Landkreis
Niederlausitz Donnerstag, 07 Juli 2011 von Helmut Fleischhauer

Hilfe für Clarissa - Genetischer Zwilling als Lebensretter gesucht

Bereits rund 1.000 Menschen aus der Region Cottbus, Forst und Umgebung haben sich in den letzten drei Wochen auf DRK-Blutspendenterminen für die Stammzellspenderdatei des DRK-Blutspendedienstes Ost typisieren lassen. Sie alle folgen der Bitte des DRK-Blutspendedienstes und der Eltern der 11jährigen Clarissa aus Forst, die im Jahr 2009 an Leukämie erkrankte. Nach ersten Chemotherapieerfolgen erlitt sie einen Rückfall, nun sichert nur noch eine Stammzelltransplantation Clarissas Überleben. Zur Zeit wird sie in der Kinderklinik des Cottbuser Carl-Thiem-Klinikums auf die Transplantation vorbereitet. In einem Wettlauf mit der Zeit gilt es, möglichst schnell einen geeigneten Spender mit übereinstimmenden Gewebemerkmalen zu finden. Deshalb bietet der DRK-Blutspendedienst zusammen mit Partnern aus der Region auch in den kommenden Tagen drei Blutspendetermine mit Typisierung in Cottbus an:
DRK-Blutspendeaktionen mit Typisierung für Stammzellspender in Cottbus
Samstag, 9. 7.2011, 8.30-15 Uhr
Lausitzpark, Cottbus
Montag, 11.7.2011, 14-19 Uhr
Injoy Fitness im Blechencarrée, K.-Liebknecht-Str. 136, 03046 Cottbus
Dienstag, 12.7.2011, 15.30-18.00 Uhr
Allianz Service Center, Rosenstrasse 1, 03046 Cottbus
Bitte zur Blutspende und Typisierung den Personalausweis mitbringen!
Typisierungen sind möglich für gesunde Erwachsene zwischen 18 und 55 Jahren, Blut spenden können gesunde Erwachsene ab 18 Jahren (Erstspender bis 65 Jahre).
Undine Schulz, Leiterin der DSSD OST (Stammzellspenderdatei des DRK-Blutspendedienstes Ost) ist froh über das große Engagement für Clarissa in der Region: „Die Menschen sind sehr sensibilisiert für die Notwendigkeit von Blutspenden und der Möglichkeit, sich gleichzeitig beim DRK als Stammzellspender typisieren zu lassen. Wenn sich im Rahmen unserer Blutspende- und Typisierungstermine ein geeigneter Stammzellspender für Clarissa fände, wäre das ein toller Erfolg. Doch jeder Typisierte kann auch zum Lebensretter für einen anderen schwerkranken Menschen werden, der ebenfalls eine Stammzellspende zum Überleben benötigt.“
Schulz macht aufmerksam, dass „die Typisierung für Blutspender kostenlos ist. Doch natürlich entstehen für jede Typisierung bei der Bestimmung der Gewebemerkmale auch Kosten, deshalb freuen wir uns auch über Sponsoren, die die Arbeit der Datei mit einer finanziellen Spende unterstützen möchten.“
Fragen zur Möglichkeit der Blutstammzell- oder Knochenmarkspende beim DRK-Blutspendedienst Ost bitte an Undine Schulz, Leiterin der Datei unter: 0172-1883554 und Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Hintergrund: Hochrisikopatienten wie Clarissa benötigen bereits in der Vorbereitung auf die Transplantation eine Vielzahl an Blutkonserven, um diese überhaupt zu erleben. Blutspender, die sich typisieren lassen sind also doppelte Lebensretter.
Jeder Typisierte erhöht die Wahrscheinlichkeit, für Clarissa oder einen anderen leukämiekranken Patienten einen genetischen Zwilling mit den identen Gewebemerkmalen zu finden. Gleichzeitig kann eine Blutspende bis zu drei Menschenleben retten.
Clarissas Vater, Mathias R. appelliert an die Cottbuser: „Bitte helfen Sie unserer Tochter und den vielen Leukämiepatienten, für die eine solche Transplantation die einzige Chance auf Leben bedeutet, und registrieren Sie sich beim DRK in der Stammzellspenderdatei Ost!“ Wir danken allen, die sich bereits typisieren ließen, herzlich für die Unterstützung!“
Stammzellspende beim DRK-Blutspendedienst Ost (Deutsche Stammzellspenderdatei OST)
Allein in Deutschland erkrankt durchschnittlich alle 45 Minuten ein Mensch an Leukämie, im Jahr sind es mehrere tausend. Bis vor wenigen Jahren gab es keine Heilungsmöglichkeit. Heute ist die Transplantation von gesundem Knochenmark oder von Blutstammzellen für viele Patienten eine Behandlungsmethode mit Hoffnung auf Heilung und Leben. Die Übertragung von Stammzellen ist aber erst dann möglich, wenn ein geeigneter kompatibler Spender gefunden wurde. Hier ist die Knochenmarkspenderdatei beim DRK-Blutspendedienstes Ost mit über 55.000 Registrierten möglichen Spendern Teil eines weltweiten Netzwerkes von Dateien, in denen derzeit auf der ganzen Welt über 17 Millionen Spender erfasst sind.
Wer die DSSD OST finanziell unterstützen möchte kann spenden unter: DSSD OST, Kontonummer 553 718 800, Commerzbank BLZ 100 400 00.
Die Spendengelder werden ausschließlich für die Typisierung zur Aufnahme in die Datei verwendet.
Wer darf Blut spenden?
Blutspender müssen mindestens 18 Jahre alt und gesund sein. Bei der ersten Spende sollte ein Alter von 65 nicht überschritten werden. Bis zum 71. Geburtstag ist derzeit eine Blutspende möglich, vorausgesetzt, der Gesundheitszustand lässt dies zu. Bei einer ärztlichen Voruntersuchung wird die Eignung zur Blutspende jeweils tagesaktuell auf dem Termin geprüft. Bis zu sechs Mal innerhalb eines Jahres dürfen gesunde Männer spenden, Frauen bis zu vier Mal innerhalb von 12 Monaten. Zwischen zwe

Das könnte Sie auch interessieren