Brandenburg Montag, 04 Mai 2015 von Redaktion

Junge Union Brandenburg lehnt Ver.di Streik im ÖPNV als unverhältnismäßig ab

Junge Union Brandenburg lehnt Ver.di Streik im ÖPNV als unverhältnismäßig ab

Ver.di missbraucht Streikrecht

Mit Betriebsbeginn des 30. April 2015 hat die Gewerkschaft Ver.di in den kommunalen Betrieben des ÖPNV in der Landeshauptstadt Potsdam, der kreisfreien Stadt Brandenburg an der Havel sowie Teilen der Landkreise Potsdam-Mittelmark, Teltow-Fläming und Havellandzuvor zu einem unbefristeten Erzwingungsstreik aufgerufen. Ebenfalls im Ausstand befindet sich der ÖPNV in den Landkreisen Märkisch-Oderland, Barnim und Oder-Spree.

Dazu erklärt der Landesgeschäftsführer der Jungen Union Brandenburg, Martin Wölfel:

„Dass sich die Gewerkschaft Ver.di, gerade um den Tag der Arbeit, von den Idealen der Gerechtigkeit und Solidarität verabschiedet, ist ein Unding. Eine Aushandlung der Tariflöhne durch die Tarifvertragspartner ist ein wichtiges Instrument in unserer freien und sozialen Marktwirtschaft. Insbesondere bei der Frage der Löhne sind sich Arbeitnehmer und Arbeitgeber bereits deutlich entgegengekommen - um nicht zu sagen einig. Jedoch versucht Ver.di nun, mit der Forderung eines „Nachteilsausgleiches", die Mitgliedsbeiträge über den Arbeitgeber erstatten zu lassen und somit die Mitgliedschaft in der Gewerkschaft Ver.di als Selbstverständlichkeit in der kommunalen Verkehrsbranche in Brandenburg zu etablieren.

Während der Arbeitskampf im ÖPNV in der Gesellschaft als Übel wahrgenommen wird, ist er doch ein etabliertes und notwendiges Mittel – solange es in Maßen angewandt wird. Nach zwei Warnstreiks und einem deutlichen Entgegenkommen seitens der Arbeitgeber, ist dieser Erzwingungsstreik damit deutlich unverhältnismäßig. Zum wiederholten Mal in der jüngeren Entwicklung setzt eine Gewerkschaft den Arbeitskampf als Mittel zur Ausweitung des eigenen Einflusses ein und belastet so vor allem junge und sozial schwache Mitglieder der Gesellschaft. Die Junge Union Brandenburg fordert die betroffenen Arbeitgeber auf, sich nicht durch diesen Erzwingungsstreik erpressen zu lassen und somit die Quasi-Pflicht zur Gewerkschaftsmitgliedschaft, durch die Hintertür im brandenburgischen ÖPNV, nicht zu etablieren."

Die Junge Union Brandenburg sieht in dem aktuellen Streik von Ver.di im Netz des ÖPNV in Brandenburg einen Missbrauch des Streikrechts. Wir fordern, dass Beiträge und Mitgliedschaften in Gewerkschaften weiterhin eine individuelle Entscheidung bleiben und der Erzwingungsstreik im ÖPNV sofort beendet wird. Die Gewerkschaft nutzt das Streikrecht nur zum Eigennutz und nicht zum Vorteil ihrer Mitglieder.

 

 

Quelle & Foto: Junge Union Brandenburg

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote

Termine

Alle
object(stdClass)#2864 (3) {
  [0]=>
  object(stdClass)#2892 (5) {
    ["Event"]=>
    object(stdClass)#2893 (28) {
      ["id"]=>
      string(6) "214524"
      ["parent"]=>
      NULL
      ["name"]=>
      string(12) "Thulkes Welt"
      ["teaser"]=>
      string(217) "Cartoons und mehr von Peter Thulke

Mit rund 160 Originalzeichnungen zeigt das Museum einen Querschnitt durch das Lebenswerk des Künstlers, der u.a. auch viel für die Satirezeitschrift „Eulenspiegel“ zeichnet."
      ["description"]=>
      string(1340) "das Cartoonmuseum Brandenburg eine neue Ausstellung mit dem Berliner Cartoonisten Peter Thulke. Ein wahres Feuerwerk voller hintergründigem Humor, grotesken Familiendramen und skurrilen Einfällen präsentiert die Schau „Thulkes Welt“.


Mit rund 160 Originalzeichnungen zeigt das Museum einen Querschnitt durch das Lebenswerk des Künstlers, der u.a. auch viel für die Satirezeitschrift „Eulenspiegel“ zeichnet.

 

1951 in Wismar geboren, suchte Peter Thulke 1980 sein Exil in der Anonymität der Großstadt Berlin - anfangs im Osten und später im Kreuzberger Westen, wo er bis heute lebt und arbeitet.
 Er zeichnet für die Kinderzeitschrift „BUMMI“ und die „Berliner Zeitung“. Der Durchbruch gelang ihm mit Cartoons im Berliner Stadtmagazin „Zitty“. Die Arbeit für Satirezeitschriften wie „Eulenspiegel“ und den Schweizer „Nebelspalter“ sowie „Medical Tribune“ und „Psychologie heute“ ließen ihn zu einem bekannten, beliebten und preisgekrönten Klassiker des Cartoons werden.

Die Ausstellung läuft dann bis zum 30. Juni und ist in der Saison wieder Dienstag, Donnerstag, Samstag und Sonntag jeweils von 13-17 Uhr für Besucher geöffnet. Zu finden ist das Cartoonmuseum in der Nonnengasse 3, 15926 Luckau – hinter der Kulturkirche – und im Internet auf www.cartoonmuseum.de  !
"
      ["start"]=>
      string(19) "2019-04-10 13:00:00"
      ["end"]=>
      string(19) "2019-06-30 17:00:00"
      ["fsk"]=>
      NULL
      ["tip_start"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["tip_end"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["is_tip"]=>
      string(1) "0"
      ["image"]=>
      string(36) "266fea62ba41238623a5c4a31ca3a355.jpg"
      ["thumb_params"]=>
      string(49) "{"x":0,"y":148,"x2":849,"y2":714,"w":849,"h":566}"
      ["files"]=>
      NULL
      ["ticket_cost"]=>
      string(17) "2 €, erm. 1 €"
      ["freeticket_amount"]=>
      NULL
      ["freeticket_accretion"]=>
      NULL
      ["booking"]=>
      string(0) ""
      ["activated"]=>
      string(1) "1"
      ["repeat_settings"]=>
      string(121) "{"type":{"name":"weekly","params":{"so":"so","di":"di","do":"do","sa":"sa"}},"end":{"name":"date","params":"2019-06-30"}}"
      ["hits"]=>
      string(3) "298"
      ["imported"]=>
      string(1) "0"
      ["created"]=>
      string(19) "2019-04-10 12:19:40"
      ["contact_id"]=>
      NULL
      ["orgenizer_id"]=>
      string(3) "497"
      ["user_id"]=>
      string(2) "63"
      ["location_id"]=>
      string(4) "1695"
      ["is_top"]=>
      string(1) "0"
    }
    ["Location"]=>
    object(stdClass)#2891 (22) {
      ["id"]=>
      string(4) "1695"
      ["catid"]=>
      string(1) "0"
      ["name"]=>
      string(25) "Cartoonmuseum Brandenburg"
      ["description"]=>
      string(1523) "Erstes und einziges Museum für Komische Kunst in der Region Berlin-Brandenburg.

Seit Februar 2011 ist das Cartoonmuseum Brandenburg mit der "Sammlung Museen für Humor und Satire" in der historischen Altstadt von Luckau angesiedelt. Die Sammlung der bundesweiten Vereinigung „Cartoonlobby“ fand ihr vorläufiges Domizil im Erdgeschoss des denkmalgeschützten Gebäudes der ehemaligen JVA und dem jetzigen Kreisarchiv. Das Cartoonmuseum befindet sich im Ensemble zusammen mit dem Niederlausitz-Museum, der Kulturkirche, der Tourismusinformation und einem Indoorspielplatz.

 

Auf 150 m² Archiv- und Ausstellungsfläche werden im Cartoonmuseum jeweils an die 100-160 Original-Objekte verschiedenster Künstler in ständig wechselnden Ausstellungen präsentiert.

Die Pflege und Dokumentation des großen satirischen Erbes und der gezeichneten humoristischen Gesellschaftskritik vergangener Epochen insbesondere aus der Region Berlin-Brandenburg sind grundsätzliches Anliegen und Leitmotiv des Museums. Sonderausstellungen zu aktuellen gesellschaftlichen Themen, Jubiläen und mit prominenten zeitgenössischen Zeichner*innen ergänzen das Spektrum des Angebots mit den beliebten Kunstgenres Cartoon und Karikatur im Museum.

Veranstaltungen, Workshops, Lesungen und Vorträge gehören ebenso zum Programm rund um die Sammlung der „Cartoonlobby“. Zusammen mit einer umfangreichen Fachbibliothek und dem Archiv, bildet dieser Kulturschatz die Grundlage für ein zukünftiges großes Museum in der Region."
      ["address"]=>
      string(27) "Nonnengasse 3, 15926 Luckau"
      ["street"]=>
      string(11) "Nonnengasse"
      ["house_number"]=>
      string(1) "3"
      ["plz"]=>
      string(5) "15926"
      ["place"]=>
      string(6) "Luckau"
      ["tel"]=>
      string(17) "03375 / 52 930 44"
      ["fax"]=>
      string(0) ""
      ["url"]=>
      string(39) "http://www.cartoonmuseum-brandenburg.de"
      ["lat"]=>
      string(18) "51.852954864501950"
      ["lng"]=>
      string(18) "13.717784881591797"
      ["tip_start"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["tip_end"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["image"]=>
      string(36) "2ff06d59d7159623a8f5e1a12e8add43.jpg"
      ["thumb_params"]=>
      string(48) "{"x":0,"y":16,"x2":600,"y2":416,"w":600,"h":400}"
      ["mail"]=>
      string(20) "info@cartoonlobby.de"
      ["gallery_path"]=>
      NULL
      ["attachments"]=>
      string(0) ""
      ["videos"]=>
      string(0) ""
    }
    ["Category"]=>
    array(1) {
      [0]=>
      object(stdClass)#2890 (8) {
        ["id"]=>
        string(1) "8"
        ["name"]=>
        string(26) "Ausstellungen & Führungen"
        ["parent_id"]=>
        string(1) "0"
        ["lft"]=>
        string(1) "7"
        ["rght"]=>
        string(1) "9"
        ["items"]=>
        string(5) "11495"
        ["level"]=>
        string(1) "2"
        ["EventsHasCategory"]=>
        object(stdClass)#2889 (3) {
          ["id"]=>
          string(6) "229927"
          ["event_id"]=>
          string(6) "214524"
          ["categorie_id"]=>
          string(1) "8"
        }
      }
    }
    ["Tag"]=>
    array(3) {
      [0]=>
      object(stdClass)#2888 (3) {
        ["id"]=>
        string(3) "349"
        ["name"]=>
        string(7) "Cartoon"
        ["EventsHasTag"]=>
        object(stdClass)#2887 (3) {
          ["id"]=>
          string(6) "373833"
          ["event_id"]=>
          string(6) "214524"
          ["tag_id"]=>
          string(3) "349"
        }
      }
      [1]=>
      object(stdClass)#2886 (3) {
        ["id"]=>
        string(3) "350"
        ["name"]=>
        string(9) "Karikatur"
        ["EventsHasTag"]=>
        object(stdClass)#2885 (3) {
          ["id"]=>
          string(6) "373834"
          ["event_id"]=>
          string(6) "214524"
          ["tag_id"]=>
          string(3) "350"
        }
      }
      [2]=>
      object(stdClass)#2884 (3) {
        ["id"]=>
        string(3) "351"
        ["name"]=>
        string(14) "Komische Kunst"
        ["EventsHasTag"]=>
        object(stdClass)#2883 (3) {
          ["id"]=>
          string(6) "373835"
          ["event_id"]=>
          string(6) "214524"
          ["tag_id"]=>
          string(3) "351"
        }
      }
    }
    ["Media"]=>
    array(0) {
    }
  }
  [1]=>
  object(stdClass)#2881 (5) {
    ["Event"]=>
    object(stdClass)#2882 (28) {
      ["id"]=>
      string(6) "214832"
      ["parent"]=>
      NULL
      ["name"]=>
      string(9) "Angstmän"
      ["teaser"]=>
      string(0) ""
      ["description"]=>
      string(0) ""
      ["start"]=>
      string(19) "2019-05-06 10:00:00"
      ["end"]=>
      string(19) "2019-06-05 20:00:00"
      ["fsk"]=>
      NULL
      ["tip_start"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["tip_end"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["is_tip"]=>
      string(1) "0"
      ["image"]=>
      string(0) ""
      ["thumb_params"]=>
      string(0) ""
      ["files"]=>
      NULL
      ["ticket_cost"]=>
      string(0) ""
      ["freeticket_amount"]=>
      NULL
      ["freeticket_accretion"]=>
      NULL
      ["booking"]=>
      string(0) ""
      ["activated"]=>
      string(1) "1"
      ["repeat_settings"]=>
      NULL
      ["hits"]=>
      string(3) "103"
      ["imported"]=>
      string(1) "1"
      ["created"]=>
      string(19) "2019-04-15 08:03:54"
      ["contact_id"]=>
      NULL
      ["orgenizer_id"]=>
      NULL
      ["user_id"]=>
      string(2) "19"
      ["location_id"]=>
      string(3) "522"
      ["is_top"]=>
      string(1) "0"
    }
    ["Location"]=>
    object(stdClass)#2880 (22) {
      ["id"]=>
      string(3) "522"
      ["catid"]=>
      string(1) "0"
      ["name"]=>
      string(23) "NEUE BÜHNE Senftenberg"
      ["description"]=>
      string(0) ""
      ["address"]=>
      string(35) "Theaterpassage 1, 01968 Senftenberg"
      ["street"]=>
      string(14) "Theaterpassage"
      ["house_number"]=>
      string(1) "1"
      ["plz"]=>
      string(5) "01968"
      ["place"]=>
      string(11) "Senftenberg"
      ["tel"]=>
      string(13) "03573 - 801-0"
      ["fax"]=>
      string(16) "03573 - 79 23 34"
      ["url"]=>
      string(33) "http://www.theater-senftenberg.de"
      ["lat"]=>
      string(18) "51.523433685302734"
      ["lng"]=>
      string(18) "14.005111694335938"
      ["tip_start"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["tip_end"]=>
      string(19) "0000-00-00 00:00:00"
      ["image"]=>
      string(0) ""
      ["thumb_params"]=>
      string(0) ""
      ["mail"]=>
      string(0) ""
      ["gallery_path"]=>
      NULL
      ["attachments"]=>
      string(0) ""
      ["videos"]=>
      string(0) ""
    }
    ["Category"]=>
    array(1) {
      [0]=>
      object(stdClass)#2879 (8) {
        ["id"]=>
        string(1) "1"
        ["name"]=>
        string(15) "Bühne & Kultur"
        ["parent_id"]=>
        string(1) "0"
        ["lft"]=>
        string(1) "0"
        ["rght"]=>
        string(1) "2"
        ["items"]=>
        string(4) "5947"
        ["level"]=>
        string(1) "0"
        ["EventsHasCategory"]=>
        object(stdClass)#2878 (3) {
          ["id"]=>
          string(6) "231511"
          ["event_id"]=>
          string(6) "214832"
          ["categorie_id"]=>
          string(1) "1"
        }
      }
    }
    ["Tag"]=>
    array(0) {
    }
    ["Media"]=>
    array(4) {
      [0]=>
      object(stdClass)#2877 (4) {
        ["id"]=>
        string(1) "1"
        ["name"]=>
        string(6) "lauter"
        ["items"]=>
        string(4) "8488"
        ["EventsHasMedia"]=>
        object(stdClass)#2876 (3) {
          ["id"]=>
          string(5) "67492"
          ["event_id"]=>
          string(6) "214832"
          ["media_id"]=>
          string(1) "1"
        }
      }
      [1]=>
      object(stdClass)#2875 (4) {
        ["id"]=>
        string(1) "2"
        ["name"]=>
        string(12) "lauter_print"
        ["items"]=>
        string(4) "8484"
        ["EventsHasMedia"]=>
        object(stdClass)#2874 (3) {
          ["id"]=>
          string(5) "67493"
          ["event_id"]=>
          string(6) "214832"
          ["media_id"]=>
          string(1) "2"
        }
      }
      [2]=>
      object(stdClass)#2873 (4) {
        ["id"]=>
        string(1) "4"
        ["name"]=>
        string(10) "lausebande"
        ["items"]=>
        string(5) "10022"
        ["EventsHasMedia"]=>
        object(stdClass)#2872 (3) {
          ["id"]=>
          string(5) "67494"
          ["event_id"]=>
          string(6) "214832"
          ["media_id"]=>
          string(1) "4"
        }
      }
      [3]=>
      object(stdClass)#2871 (4) {
        ["id"]=>
        string(1) "5"
        ["name"]=>
        string(16) "lausebande_print"
        ["items"]=>
        string(5) "10019"
        ["EventsHasMedia"]=>
        object(stdClass)#2870 (3) {
          ["id"]=>
          string(5) "67495"
          ["event_id"]=>
          string(6) "214832"
          ["media_id"]=>
          string(1) "5"
        }
      }
    }
  }
  [2]=>
  object(stdClass)#2868 (5) {
    ["Event"]=>
    object(stdClass)#2869 (28) {
      ["id"]=>
      string(6) "214660"
      ["parent"]=>
      NULL
      ["name"]=>
      string(70) "Präsentation der Projekte zum Kinder- und Jugendumweltwettbewerb 2019"
      ["teaser"]=>
      NULL
      ["description"]=>
      NULL
      ["start"]=>
      string(19) "2019-05-20 07:00:00"
      ["end"]=>
      string(19) "2019-05-20 15:00:00"
      ["fsk"]=>
      string(1) "0"
      ["tip_start"]=>
      NULL
      ["tip_end"]=>
      NULL
      ["is_tip"]=>
      string(1) "0"
      ["image"]=>
      NULL
      ["thumb_params"]=>
      NULL
      ["files"]=>
      NULL
      ["ticket_cost"]=>
      NULL
      ["freeticket_amount"]=>
      NULL
      ["freeticket_accretion"]=>
      NULL
      ["booking"]=>
      NULL
      ["activated"]=>
      string(1) "1"
      ["repeat_settings"]=>
      NULL
      ["hits"]=>
      string(2) "48"
      ["imported"]=>
      string(1) "1"
      ["created"]=>
      string(19) "2019-04-11 04:13:30"
      ["contact_id"]=>
      NULL
      ["orgenizer_id"]=>
      NULL
      ["user_id"]=>
      string(1) "0"
      ["location_id"]=>
      string(2) "99"
      ["is_top"]=>
      string(1) "0"
    }
    ["Location"]=>
    object(stdClass)#2867 (22) {
      ["id"]=>
      string(2) "99"
      ["catid"]=>
      string(1) "0"
      ["name"]=>
      string(13) "Rathaus-Foyer"
      ["description"]=>
      string(0) ""
      ["address"]=>
      string(34) "Rathaus, Neumarkt 5, 03046 Cottbus"
      ["street"]=>
      string(0) ""
      ["house_number"]=>
      string(0) ""
      ["plz"]=>
      string(5) "03046"
      ["place"]=>
      string(0) ""
      ["tel"]=>
      string(9) "612-23 53"
      ["fax"]=>
      NULL
      ["url"]=>
      NULL
      ["lat"]=>
      NULL
      ["lng"]=>
      NULL
      ["tip_start"]=>
      NULL
      ["tip_end"]=>
      NULL
      ["image"]=>
      NULL
      ["thumb_params"]=>
      NULL
      ["mail"]=>
      NULL
      ["gallery_path"]=>
      NULL
      ["attachments"]=>
      string(0) ""
      ["videos"]=>
      string(0) ""
    }
    ["Category"]=>
    array(1) {
      [0]=>
      object(stdClass)#2866 (8) {
        ["id"]=>
        string(1) "8"
        ["name"]=>
        string(26) "Ausstellungen & Führungen"
        ["parent_id"]=>
        string(1) "0"
        ["lft"]=>
        string(1) "7"
        ["rght"]=>
        string(1) "9"
        ["items"]=>
        string(5) "11495"
        ["level"]=>
        string(1) "2"
        ["EventsHasCategory"]=>
        object(stdClass)#2865 (3) {
          ["id"]=>
          string(6) "230103"
          ["event_id"]=>
          string(6) "214660"
          ["categorie_id"]=>
          string(1) "8"
        }
      }
    }
    ["Tag"]=>
    array(0) {
    }
    ["Media"]=>
    array(0) {
    }
  }
}