Landkreis
Dahme Spreewald Freitag, 10 Oktober 2014 von Redaktion

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme Spreewald

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme Spreewald

Luckau: Alarmauslösung bei Feuerwehr und Polizei am Donnerstagabend: gegen 23:30 Uhr war ein Brandausbruch aus der Görlsdorfer Biogasanlage an der Garrenchener Straße gemeldet worden. Um Mitternacht kam dann die vorläufige Entwarnung durch die Einsatzleitung der Feuerwehr – es bestand keine Explosionsgefahr mehr auf Grund des rechtzeitigen Eingreifens. Gegen 01:00 Uhr konnte am Freitagmorgen der Löscheinsatz beendet werden, ohne dass eine Gefährdung von Personen oder Gebäuden verursacht worden war. Nach ersten Ermittlungen war die Brandausbruchsstelle ein Verdichter bzw. eine Pumpe in der technischen Anlage. Zu den wirtschaftlichen Folgen und Sachschäden liegen bislang keine Informationen vor. Am Freitagvormittag untersuchte die Tatortgruppe des Landeskriminalamtes den Brandort, um Spuren zu sichern und den genauen Brandverlauf rekonstruieren zu können. Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes einer fahrlässigen Brandstiftung eingeleitet.

 

Lübben: Rund 1.000 Euro Sachschaden sind das vorläufige Ergebnis einer Unaufmerksamkeit beim Rangieren auf dem Parkplatz eines Fitness-Centers an der Geschwister-Scholl-Straße am Donnerstagnachmittag. Personen wurden bei der Kollision eines PKW MERCEDES BENZ mit einem RENAULT-Kleinwagen nicht verletzt und beide Autos blieben fahrbereit.

 

B 87 bei Lübben: Zwischen Biebersdorf und dem Abzweig nach Börnichen war es am Freitagvormittag zu einem Verkehrsunfall gekommen, der der Polizei kurz nach 08:30 Uhr gemeldet worden war. Nach einem Fehler beim Überholen waren ein PKW VW und ein PKW BMW zusammengestoßen. Die Insassen beider Autos blieben unverletzt, ins Unfallprotokoll wurden geschätzte 4.000 Euro Sachschaden aufgenommen.

 

 

Quelle: Polizeidirektion Süd

Das könnte Sie auch interessieren