Landkreis
Brandenburg Dienstag, 22 Juni 2021 von [wp]

GPS und die Möglichkeiten der exakten Ermittlung der Positionierung

GPS und die Möglichkeiten der exakten Ermittlung der Positionierung

GPS ist die Abkürzung für „Global Positioning System“. Ursprünglich beim US-Verteidigungsministerium im Einsatz dient es heute weltweit als satellitengestütztes Navigationssystem zur Standortpositionierung. Seit dem Jahr 2000 können wir alle von der Genauigkeit und exakten Positionierung profitieren. Dabei sitzen die GPS-Empfänger heute fest in Smartphones, Smartwatches oder Fahrzeugen. GPS dient heute als Grundlage für alle Funktionen, die wir beispielsweise bei der Navigation zu Zielorten nutzen können.

Was kann man mit GPS machen?

GPS bietet bei der Standortbestimmung zahlreiche Möglichkeiten. Zu jeder Zeit lässt sich der eigene Standort sowohl auf einer Karte als auch in Form von Koordinaten bestimmen. Heute ist es möglich diesen beispielsweise in Messengern mit Freunden zu teilen oder für Apps freizuschalten. Von der eigenen Position aus ist es möglich sich via GPS zu einem Ziel anhand einer Adresse, eines Orts oder eines Wegpunkts navigieren zu lassen. Ist man zum Beispiel am Wandern, bietet das System die Option den Verlauf der Strecke aufzuzeichnen sowie die weiteren Daten wie Höhenprofile direkt mitzuliefern. Beliebt ist heute vor allem das Sport- und Fitness-Tracking, das ebenso über GPS erfolgt. Ein anderer Einsatzort zeigt sich im Fuhrpark von Unternehmen. Via Fahrzeugortung lassen sich Fahrzeuge deutlich effizienter nutzen und das sogar in Echtzeit. Die Analysen der Daten eignen sich für dauerhafte Prozessoptimierungen. Auch in Sachen Sicherheit und Notfallortung spielt GPS eine wichtige Rolle.

Wie funktioniert GPS?

Ein GPS-Empfänger benötigt für seine volle Funktion mindestens vier GPS-Satelliten. Je mehr mit dem Gerät kommunizieren, desto exakter die Positionsbestimmung. Auf Basis der gesendeten Position wird die eigene Position ermittelt. Grundlage dafür ist die Zeit, die das Signal vom gesendeten Standpunkt aus vom Satelliten bis zum Gerät benötigt. Auch das Tracking funktioniert wie das GPS-System. Zusätzlich wird die Position an einen GPS-Tracking-Server gesendet. Bei einer Ortung von Fahrzeugen sorgt eine Fuhrparkmanagement-Software mit GPS-Funktionen und die passende Hardware für die Funktionsweise.

Das könnte Sie auch interessieren