid-19-Infektionen in Cottbus ist auf kumuliert 3.249 gestiegen. Das sind 71 positive Testergebnisse mehr als am Vortag. Aktuell infiziert sind labordiagnostisch bestätigt 1.339 Personen. Die 7-Tage-Inzidenz – also die Zahl der Fälle binnen sieben Tagen auf 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner – liegt aktuell bei 408.

Zum ganzen Artikel ->> Weiterlesen 


Das könnte Sie auch interessieren