EI(N)BLICKE – Die satirische KurzFilmNacht

„Alkohol sei keine Lösung, sondern ein Destillat bzw. ein Gärungsprodukt.“ Diese Frage bietet Raum für eine Diskussion, die wissenschaftlich zu klären wäre. Sicher ist: Durst hat jeder Mal. Auch unsere Helden auf der Leinwand kann man häufig beim Trinken beobachten. Diverse Getränke dienen dazu, Ereignisse miteinander zu verknüpfen, die Männlichkeit der Helden zu demonstrieren oder Verzweiflung im Alkohol zu ertränken. Wein, Bier, Cocktails ... ob Gläser halb leer oder halb voll sind, getrunken wird immer und überall. Auch an Universitäten.

Politisch korrekt stellen wir in unserem Kurzfilmprogramm den Alkoholikas auch einige nichtalkoholische Getränke im Film an die Seite. Egal, ob Getränke eine zentrale Rolle einnehmen oder nur Staffage sind, wir wünschen "Prost!" und sorgen für ausreichend Getränke für den langen Kurzfilmabend. Versprochen!

Gezeigt werden 21 Filme mit Längen zwischen 58 Sekunden und 10 Minuten.