Landkreis
Dahme Spreewald Dienstag, 30 Dezember 2014 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme Spreewald

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme Spreewald

Lübben: Mitarbeiter des Wasser- und Bodenverbandes zeigten bei der Polizei am Montagnachmittag einen Diebstahl an, der offenbar während der Weihnachtsfeiertage begangen wurde. Aus der Umzäunung des Schöpfwerkes an der Spreestraße hatten Unbekannte drei Zaunfelder in der Größe von je drei Metern herausgeschnitten und entwendet. Der verursachte Schaden wurde mit 1.500 Euro angegeben. Die Kriminalpolizei hat ihre Ermittlungen aufgenommen.

 

Märkische Heide: Am Montagnachmittag wurde der Polizei in Lübben ein Leichenfund im Wald nahe der Bundesstraße 87 angezeigt. Ein Spaziergänger hatte an einem Weg zwischen Biebersdorf und Börnichen den verschneiten Leichnam entdeckt. Nach ersten Ermittlungen handelt es sich um einen 46 Jahre alt gewesenen Mann aus dem Dahme-Spreewald-Kreis. Das Todesursachen-Ermittlungsverfahren ist bis zur Stunde noch im Gange, jedoch ist eine Vorerkrankung als Todesursache wahrscheinlich.

 

Lübben: Ein auf dem Dach liegender PKW war der Polizei am Montagabend gegen 17:30 Uhr gemeldet worden. Der Fahrer eines TOYOTA-Kleinwagens war von der Hartmannsdorfer Straße abgekommen und hatte sich überschlagen. Der Mann blieb unverletzt, musste aber das Auto mit einem geschätzten Schaden von 4.000 Euro abschleppen lassen.

 

 

Quelle: Polizeidirektion Süd

Das könnte Sie auch interessieren