Sonnewalde Samstag, 10 November 2018 von Redaktion

Zentrale Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag

Zentrale Gedenkveranstaltung am Volkstrauertag

Der Volkstrauertag ist ein bedeutsamer Termin im Monat November. Eingerahmt von Allerseelen und Totensonntag ist dieser Tag dem Gedenken an die Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft gewidmet. In Erinnerung an die Kriege des 20. Jahrhunderts bietet der Tag Gelegenheit dazu, sich mit dem Verlust von unvorstellbar vielen Menschen auseinanderzusetzen. Die Gedanken sind an diesem Tag bei den gefallenen Soldaten, den Kriegsgefangenen, den Opfern der Gewaltherrschaft, der Bombenangriffe, der Flucht und Vertreibung.

Landrat Christian Heinrich-Jaschinski, Vorsitzender des Kreisverbandes Elbe-Elster des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., wird am Sonntag, dem 18. November, auf der kreislichen Gedenkveranstaltung in der Stadt Sonnewalde die Ansprache zum Volkstrauertag mit Kranzniederlegung halten. Musikalisch begleitet wird er dabei durch den Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Sonnewalde. Abgerundet wird die Veranstaltung mit einem Gedenkgebet in der Stadtkirche und anschließendem gemeinsamen Gedankenaustausch im Heimatmuseum im Vorderschloss der Stadt. Beginn der gemeinsamen zentralen Gedenkstunde mit dem Bürgermeister Werner Busse und dem Landrat auf dem Markt in Sonnewalde ist um 10.00 Uhr.

 

Foto: Karin Jung / pixelio.de

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Nachrichten Kompakt

Neuste Angebote