Landkreis
Brandenburg Mittwoch, 22 September 2021 von [wp]

Die 5 größten Fehler, die neue Pokerspieler machen - und wie man sie vermeidet

Die 5 größten Fehler, die neue Pokerspieler machen - und wie man sie vermeidet

Poker kann eines der interessantesten Kartenspiele der Welt sein. Es ist ein sehr komplexes Spiel und es gibt mehrere Möglichkeiten um ein Spiel zu gewinnen. Die Tiefe und die Vielfalt der verfügbaren Strategien macht dieses Kartenspiel so interessant, da die Vielfältigkeit der Möglichkeiten auch die Chancen für Fehler erhöht. Besonders Anfänger sollten darauf achten, die folgenden fünf Fehler nicht zu machen. Ihr Kontostand wird es Ihnen danken, wenn Sie besonderen Wert darauf legen die folgenden fünf Fehler nicht zu machen.

Fehler Nummer eins: zu locker zu spielen!

Einer der häufigsten Fehler von Anfängern ist jede Hand auszuspielen. Freizeitspieler wollen so viel Spaß wie möglich beim Pokerspielen haben. Eine Hand nicht auszuspielen, macht nun wirklich keinen Spaß. Das Folding ist langweilig und bietet nicht den gleichen Unterhaltungswert, als wenn der Spieler jede Hand auskostet.

Dieser Fehler wird natürlich auch von fortgeschrittenen Spielern gemacht, die darauf hoffen, dass sie trotz einer schlechten Hand nach dem Flop ihre Gegner trotzdem noch übertrumpfen können. Der Nachteil dabei ist, dass sie beim Show-down häufig den Pot verlieren und dadurch schnell ihr Konto lehren.

Welche Hand sich tatsächlich dazu eignet weiter zu spielen, ist eine Disziplin, die geübt werden muss. Dafür sollten Sie Ihre Spiele auf GGPoker beispielsweise so oft wie möglich analysieren, um besser in dieser Disziplin zu werden. Sie können nur ein erfolgreicher Spieler werden, wenn Sie ihre Hand selektieren können und dadurch Ihre Gewinnrate steigern können.

Fehler Nummer zwei: zu eng spielen!

Ein Spieler kann nicht nur zu locker spielen, sondern auch zu eng. Wenn Sie ihre Hand zu schwach bewerten und zu oft aufgeben, verlieren Sie auch die Möglichkeit das sich das Blatt noch zu ihren Gunsten wendet.

Jeder hat schon mit Spielern am Tisch gesessen, die nur mit einem hohen Zwilling oder einem Dreier weiterspielen. Diese Strategie wird von den meisten Spielern schnell durchschaut und der Spieler wird es nicht schaffen einen guten Gewinn zu erzielen.

Poker ist ein Strategiespiel und Sie müssen die Fähigkeit haben, Ihre Chancen zu berechnen. Dazu gehört natürlich auch einige Risiken einzugehen und auf die richtigen Karten zu hoffen.

Fehler Nummer drei: Immer locker bleiben!

Es gibt viele Spielstrategien, die Pokerspieler nutzen können. Anfänger machen oft den Fehler und versuchen ihren Spielstil zu definieren und binden ihn an eine bestimmte Strategie. Sie versuchen dann diese Strategie konsequent und exklusiv durchzuziehen, um damit einen hohen Gewinn zu erzielen.

Sie müssen aber bedenken, dass Poker ein dynamisches Spiel ist, bei dem sie ihre Strategie laufend auf Ihre Gegner und Ihren Kontostand anpassen müssen. Wenn Sie tatsächlich ein erfolgreicher Spieler werden wollen, sollten Sie einen fließenden Spielstil besitzen, den Sie immer an die jeweilige Lage anpassen können.

Fehler Nummer vier: ohne Plan läuft nichts!

Poker ist ein dynamisches Spiel, bei dem sie planvolle Aktionen durchführen müssen und laufend Entscheidungen treffen müssen. Spieler werden ständig herausgefordert, wenn Sie Entscheidungen treffen müssen, wie Sie ihr Spiel auslegen wollen.

Wenn sich das Spiel nicht in die richtige Richtung entwickelt, wie sie es sich vorgestellt haben, was öfters zutrifft als Sie denken, müssen Sie laufend Ihre Entscheidungen überprüfen. Wenn Sie einen Zwilling auf der Hand haben und der Pot mehrere Möglichkeiten bietet Ihre Hand zu übertrumpfen, müssen Sie aufgrund der Kenntnisse über die anderen Spieler und Ihrem Kontostand laufend neue Entscheidungen fällen. Grundsätzlich sind es die Kombination aus Gegnern, dem Pott und dem eigenen Kontostand, mit dem Sie einen Aktionsplan entwerfen können.

Fehler Nummer fünf: lernen Sie sich selber zu kontrollieren!

Einer der häufigsten Fehler ist, dass sich Spieler von Ihren Emotionen lenken lassen. Sie entscheiden nicht mehr rational, fühlen sich von anderen Spielern beleidigt oder sogar herausgefordert. Da Poker auch ein taktisches Spiel ist, bei dem Sie ihre Emotionen beherrschen müssen und Entscheidungen auf Tatsachen basieren, sind Emotionen bei diesem Spiel nicht hilfreich!

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Bild: pixabay 

Das könnte Sie auch interessieren