Staupitz Freitag, 12 April 2019 von Redaktion

Verfolgungsjagd durch Staupitz und Hohenleipisch

Verfolgungsjagd durch Staupitz und Hohenleipisch

Zu einer Verfolgungsjagd kam es am Donnerstag gegen 12:45 Uhr in Staupitz (Amt Plessa). Die Polizei wollte einen schwarzen Audi Avant mit gestohlenen und in Fahndung stehenden KFZ-Kennzeichen kontrollieren. Statt den Anweisungen der Polizei Folge zu leisten, gab der Fahrzeugführer Gas und entfernte sich in Richtung Gorden, wie die Polizeidirektion Süd gestern gegenüber Blaulichtreport Elbe-Elster mitteilte. Umgehend wurde mittels Digitalfunk Verstärkung angefordert. 

„Auf der Ortsdurchfahrt Hohenleipisch bog der flüchtige Fahrer in die Bahnhofstraße ab und verschwand am Ende der Straße in dem unwegsamen Waldgebiet.“ teilte der Pressesprecher mit. Anschließend wurde die bodengebundene Verfolgungsjagd abgebrochen und von nun an durch einen Hubschrauber fortgeführt. Allerdings blieben die Suchmaßnahmen bis zum Abend erfolglos.

Die Polizei vermutet, dass der Flüchtige im Raum Grünwalder Lauch/Lauchhammer wieder aufgetaucht sei. Nun sucht die Polizei in diesem Bereich nach Augenzeugen, denen etwas aufgefallen sein könnte. Wichtige Hinweise nimmt jede Polizeidienstelle entgegen.

Quelle: Blaulichtreport Elbe-Elster

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote