Landkreis
Dahme Spreewald Montag, 10 November 2014 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme Spreewald

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme Spreewald

Lübben / Duben: Am Samstagmorgen war die Polizei zur Autobahnauffahrt Duben an der A 13 gerufen worden, da dort ein unbeleuchteter VW-Kleintransporter festgestellt worden war. Zur Beseitigung der Gefahrenstelle wurde das Fahrzeug zum Pendlerparkplatz geschleppt, während gleichzeitig eine Datenabfrage stattfand. Das Auto stand noch nicht in Fahndung, wie aber wenig später bekannt wurde, war es in der Nacht zuvor gestohlen worden. Im Verlauf des Vormittages wurde ein Einbruch in eine Lübbener Firma angezeigt, bei dem der Transporter entwendet worden war. Dort hatten die Diebe sich nach der Zerstörung eines Zaunes Zugang zum Grundstück verschafft und das Fahrzeug sowie Werkzeuge gestohlen. Der verursachte Schaden summiert sich auf mehrere Tausend Euro. Der Transporter wurde sichergestellt, um ihn nach Abschluss der Spurensicherung wieder an den Eigentümer zurückgeben zu können.

 

Münchehofe: Alarmauslösung bei Feuerwehr und Polizei am Montagmorgen um 05:00 Uhr: Von einem Grundstück an der Hauptstraße war ein Brandausbruch gemeldet worden. Nach ersten Ermittlungen war ein Räucherofen der Ausgangspunkt für einen Brand, von dem ein separat zum Wohnhaus stehender Carport betroffen war. Das Feuer konnte nach wenigen Minuten gelöscht werden, eine Gefährdung für weitere Gebäude oder Personen bestand nicht. Eine Information über die Höhe der verursachten Schäden liegt bislang nicht vor.

 

Luckau:  Auf der Bundesstraße 87 war es am Montagmorgen zu einem Verkehrsunfall gekommen, der der Polizei gegen 07:15 Uhr gemeldet worden war. Zwischen den Abzweigen nach Gießmannsdorf und zur B 102 waren ein PKW AUDI und ein PKW NISSAN zusammengestoßen. Ein beteiligter Autofahrer erlitt dabei leichte Verletzungen, die ambulant medizinisch versorgt werden konnten. Der Sachschaden wurde mit 1.000 Euro angegeben.

 

Luckau: An der Ecke der Berliner Straße / Zum Anger ereignete sich am Montagmorgen kurz vor 08:00 Uhr ein Verkehrsunfall. Nach ersten Ermittlungen war Unaufmerksamkeit die Ursache für die Kollision eines VW Golf und eines PEUGEOT-Kleinwagens. Die Insassen beider Autos blieben unverletzt, eine erste Schätzung der Sachschäden liegt bei 1.500 Euro.

 

Lübben: Mitarbeiter einer Baufirma riefen am Montagmorgen die Polizei, um einen Diebstahl auf der Baustelle an der Bundesstraße 87 zwischen Biebersdorf und Börnichen anzuzeigen. Am vergangenen Wochenende waren Arbeitsmaschinen aufgebrochen worden, um Dieselkraftstoff zu entwenden. Der verursachte Schaden summiert sich auf mehrere Hundert Euro.

 

LK DS, Unterspreewald: Der Polizei wurde am Montagmorgen ein Einbruch angezeigt, der am vergangenen Wochenende in Leibsch verübt worden war. Die Diebe hatten es offenbar auf die Kasse einer Verkaufseinrichtung Am Wehr abgesehen, die sie aufbrachen. Darüber hinaus sind ein Laptop, ein Mobiltelefon und eine Kamera gestohlen worden. Die Gesamtschadenshöhe summiert sich auf mehrere Hundert Euro.

 

Lübben: Mitarbeiter eines Forstbetriebes zeigten am Montagmorgen eine Sachbeschädigung an, die an einer ihrer Arbeitsmaschinen verübt worden war. Am vergangenen Wochenende waren die Reifen des Fahrzeuges, das am Krausnicker Ortseingang an der Hartmannsdorfer Landstraße gestanden hatte, zerstochen worden. Der Schadensumfang wurde auf vorläufig 4.000 Euro geschätzt.

 

Quelle: Polizeidirektion Süd

Das könnte Sie auch interessieren