Landkreis
Brandenburg Dienstag, 05 Oktober 2021 von [wp]

Die wichtigsten Tipps für den Angelurlaub an der Ostsee

Die wichtigsten Tipps für den Angelurlaub an der Ostsee

Angeln – das Hobby vieler Menschen ist ein guter Grund, es einmal in eine Urlaubsreise zu integrieren. Doch worauf kommt es eigentlich bei einem solchen Urlaubstrip an die Ostsee wirklich an? Wie können Sie sicher sein, dass Sie das Gepäck vollständig gepackt haben und welche Unterkunft eignet sich für einen Angelurlaub? Wir verraten Ihnen alles, was Sie wissen müssen!

Die Ferienwohnung für Angler

Das perfekte Ferienhaus für den Angelurlaub liegt natürlich unmittelbar an der Cottbusser Ostsee, denn nur so können Sie morgens in der Früh einfach aufstehen, Ihre Angelausrüstung packen und direkt hinaus in die See stechen. Nutzen Sie die Nähe zum Meer, um sich nicht nur psychisch komplett frei und erholt zu fühlen, sondern Ihrem Hobby auch wirklich unkompliziert und ohne nervige Anreise nachzugehen.

Für Angler sind Hotels denkbar ungeeignet, denn hier wird morgens um 04:00 Uhr, wenn das Angelherz zu schlagen beginnt und Sie die Rute schultern, noch tief und fest geschlafen. An Frühstück ist jetzt nicht zu denken und in Ihrem Zimmer können Sie sich nicht selbst verpflegen. Aber hungrig auf Tour? Nein! Das ist nicht gut, denn darunter leidet ihre Gesundheit. Das wissen auch die Athleten vom Ostsee Triathlon, die sich morgens fit und ausgeruht an den Start begeben.

In Ihrer Ferienwohnung können Sie einfach dann frühstücken, wann Ihnen danach ist. Außerdem haben Sie einen Kühlschrank zur Verfügung, in dem Sie Ihre Lebensmittel aufbewahren können. Sie können sich also selbst ein paar Snacks zusammenstellen, die Sie als Reiseproviant begleiten.

Die besten Angelplätze kennen

Einfach mit der Angel an den Strand setzen und Fische fangen? Keine gute Idee, denn so werden Sie sicherlich keine Fische fangen. Interessieren Sie sich daher schon vorher für den idealen Angelplatz und bringen Sie in Erfahrung, wo Sie Fischkutter mieten können und wo die besten Küstenangelplätze zu finden sind. Die nötige Bisserkennung fordert einen ruhigen Angelplatz, fernab von Böen und Seitenwind.

Mit dem Wissen über den idealen Standort, können Sie Ihre Tage effizienter Planen. Entscheiden Sie einfach am Vortag schon, an welchem Ort Sie die Route auswerfen wollen und begeben Sie sich gleich in der Früh an Ort und Stelle. Während die anderen Touristen noch schlafen, zappelt an Ihrer Rute schon der erste Fisch.

Platz so hinterlassen, wie er vorgefunden wurde

Als Angler wissen Sie das längst, doch wenn es Ihr erster Urlaub ist, sollten Sie diese Information für sich mitnehmen. Wenn Sie an einen Angelplatz kommen, der verschmutzt ist, melden Sie dies den zuständigen Behörden. Schmutz und Abfall hat auf Angelplätzen nichts verloren und sorgt schlimmstenfalls dafür, dass das Angeln keinen Spaß mehr macht, weil die Fische nicht mehr beißen. Sie möchten sicherlich nicht auf Ihr Abendessen verzichten, daher packen Sie entweder selbst mit an und beseitigen den Unrat oder melden Sie die Verschmutzung.

Und für andere Angler hinterlassen auch Sie natürlich ein angenehmes Ambiente. Köderdosen, Abfälle und vieles weitere sollte nicht hinterlassen werden. Denn Angler sind Charaktermenschen! Selbst wenn Sie anderen Fischern nicht begegnen, sind Sie einander freundlich gesinnt! In diesem Sinne: Petri Heil!

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Das könnte Sie auch interessieren