Cottbus Donnerstag, 23 Juli 2015 von Redaktion

Tatverdächtiger Cottbuser nach Körperverletzung an Tschetschenin ermittelt

Tatverdächtiger Cottbuser nach Körperverletzung an Tschetschenin ermittelt

Der Staatsschutz konnte einen 26-Jährigen aus Cottbus als Tatverdächtigten ermitteln, der am 14. Juli 2015 eine 29-jährige Frau aus Tschetschenien in einem Cottbuser Verbrauchermarkt einen Einkaufswagen in den Körper stieß. Der der Polizei bekannte Mann ist der rechtextremen Szene zugehörig. Die Ermittlungen dauern an.

Originalmeldung vom 15.07.2015:  Am Dienstagnachmittag gegen 16.45 Uhr befand sich eine 29-Jährige im Netto – Verbrauchermarkt in der Thierbacher Straße im Cottbuser Stadtteil Sachsendorf. An der dortigen Flaschenrückgabestelle wurde die junge Frau, tschetschenischer Herkunft, von derzeit einem unbekannten männlichen Jugendlichen mit ausländerfeindlichem Hintergrund angepöbelt und stieß der Frau einen Einkaufswagen mit Wucht seitlich in den Körper. Die Frau wurde durch den Stoß verletzt und hat Schmerzen. Der offensichtlich alkoholisierte Mann entfernte sich danach in unbekannte Richtung. Er wird wie folgt beschrieben:

- ca. 1,90 m groß

- dunkelblonde kurze Haare (Igelschnitt)

- helle Jeans

- schwarzes T-Shirt

- schwarzer Gürtel mit „Thor Steinar“ - Metallgürtelschnalle.

Der polizeiliche Staatsschutz hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Mögliche Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Tathergang und zu den handelnden Personen geben können. Melden Sie sich telefonisch in der Polizeiinspektion Cottbus/ Spree-Neiße unter 0355 4937 1227 oder nutzen Sie das Internet unter www.internetwache.brandenburg.de .

Quelle: Polizeidirektion Süd

Das könnte Sie auch interessieren