Landkreis
×

Warnung

JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 94
Dahme Spreewald Montag, 24 März 2014 von

Polizeimeldungen aus dem Landkreis Dahme-Spreewald (südöstlicher Bereich)

Lübben:
Im Rahmen einer Kontrolle wurden Polizeibeamte am späten Samstagabend bei einem polizeibekannten 22-jährigen Mann in Lübben fündig. Kurz vor 22:00 Uhr war er auf der Bergstraße angehalten worden, da er ein Damenfahrrad bei sich hatte, für das er keinen Eigentumsnachweis erbringen konnte. Er hatte darüber hinaus eine Schreckschusswaffe, ein Einhandmesser und betäubungsmittelverdächtige Substanzen bei sich. Nach ersten Ermittlungen könnte es sich dabei um die Amphetamin-Art "Crystal" handeln. Gegen den Mann wurden die entsprechenden Ermittlungsverfahren eingeleitet.
Schwielochsee:
Zu zwei Tatorten am Schwielochsee wurde die Polizei am Sonntag gerufen, da aus Jessern und Zaue Diebstähle angezeigt worden waren. Vom Gelände eines Sportclubs am Jesserner Babenberg hatten Diebe nach einer ersten Übersicht vier Außenbordmotore, Reifen und Werkzeuge gestohlen. Die vorläufige Schadensbilanz wurde mit 35.000 Euro angegeben. Nur wenig später wurde der Polizei ein ähnlicher Einbruch aus Zaue gemeldet. Die Täter hatten hier Boote gestohlen, die durch Zeugen in einem nahe gelegenen Wald ausgeschlachtet aufgefunden worden waren. Auch hier waren die Außenbordmotore gestohlen und die Boote dabei erheblich zerstört worden. Die erste Übersicht der verursachten Schäden geht von mehr als 30.000 Euro aus. Kriminaltechniker sicherten an beiden Tatorten umfangreiches Spurenmaterial.
Luckau:
Die Polizei wurde am Sonntagnachmittag zu einem Waldstück nahe dem Altenoer Flugplatz gerufen, da Zeugen dort ein Auto ohne Nummernschilder gefunden hatten. Nach dem Abgleich der Fahrzeugdaten wurde bekannt, dass der Opel Corsa seit dem 06.03.2014 als gestohlen in Fahndung stand. Das Auto wurde zur Spuren- und Eigentumssicherung sichergestellt. Während der Bergungsarbeiten wurde zudem ein amtliches Kennzeichen gefunden, das nicht zu dem Fahrzeug passt.
Lübben und Wildau:
Gleich zwei Einbrüche in gewerbliche Einrichtungen wurden der Polizei am Sonntagabend angezeigt. An der Lübbener Straße An der Böttcherei hatten unbekannte Täter eine Außenscheibe eines Handwerksbetriebs eingeschlagen, um in die Werkshalle zu gelangen. Sie hatten jedoch offenbar keine Gelegenheit, etwas zu entwenden. Der verursachte Schaden liegt dennoch bei mehreren hundert Euro. Im Wildauer Gewerbepark waren am selben Abend Einbruchsspuren an einem Firmenobjekt festgestellt worden. Auch hier wurde erheblicher Sachschaden beim gewaltsamen Eindringen verursacht, zur erlangten Beute liegen derzeit noch keine Angaben vor. An beiden Tatorten konnten Spuren gesichert werden.
Quelle: Polizeidirektion Süd

Das könnte Sie auch interessieren