Landkreis
Brandenburg Mittwoch, 15 September 2021 von [wp]

Mit Lebensmitteln zur verbesserten Gesundheit: Diese Trends sollten Sie kennen

Mit Lebensmitteln zur verbesserten Gesundheit: Diese Trends sollten Sie kennen

Immer mehr Menschen leiden unter Krankheiten sowie deren Beschwerden. Doch nicht immer ist es nötig, dass Sie Medikamente einnehmen. Oftmals entstehen Symptome durch Vitaminmangel, einseitige Ernährungsformen oder Unterversorgungen. Aus diesem Grund kann es sich lohnen, Ihren Lebensstil einmal zu tracken. Nehmen Sie genug Vitamine, Mineralstoffe, Fette, Kohlenhydrate und Eiweiße auf? Oder sind es gar zu viele von der ungesunden Sorte? Immer mehr rücken Superfoods oder Lebensmitteltrends in den Fokus. Diese helfen, den Körper rundum zu versorgen und schmecken dabei auch noch gut. Welche Lebensmittel Sie einmal genauer unter die Lupe nehmen sollten, erfahren Sie im Folgenden

Omega-3 Algenöl bei rheumatischen Symptomen

Seit Jahren ist bekannt, dass Menschen mit einer rheumatischen Erkrankung eine Omega-3-Fettsäuren reichhaltige Diät halten sollen. Schließlich wirken die Fettsäuren entzündungshemmend, sodass es zu einer Linderung der Beschwerden kommt. Eine der bekanntesten Quellen für Omega-3-Fettsäuren ist jedoch der Fisch. Da sich immer mehr Menschen zu einer vegetarischen oder veganen Ernährungsform entscheiden. Muss diese Quelle ersetzt werden. Seit einigen Jahren untersuchen Forscherinnen und Forscher daher das Öl aus der Mikroalge. Sogenanntes Omega-3 Algenöl gilt als die vegane Alternative zum Fisch – in Bezug auf die Omega-3-Fettsäuren Lieferung.
Das Öl kann einfach in einem kalten Salat gegeben, ohne Zusatz eingenommen oder weiterverarbeitet werden.

Avocado als Butterersatz

Das gute alte Butterbrot hat abgedankt. Denn immer mehr Food-Influencer*innen und auch Ernährungsexperten verweisen auf die natürliche, vegane Alternative. Die Avocado zählt zu den ungeschlagenen Trend-Lebensmitteln der vergangenen Jahre. Das liegt unter anderen am ihrem hohen Fettanteil, der jedoch zum größten Teil aus ungesättigten Fettsäuren besteht. Somit handelt es sich hierbei um ein Fett, das vom Körper gut verarbeitet und in Energie umgewandelt werden kann. Dadurch bleiben Sie lange satt und vermeiden ein rasantes Ansteigen des Blutzuckerspiegels.
Avocados kommen nicht nur in Smoothies vor, sondern werden auch als Brotbelag genossen. Dazu muss die Frucht geschält, entkernt und in Schieben geschnitten werden. Anschließend legen Sie die Scheiben auf ein Brötchen, Vollkornbrotscheibe oder Alternativen. Mit ein wenig Honig wird der Snack zu einer süßen Angelegenheit.

Quinoa als Reisersatz

Quinoa steht weit oben auf der Liste der Food-Trends. Denn anders als Reis oder Nudeln macht es sich durch eine sehr hochwertige Nährwertzusammensetzung bemerkbar. Vor allem die komplexen Kohlenhydrate sorgen dafür, dass der Körper schnell verfügbare Energie erhält und lange satt bleibt. Zudem geht Quinoa mit vielen Ballaststoffen einher, die für eine gute Verdauung sorgen. Der hohe Eiweißanteil bietet sich vor allem für Sportler/innen an. Aufgrund seiner Nährwerte zählt Quinoa zu den Superfoods und verkauft sich immer besser.

Bimi – Kreuzung aus Spargel und Brokkoli

Bimi ist ein Superfood, das erst seit Kurzem in Deutschland angekommen ist. Hierbei handelt es sich um ein Gemüse, welches auch als Spargelbrokkoli verkauft wird. Durch seinen milden Geschmack ähnelt er einem Spargel, wohingegen die grüne Färbung sowie die blütenartigen Knubbel an einen Brokkoli erinnern. Besonders gut eignet sich das asiatische Gemüse für eine kalorienreduzierte Ernährung. Denn das Gemüse ist nicht nur kalorienarm, sondern reich an Vitaminen und Mineralstoffen.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Bild: unsplash.com

Das könnte Sie auch interessieren