Cottbus Sonntag, 25 Oktober 2020 von Redaktion

Polizeimeldungen aus Cottbus

Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Polizeibeamte kontrollierten am frühen Freitagabend einen PKW am Gelsenkirchener Platz in Cottbus/Sachsendorf. Während der Kontrolle ergab sich für die handelnden Beamten der Verdacht, dass der 52-jährige Fahrzeugführer unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln stehen könnte. Ein durchgeführter Drogenschnelltest reagierte in der Folge auf die Stoffgruppe „Amphetamine“. Mit dem Fahrzeugführer wurde eine Blutentnahme durchgeführt. Zudem wurde ihm die Weiterfahrt untersagt.

Weitere Polizeimeldungen aus Cottbus

Cottbus: Am Samstagabend wurde ein Mann durch den Ladendetektiv des REWE-Marktes in der Willy-Brandt-Straße (Cottbus) dabei beobachtet, wie er zahlreiche Lebensmittel in seinem Rucksack verstaute. Nachdem die Person den Kassenbereich passiert hatte, ohne die Waren zu bezahlen, wurde der Dieb durch den Ladendetektiv angesprochen und in das Büro des Marktes gebeten. Darauf reagierte die Person jedoch nicht. Als der Ladendetektiv den Beschuldigten festhalten wollte, zog er ihm den Rucksack vom Rücken. Die Person flüchtete anschließend fußläufig aus dem Markt. Im zurückgebliebenen Rucksack konnten neben den entwendeten Lebensmitteln und einem Behältnis mit betäubungsmittelverdächtigen Substanzen auch diverse Briefe aufgefunden werden, welche Rückschlüsse auf die Identität des Diebes zuließen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

 

Weitere Polizeimeldungen der Region

Weitere Polizeimeldungen im Überblick

 

pm/red

Das könnte Sie auch interessieren