Cottbus Montag, 02 November 2020 von Redaktion

Polizeimeldungen aus Cottbus

Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Am frühen Sonntagnachmittag stießen in der Sielower Landstraße ein PKW OPEL und ein NISSAN bei einem Auffahrunfall zusammen. Die Beifahrerin des zweiten Autos verletzte sich leicht und musste zur Behandlung ins CTK gebracht werden. Beide Fahrzeuge blieben mit einem Schaden von rund 1.500 Euro fahrbereit. 

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Ein Blechschaden in Höhe von rund 2.500 Euro war das Resultat eines Auffahrunfalls am Sonntagnachmittag. Kurz nach 16:00 Uhr waren auf dem Stadtring zwei PKW kollidiert. Die Insassen blieben unverletzt und die Autos fahrtüchtig.

Cottbus: Ein bisher unbekanntes Fahrzeug scherte am Sonntag kurz nach 18:30 Uhr zwischen Cottbus und Willmersdorf vor einem Linienbus ein, so dass dieser anschließend mit der Leitplanke kollidierte. Es wurde niemand verletzt. Der Bus blieb mit einem geschätzten Schaden in Höhe von rund 10.000 Euro fahrbereit. Die Polizei leitete umgehend Ermittlungen wegen des unerlaubten Entfernens vom Unfallort ein.

Cottbus: Ein PKW VW und ein Kleintransporter stießen am Montagmorgen gegen 06:30 Uhr in der Juri-Gagarin-/Ecke Schweriner Straße bei einem Vorfahrtunfall zusammen. Beide Fahrzeuge waren anschließend mit einem geschätzten Gesamtschaden in Höhe von rund 7.000 Euro nicht mehr fahrtüchtig.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

Foto: Tim Reckmann, pixelio.de

pm/red

 

 

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote