Ressen - Zaue Montag, 27 Mai 2019 von Redaktion

Ferienhaus- und Campingpark „Ludwig Leichhardt“ in Zaue erweitert sich

Ferienhaus- und Campingpark „Ludwig Leichhardt“ in Zaue erweitert sich

Mit der Fertigstellung der aktualisierten Erholungsortentwicklungskonzeption im vergangenen Jahr 2018 wurden auch wichtige Grundlagen und Meilensteine in der Weiterentwicklung der Schwielochsee-Region determiniert.Eine der Schlüsselstrategien ist die qualitative und quantitative Weiterentwicklung des Ferienhaus- und Campingpark „Ludwig Leichhardt“ in Zaue bezüglich der Steigerung desBeherbergungsangebotes. Auf dem wahrscheinlich größten und ältesten Campingplatz im Land Brandenburg befinden sich nicht nur Stellflächen für Tagestouristen, Dauercamping und Saisoncamping, es befinden sich auch die Unterkunftsmöglichkeiten von Mobilheimen und Bungalows auf dem Gelände. Aber vor allem der Bereich der Ferienhäuser ist seit einigen Jahren mehr in den Fokus gerückt, da dieser nicht nur eine Saisonverlängerung darstellen kann, sondern auch die Qualität der Unterkunftsvarianten steigert und bereichert. Die Steigerung der Bettenkapazität wurde durch den Landesfachbeirat schon 2009 gefordert. Für eine Investierung spricht aber auch die beachtliche Ertragssteigerung in allen Bereichen. Eine Steigerung des Tourismus als potenzieller Wirtschaftsfaktor gewinnt immer mehr an Bedeutung.

Ende 2018 begannen die Arbeiten an dem Neubau von zwei Ferienhäusern. Durch die tatkräftige Arbeit der ausschließlich regionalen Handwerker und den Mitarbeiter der Schwielochsee-Tourist GmbH wurden diese zu Ostern 2019 das erste Mal vermietet. Nun folgte die feierliche Einweihung, die Patenschaftsübergabe und Adelung als DTV klassifizierte 4-Sterne-Unterkünfte durch die Boten Herrn Hilgenfeld und Herrn Hähle.
Mit den Namen „Goyatz“ und „Friedland“ ist das Zusammenwachsen der Tourismusregion Spreewald und Seenland Oder-Spree gelungen. Der Schwielochsee als größter natürlicher See Brandenburgs stellt auch die Verbindung zwischen dem Landkreis Oder-Spree und Landkreis Dahme-Spreewald dar. Sonne, frische Luft und ein klarer Himmel dazu geschmückte Tische, ein leckeres Buffet und herausgeputzte Ferienhäuser bildeten die Atmosphäre, in welcher der Ferienhaus- und Campingpark „Ludwig Leichhardt“ sich seinen geladenen Gäste präsentierte. Neben dem Amtsdirektor Bernd Boschan war das Ministerium für Wirtschaft und Energie durch den Referatsleiter Tourismus Herrn Martin Linsen und der Vorstand des BVCD BB zu einem Grußwort gekommen.
So Herr Linsen: „Ferienhäuser, welche zur Saisonverlängerung ihren Beitrag leisten, sind die Zukunftsthemen zur Entwicklung des Tourismus der Region.“ „Seit 25 Jahren befassen wir uns mit der Entwicklung der Region und des Naturraums, welche anfangs zögerlich verlief, aber in den letzten Jahren an Schwung zugelegt hat, der Landesfachbeirat sieht die Vernetzung der Daseinsführsorge, Wertschöpfung und Infrastruktur für die Bevölkerung.“
Frau Lopper ergänzt: „Die qualitative und quantitative Steigerung der Bettenzahl, führt dazu, dass der Tourismus die Funktion als Wertschöpfung und Daseinsführsorge in einer Region leisten kann und zu erfolgreichen Beispielen der Zusammenarbeit führt.“Zu guter Letzt brachten die beiden Bürgermeister der Gemeinde Schwielochsee Herr Hilgenfeld und der Stadt Friedland Herr Hähle für ihre Patenferienhäuser das DTV-Klassifizierungsschild an.

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren