Cottbus Dienstag, 21 Juli 2015 von Redaktion

Polizeimeldungen aus Cottbus

Polizeimeldungen aus Cottbus

Ein 51-jähriger Mann hatte vor wenigen Wochen ein Wohnmobil FIAT käuflich erworben und wollte das Fahrzeug jetzt zulassen. Dabei fielen der Zulassungsstelle allerdings Ungereimtheiten auf. Daraufhin meldete sich der Mann bei der Polizei. Eine Fahndungsanfrage ergab, dass das Wohnmobil seit Juni 2015 in Fahndung steht und im Bundesland Rheinland-Pfalz gestohlen wurde.

 

Unbekannte Täter drangen vermutlich am Wochenende gewaltsam in ein Büro in der Deffkestraße ein und durchwühlten die Räumlichkeiten. Entwendet wurde nach ersten Ermittlungen ein Laptop. Die Schadenshöhe beträgt etwa 1.400 Euro.

 

Vermutlich auf Grund von Unaufmerksamkeit fuhr am Dienstag gegen 05.30 Uhr der Fahrer eines FIAT Ducato in der August-Bebel-Straße gegen einen parkenden PKW RENAULT. Verletzt wurde niemand. Die Schadenshöhe beträgt etwa 8.000 Euro.

 

In der Nacht zum Dienstag warfen unbekannte Täter eine 120 x 80 cm große Scheibe einer Schule im Schmellwitzer Weg ein. Die Schadenshöhe beträgt etwa 500 Euro.

Ebenfalls in der vergangenen Nacht drangen unbekannte Täter nach Zerstören eines Fensters in die Räumlichkeiten einer Schule in der „Neuen Straße“ ein. Im Objekt wurde die optische und akustische Alarmierung durch das Handeln ausgelöst. Daraufhin flüchteten die Unbekannten. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

 

Unbekannte Täter übergossen in der Nacht zum Dienstag „Am Priorgraben“ einen PKW VW Golf mit gelber Farbe. Die Schadenshöhe ist nicht bekannt.

 

In der Nacht zum Dienstag versuchten unbekannte Täter, einen in der Gotthold-Schwela-Straße abgestellten MERCEDES SPRINTER zu entwenden. Dies gelang den Tätern nicht – allerdings richteten sie dabei erheblichen Sachschaden von mehreren tausend Euro an, indem die  Scheiben eingeworfen, die Motorhaube aufgebrochen sowie der Kühler beschädigt wurde.  Kriminaltechnikern gelang, es Spuren zu sichern.

 

Unbekannte Täter stahlen vermutlich in der Nacht zum Dienstag von einem Firmengelände in der Hardenbergstraße über 200 Autostahlfelgen. Die Schadenshöhe beträgt etwa 10.000 Euro.

 



Quelle: Polizeidirektion Süd

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote