Dahme Spreewald Donnerstag, 25 Juni 2020 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Zeuthen: Bei der Belieferung einer Bäckerei in der Goethestraße wurde in der Nacht zum Donnerstag gegen 03:00 Uhr ein Einbruchsversuch festgestellt. Offensichtlich wurde nichts gestohlen, jedoch die Eingangstür stark beschädigt. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf 3.000 Euro geschätzt.

Zeuthen: Bei der Belieferung einer Bäckerei in der Goethestraße wurde in der Nacht zum Donnerstag gegen 03:00 Uhr ein Einbruchsversuch festgestellt. Offensichtlich wurde nichts gestohlen, jedoch die Eingangstür stark beschädigt. Der dabei entstandene Sachschaden wurde auf 3.000 Euro geschätzt.

Königs Wusterhausen: Der Polizei wurde am Mittwochnachmittag angezeigt, dass zirka sieben Garagen in einem Garagenkomplex in der Karl-Kindler-Straße gewaltsam geöffnet wurden. Ob Gegenstände entwendet wurden, ist noch nicht bekannt, da die Geschädigten namhaft gemacht werden müssen. Die Ermittlungen wurden aufgenommen.

Schönefeld: Bei einer Verkehrskontrolle wurde am Mittwochnachmittag gegen 17:40 Uhr ein 30-Jähriger mit seinem PKW auf der Altglienicker Chaussee überprüft. Er war nicht in Besitz eines Führerscheins, reagierte bei einem Drogenvortest positiv auf Cannabis und führte einen Schlagstock im PKW bei sich. Eine Blutprobe wurde angeordnet und Anzeige wegen mehrerer Rechtsverstöße erstattet.

Luckau: Auf der Lübbenauer Straße in Höhe „Alte Tischlerei“ hatte ein PKW-Fahrer einem anderen die Vorfahrt genommen und es kam zur Kollision beider Fahrzeuge. Personen wurden nicht verletzt. Der Schaden an den Fahrzeugen wurde auf über 7.000 Euro geschätzt.

Luckau: Am Donnerstagvormittag kam es auf der Hauptstraße/ Ecke Lindenstraße zu einem Verkehrsunfall. Aus bisher noch nicht geklärter Ursache erfasste eine Autofahrerin mit ihrem PKW eine 71-jährige Fahrradfahrerin. Die Frau musste verletzt in ein Krankenhaus gebracht werden.

A 10 Schönefelder Kreuz: Die Feuerwehr wurde Mittwochnacht kurz nach 22:00 Uhr auf die Bundesautobahn10 in Nähe des Schönefelder Kreuz gerufen. Ein polnischer Kleintransporter war wegen eines technischen Defekts in Brand geraten und musste durch die Kameraden gelöscht werden. Personen wurden nicht verletzt. Durch das Feuer wurde die Fahrbahndecke beschädigt. Durch die Löscharbeiten kam es zu Verkehrseinschränkungen. Der entstandene Schaden kann noch nicht beziffert werden.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren