Lichterfeld Dienstag, 14 Mai 2013 von Benjamin Andriske

Uebigau-Wahrenbrück - Ansichten. Ausstellung startet an der F60 und wandert dann zur LOUISE

Uebigau-Wahrenbrück - Ansichten. Ausstellung startet an der F60 und wandert dann zur LOUISE

LICHTERFELD. Das Interesse an der gigantischen Bergbautechnik führte die Fotografen Wolfram Klein und Günter Schade von Berlin in das südbrandenburgische Revier. Über die Jahre entstanden so viele Bilder der Industriekultur und –architektur. Der fotografische Blick erkannte dabei auch wunderbare Motive in der ländlichen Region. Die ersten Ausstellungen waren im Technischen Denkmal Brikettfabrik LOUISE. Durch die guten Kontakte zwischen der LOUISE und der F60 gelangten die beiden Berliner mit ihren Bildern auch ans Besucherbergwerk in Lichterfeld. Die nun schon traditionelle jährliche Ausstellung zeigt diesmal Ansichten aus der 21-teiligen Stadt Uebigau-Wahrenbrück. Ausblicke auf dörfliche Idylle, ländliche Architektur und verspielte Details finden sich auf den ausgewählten Fotos wieder. Die Bilder dieser wunderbaren Landschaft an der Schwarzen Elster reizen zur Selbsterkundung.

Am 13. Mai werden die Fotos im Werkstattwagen an der F60 platziert und sind dann während der Öffnungszeit zur Betrachtung und zum Verweilen freigegeben. Für die Gäste, die es nicht bis zum 1. Juli schaffen diese idyllischen Orte an der Schwarzen Elster zu betrachten, gibt es eine Verlängerung an der LOUISE. Dort sind die Bilder dann vom 2. Juli bis zum 4. August in der Kraftwerkshalle zu sehen.
Informationen zur Ausstellung und das vollständige Open Air Programm sind im Internet unter www.f60.de zu finden.
Öffnungszeiten F60: täglich von 10 bis 18 Uhr und zusätzlich am Freitag und Samstag bis 22 Uhr
Info zur LOUISE unter: www.brikettfabrik-louise.de
Fotos: O.Umbreit

Das könnte Sie auch interessieren