Cottbus Dienstag, 05 Mai 2015 von Redaktion

„HOLT DIE BÜCHER AUS DEM FEUER“

„HOLT DIE BÜCHER AUS DEM FEUER“

Lesung gegen das Vergessen in Kooperation mit der Bücherei Sandow e.V.

 

Auch in diesem Jahr veranstaltet das Piccolo Theater in Kooperation mit der Bücherei Sandow die zur Tradition gewordene Lesung „Holt die Bücher aus dem Feuer“ im Gedenken der 1933 „verbrannten Autoren“. 82 Jahre ist es inzwischen her, als in der „Aktion wider den undeutschen Geist“ ein Schlag gegen die deutsche Kulturlandschaft geführt wurde, der klar zeigte, welchen Zeitgeist der Nationalsozialismus heraufbeschwörte. Es folgten der Verlust der Rede- und Pressefreiheit, der kulturellen Vielfalt und letztlich jedweder Menschlichkeit.

Um zu diesem Erinnern unseren Beitrag zu leisten, haben wir auch in diesem Jahr prominente Menschen der Stadt gefunden, die uns für die kommende Gedenklesung Stimme und Gesicht leihen. Neben den „Gesichtern der Stadt“ lesen Schauspielerinnen und Schauspieler des Piccolo Theaters und Jugendliche des Piccolo Jugendklub.

Zugesagt haben bisher: Erika Kerner, Fr. Prof. Dr. Sylvia Sacco, Maria Schneider, Florentine Fröde, Ruth-Maria Thomas, Kathrin Jeroch, Tobias Schick, Berndt Weiße, Werner Bauer, Reinhard Drogla, Matthias Heine, Mathies Rau und Hauke Grewe.

Die Lesung „HOLT DIE BÜCHER AUS DEM FEUER“ findet

Am Sonntag, den 10.05.2015 um 18.00 Uhr, im Piccolo Theater statt.

Am Montag, den 11.05.2015 um 10.00Uhr, findet die gleiche Lesung noch einmal für Schülerinnen und Schüler statt.

Der Eintritt ist an beiden Terminen frei. Platzreservierungen sind allerdings unter 0355-23687 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erwünscht.



Foto:    Michael Helbig
Quelle: Piccolo Theater Cottbus

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote