Dahme Spreewald Sonntag, 10 März 2019 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald

Senzig: Samstagfrüh gegen 05:11 Uhr kam es auf der Straße An der Chaussee in Senzig zu einem Verkehrsunfall. Dabei wurde dem 41-jährigen VW Golf Fahrer während der Fahrt übel. In der Folge kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Fahrzeugen, die am rechten Fahrbahnrand standen, sowie mit einem angrenzenden Gartenzaun. Dabei entstand ein Sachschaden von ca. 14850,- €. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Bei dem 41-jährigen Fahrer reagierte ein freiwillig durchgeführter Drogenvortest positiv auf Amphetamine / Methamphetamine. Es folgten eine Blutprobenentnahme sowie die Sicherstellung des Führerscheins. Dem Verursacher droht nun ein Strafverfahren.

 

 

Königs Wusterhausen: Samstagfrüh wurde eine 30-jährige LKW-Fahrerin in Königs Wusterhausen in der Goethestraße / Fontanestraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein im Rahmen der Kontrolle durchgeführter Drogenvortest verlief positiv auf Amphetamine. Die Blutprobenentnahme erfolgte im Krankenhaus. Der Fahrzeugführerin wurde die Weiterfahrt untersagt und ein entsprechendes Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Prieros: Im Zeitraum von Donnerstag zu Samstag gelangten unbekannte Täter durch Aufhebeln der Metalltüren in die Lagerräumlichkeiten der Heizung- und Sanitärfirma in der Straße An der Dahmebrücke in Prieros. Bei dem Tatort handelt es sich um eine Baustelle, welche mit einem Bauzaun umfriedet ist. Aus den Räumlichkeiten haben die unbekannten Täter diverse elektrische Werkzeuge der Firma entwendet. Der Gesamtschaden beläuft sich auf ca. 6000,-€. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Lübben OT Neuendorf: In der Nacht von Donnerstag zu Freitag entwendeten unbekannte Täter beide Kennzeichentafeln (LDS-ZR 42) vom Pkw Opel Astra im Mühlbergweg in Lübben OT Neuendorf. Der Pkw stand auf einem Mitarbeiterparkplatz. Der Gesamtschaden wird auf ca. 100,-€ geschätzt. Eine Fahndungsausschreibung zu den Kennzeichen erfolgte.

Lübben: Durch einen Zeugen wurde Sonntagfrüh gegen 01:38 Uhr bekannt, dass eine männliche Person am Bahnhof in Lübben die Toiletten mit Graffiti besprüht. Bei Eintreffen am Einsatzort flüchtete ein Radfahrer ohne Licht in die Parkstraße in Lübben. Die männliche Person konnte in der Folge gestellt werden. Die männliche Person führte einen Rucksack mit sich in der sich eine Spraydose befand. Während der Kontrolle nahmen die Beamten Alkoholgeruch war. Zudem wurde mit dem Täter ein freiwilliger Drogenvortest durchgeführt. Der Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,42 Promille. Des Weiteren reagierte der Drogenvortest positiv auf Amphetamine. Die Blutprobe wurde angeordnet. Dem Fahrradfahrer wurde die Weiterfahrt untersagt und entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet.

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote