Landkreis
Dahme Spreewald Freitag, 11 Juni 2021 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Schönefeld: In der Altglienicker Chaussee stießen am frühen Donnerstagnachmittag ein VW-Kleinwagen und ein PKW BMW und am frühen Abend im Bereich Roter Dudel ein FORD und ein MERCEDES bei Auffahrunfällen zusammen. Die Fahrzeuge blieben mit Schäden von rund 4.000 bzw. 1.000 Euro fahrbereit.

Weitere Polizeimeldungen aus Dahme-Spreewald

Schönefeld: Kurz nach Mitternacht stoppten Polizeibeamte am Freitag in der Hans-Grade-Allee einen PKW VW und kontrollierten den Fahrer. Bei dem 33-jährigen Polen reagierte ein Drogenvortest positiv auf Cannabis und Amphetamine, der Atemalkoholtest zeigte nur 0,22 Promille an. Es wurde eine beweissichernde Blutprobe veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.

Rotberg, Schönefeld: Am Donnerstagnachmittag entwendeten Unbekannte einen in Rotberg am Straßenrand abgestellten PKW AUDI. In der Nacht zum Freitag wurde in Schönefeld ein weiterer AUDI gestohlen. Die umgehend eingeleiteten Fahndungsmaßnahmen führten bisher nicht zum Auffinden des grauen A6 und des braunen A7.

Großziethen: Ladendiebe versuchten am Donnerstagabend, in einem Supermarkt in Großziethen Spirituosen und andere Waren im Wert von über 350 Euro zu stehlen. Zwei Männer im Alter von 23 und 50 Jahren wurden durch einen Mitarbeiter gestellt, ein dritter flüchtete unerkannt. Der Angestellte wurde zudem beleidigt. Die Kriminalpolizei hat weitere Ermittlungen übernommen.

BAB 13, PP Am Bugkgraben: Vermutlich Sekundenschlaf war die Ursache für einen Verkehrsunfall am Donnerstag auf der BAB 13 in Fahrtrichtung Dresden. Kurz vor dem Parkplatz Bugkgraben war ein Autofahrer mit einem PKW SKODA gegen die Leitplanke gefahren. Der Mann konnte mit seinem beschädigten Fahrzeug noch auf den Parkplatz auffahren und informierte dort die Polizei. Die Schäden am Auto und der Sicherheitseinrichtung summierten sich auf rund 6.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Königs Wusterhausen: Am frühen Donnerstagnachmittag wurde der Polizei eine Sachbeschädigung an einem Parteibüro in der Erich-Kästner-Straße angezeigt. Bisher unbekannte Täter hatten eine Fensterscheibe der im Erdgeschoss befindlichen Räume beschädigt. Polizeibeamte sicherten Spuren am Ort des Geschehens. Die weiteren Ermittlungen führt die Kriminalpolizei.

Niederlehme Diepensee: In der Nacht zum Freitag drangen bisher unbekannte Täter gewaltsam in zwei Firmengebäude Am Möllenberg in Niederlehme ein. In einem Fall lösten die Einbrecher dabei den Einbruchsalarm aus und ließen sich davon vermutlich abschrecken. Im zweiten Fall stahlen die Täter eine bislang unbekannte Menge Werkzeug. Kriminaltechniker sicherten an beiden Objekten Spuren und leiteten weitere Ermittlungen ein. Bereits Donnerstagnachmittag war ein Einbruch in ein Einfamilienhaus an der Hauptstraße in Diepensee gescheitert. Hier hatten die Bewohner Einbruchsspuren an einer Terrassentür festgestellt und die Polizei gerufen.

Mittenwalde: Bei Mittenwalde stießen am Donnerstag gegen 15:20 Uhr auf der Bundesstraße 246 ein PKW CITROEN und ein MERCEDES zusammen. Verletzt wurde dabei niemand, allerdings musste der Berlingo im Anschluss abgeschleppt werden. Die Schäden wurden mit etwa 3.000 Euro angegeben.

Luckau: Auf der Nissanstraße sind am Donnerstag gegen 16:40 Uhr ein PKW NISSAN und ein MOPED der Marke SIMSON zusammengestoßen. Der 43-jähige Fahrer des Zweirades wurde dabei verletzt und durch Rettungskräfte zur medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Bei einem Gesamtschaden von rund 5.000 Euro mussten beide Fahrzeuge abgeschleppt werden.

Zeuthen: Bisher unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht zum Freitag gewaltsam Zutritt zu einem auf einem Parkplatz an der Heinrich-Heine-Straße abgestellten Kleintransporter und entwendeten Werkzeug. Die Polizei wurde gegen 6:30 Uhr über den Sachverhalt informiert. Polizeibeamte sicherten am Ort des Geschehens Spuren und leiteten weitere Ermittlungen ein. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro.

Zeuthen: An der Kreuzung Schmöckwitzer Straße/Ecke Teichstraße stießen am Freitagvormittag gegen 09:50 Uhr ein PKW FORD und ein MAZDA zusammen. Trotz hoher Sachschäden von geschätzten 16.000 Euro wurde dabei niemand verletzt und auch die Autos blieben fahrbereit.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

Foto: Tim Reckmann, pixelio.de

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren