Landkreis
Luckau Donnerstag, 25 September 2014 von Redaktion

Sächsische Lebensart entdecken

Sächsische Lebensart entdecken

Mit einer großen Landesausstellung in Doberlug und zahlreichen Partnerausstellungen in Brandenburg und Sachsen wird dieses Jahr an den Wechsel der Niederlausitz und des Flämings nach Brandenburg vor 200 Jahren erinnert. Auf dem Wiener Kongress von 1815 musste Sachsen als Verlierer in den napoleonischen Kriegen diese Gebiete an Brandenburg abtreten. Die sächsische Epoche ist bis heute im Süden Brandenburgs gegenwärtig.

Die Ausstellung „Die Lust am Leben – Sächsische Lebensart in Preußen“ lädt zu einer Entdeckungsreise in die sächsische Zeit der Niederlausitz ein. „Wir wollen zeigen, wie die Menschen damals lebten –wie sie feierten, speisten und glaubten, “ sagt Helga Tuček, Leiterin des Niederlausitz-Museums. „Hierzu haben wir Objekte zusammengetragen, die von der eigenen Kultur der Niederlausitz erzählen.“

In den drei Räumen der Ausstellung kann der Besucher auch herausfinden, was von diesen sächsischen Bräuchen und Gepflogenheiten heute noch in der Region erhalten ist. „Vieles in unserer Schau erzählt von Lebenswegen zwischen den beiden Ländern. So erfährt der Besucher, wie es zu gleicher Zeit in Brandenburg aussah“, ergänzt Silke Kamp, Kuratorin der Ausstellung.
 
Eröffnet wurde die Ausstellung am 12. September 2014 im Beisein zahlreicher Gäste und Förderer sowie Frau Prof. Dr.- Ing. Dr. Sabine Kunst, Ministerin für Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Brandenburg,  Frau Brigitte Faber-Schmidt, Geschäftsführerin der Brandenburgischen Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbh, Kulturland Brandenburg, Herrn Carl-Heinz Klinkmüller, Vizelandrat des Landkreises Dahme-Spreewald, Herrn Gerald Lehmann,  Bürgermeister der Stadt Luckau, Herrn Prof. Detlef Saalfeld, Gestalter der Ausstellung, und Frau Dr. Silke Kamp, Kuratorin der Ausstellung.

Ein besonderer Dank geht an  die Niederlausitzer Musik- und Kunstschule e.V.  und  Theaterloge Luckau e.V.  sowie an den Luckauer Heimatverein e.V. für die gelungene
Mitwirkung an der Eröffnungsveranstaltung.

Niederlausitz-Museum Luckau        
Nonnengasse 1
15926 Luckau   Tel./ Fax: 03544 557079-0 / -11
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!    
web: www.niederlausitzmuseum-luckau.de

Öffnungszeiten:

Dienstag - Freitag 10 - 17 Uhr 
Sonnabend/ Sonntag 13 - 17 Uhr

Eintrittspreise:

Eintritt 4,-/2,- Euro                     
Gruppe ab 10 Personen je 2,-/1,- Euro 
      
Einführungsvortrag* 7,50 Euro               
Führung* (ca. 60 min) 20,- Euro        
      
*nach Voranmeldung

 

 Quelle & Fotos: Niederlausitz-Museum Luckau

Bildergalerie

Das könnte Sie auch interessieren