Marxdorf Mittwoch, 03 April 2019 von Redaktion

Überholvorgang misslingt. Motorradfahrer auf der B183 schwer verletzt

Überholvorgang misslingt. Motorradfahrer auf der B183 schwer verletzt

Gegen 15:30 Uhr am Dienstagnachmittag wurde die Polizei auf die B 183 bei Marxdorf gerufen. Dort war nach ersten Erkenntnissen ein Motorradfahrer nach einen Fehler beim Überholen mit einem PKW VW kollidiert und gestürzt. Im Zuge der Rettungs- und Bergungsarbeiten kam auch ein Rettungshubschrauber zum Einsatz, die B 183 musste zeitweise komplett gesperrt werden. Der 34-jährige KAWASAKI-Fahrer wurde schwer verletzt und in ein Krankenhaus gebracht, die 48-jährige VW-Fahrerin erlitt ebenfalls Verletzungen, die eine medizinische  Behandlung im Krankenhaus erforderten. Die Fahrzeuge hatten einen Gesamtsachschaden von zirka 16.000 Euro aufzuweisen, die Fahrbahn war gegen 17:30 Uhr wieder frei.

Weitere Polizeimeldungen aus Elbe-Elster:

Finsterwalde: Unbekannte Personen drangen im Verlauf des vergangenen Wochenendes gewaltsam in zwei Gartenlauben in der Virchowstraße ein und durchsuchten die Objekte. Der Einbruch wurde am Dienstag gegen 12:30 Uhr bemerkt und die Polizei verständigt. Nach ersten Erkenntnissen wurden diverse Alkoholika entwendet, die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Landkreis Elbe-Elster: Beim Einparken stießen am Dienstag gegen 13:15 Uhr ein PKW VW und ein CHRYSLER JEEP in der Nordpromenade in Herzberg zusammen. Mit einem Schaden von etwa 2.000 Euro blieben die Autos fahrbereit. Am Platz der Solidarität in Finsterwalde krachte es am Dienstag gegen 14:00 Uhr zwischen einem PKW MERCEDES, einem TOYOTA und einem VW. Bei dem Auffahrunfall musste ein Schaden von insgesamt rund 1.000 Euro ins Unfallprotokoll aufgenommen werden. Ein PKW VW streifte am Dienstag gegen 14:15 Uhr einen Zaunpfeiler in der Bahnhofstraße in Zeischa. Die Schadensbilanz lag bei etwa 1.000 Euro. Bei einem Vorfahrtunfall in der Doberlug-Kirchhainer Waldhufenstraße zwischen einem PKW MERCEDES und einem FORD entstand am Mittwochmorgen gegen 06:15 Uhr ein Sachschaden von zirka 10.000 Euro, es wurde niemand verletzt.

Lieskau, Wehrhain: Ein Reh musste am Mittwochmorgen gegen 05:30 Uhr auf der B 96 bei Lieskau sein Leben lassen, nachdem es in einen vorbeifahrenden PKW OPEL gelaufen war. Der PKW war im Anschluss nicht mehr fahrbereit, die Schadenshöhe ist nicht bekannt. Auf der B 87 bei Wehrhain kollidierte am Mittwoch gegen 05:50 Uhr ein PKW VW mit einem Reh. Der VW hatte einen Schaden von rund 3.000 Euro zu beklagen, das Tier überlebte den Zusammenstoß nicht.

Doberlug-Kirchhain: Ein unbekanntes Fahrzeug beschädigte am Mittwoch gegen 09:10 Uhr einen auf einem Parkplatz in der Torgauer Straße abgestellten PKW SKODA im Wert von rund 1.000 Euro. Jedoch wurde weder der Fahrzeughalter des beschädigten Autos, noch die Polizei über den Unfall informiert, so dass letztere nun im Fall des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ermittelt.

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren