Landkreis
Brandenburg Dienstag, 31 August 2021 von [wp]

Darum ist der Lebenslauf so wichtig bei einer Bewerbung

Darum ist der Lebenslauf so wichtig bei einer Bewerbung

Ganz gleich, in welchem Bereich man sich bewirb: Der Lebenslauf ist für jede Bewerbung essenziell. Deshalb soll es in in diesem Artikel darum gehen, weshalb der Lebenslauf so wichtig beim Bewerbungsprozess ist und worauf es beim Gestalten des Lebenslaufs ankommt.

Was genau ist der Lebenslauf (CV)?

Der Lebenslauf gehört zusammen mit dem Motivationsschreiben zu den Grundbestandteilen der allermeisten Bewerbungsunterlagen. Unter einem Lebenslauf versteht man eine Auflistung von Daten zur Person des Bewerbenden, Informationen zu seinen Fähigkeiten und Soft Skills und seines bisherigen Werdegangs, also der schulischen Laufbahn sowie Ausbildung. Ein anderer geläufiger Begriff hierfür kommt aus dem Englischen und lautet CV oder curriculum vitae.

Das Gute ist, dass man nicht ganz ohne Hilfe bei dieser schwierigen Aufgabe steht. Webseiten wie https://www.cvmaker.de/ ermöglichen es einem mit wenigen Klicks einfach und schnell den eigenen Lebenslauf zu erstellen und zu gestalten. Am besten gleich hier ausprobieren und in 15 Minuten den ersten eigenen Lebenslauf in der Hand haben.

Der Lebenslauf dient vor allem dazu, dass Recruiter schnell einen aussagekräftigen Überblick über die bewerbende Person bekommen können. Oftmals ist der Lebenslauf in Deutschland tabellarisch geordnet.

Was gehört alles rein in den CV?

Daten zur Person

Das Minimum an Daten, die angegeben werden sollten, sind der Vor- und Nachname. Auch Kontaktdaten wie die Telefonnummer und die E-Mail-Adresse gehören an diese Stelle. Alter und Familienstand sind inzwischen keine Pflichtangaben mehr. Das gilt auch für das Bewerbungsfoto - es ist gerne gesehen, aber keine Pflicht mehr. Der Rest ist dem Bewerbenden überlassen.

Berufliche Laufbahn

Hier geht es vor allem darum, welche Jobs, der Bewerbende bereits ausgeübt hat. Ist die Liste relativ lang, sollten definitiv nur die für die Jobbeschreibung relevanten Tätigkeiten aufgelistet werden. Zu den Jobauflistungen kommt als zusätzliche Information noch der Aufgabenbereich als kurze Beschreibung und wann der Job ausgeübt wurde. Die Liste der beruflichen Tätigkeiten wird dann nach Relevanz sortiert. Früher war es üblich sie chronologisch zu ordnen.

Schulische Laufbahn

Diese Auflistung erfolgt chronologisch, da der Hochschulabschluss oder die Ausbildung, die man zuletzt abgeschlossen hat, am relevantesten für den potenziellen Arbeitgeber ist. Danach kommt der Abschluss der weiterführenden Schule und die Grundschule aufzulisten, ist nicht obligatorisch. Auch hier gehören das Datum und der Name der Schule dazu. Man kann außerdem die Note angeben, wenn man möchte.

Nebenberufliche Tätigkeiten und Praktika

Auch hier sollten vor allem Praktika und Nebenjobs genannt werden, die relevant für die Stelle sind, und bei denen man womöglich für den Beruf wichtige Fähigkeiten und Soft Skills gelernt hat. Es können aber auch Nebenjobs und Praktika aufgelistet werden, wenn sie zeigen, dass Lücken im Lebenslauf eigentlich mit diesen Tätigkeiten geschlossen sind. Besonders gerne gesehen sind freiwillige Praktika, da sie ein gewisses Engagement zeigen.

Besondere Kenntnisse

Unter diesem Punkt können alle weiteren Kenntnisse, die nicht vorher erwähnt wurden, aufgelistet werden. Dazu zählen insbesondere EDV-Kenntnisse, Sprachkenntnisse und beispielsweise Kenntnisse im Umgang mit bestimmten Softwares.

Hobbys

Richtig, Hobbys gehören in den Lebenslauf. Insbesondere dann, wenn sie besondere Charaktereigenschaften wie Organisationstalent, Verantwortungsbewusstsein oder soziales Engagement zeigen. Das sind in erster Linie also Soft Skills.

Referenzen

Dass Referenzen in der Arbeitswelt eine wichtige Rolle spielen, kommt ursprünglich aus dem anglofonen Raum. Mittlerweile ist es hier in Deutschland auch eine gute Möglichkeit, seine Chancen auf einen Job zu erhöhen.  Wichtig ist nur, dass man mit der Person, die einen empfiehlt, abspricht, dass man sie angegeben hat.

Der Lebenslauf als Blickfänger

Der Lebenslauf ist eine Art Übersicht für den Recruiter, da oftmals eine Vielzahl an Bewerbungen eingehen. Deshalb wird der Lebenslauf als wichtigster Teil der Bewerbung angesehen. An ihm kann man bei guter Gestaltung nicht nur erkennen, welche Fähigkeiten der Bewerbende mitbringt, sondern auch wie sorgfältig der Lebenslauf gestaltet ist, was wiederum etwas darüber aussagt, wie gerne die Person den Job möchte.

Heute in der Lausitz! Unser täglicher Newsüberblick

Alle aktuellen Meldungen, Videos und Postings haben wir in einer Übersicht zusammengefasst. 

->> Weiterlesen

Foto: unsplash.com

Das könnte Sie auch interessieren