Landkreis
Brandenburg Mittwoch, 16 Juni 2021 von [wp]

Die vielfältige Welt der E-Zigaretten

Die vielfältige Welt der E-Zigaretten

In den letzten Jahren hat sich ein neuer Trend in der Raucherwelt entwickelt: die elektronische Zigarette. Das Gerät bietet mehrere Vorteile, vor allem für die Gesundheit. Aber nicht jeder weiß, dass die e-Zigarette auch für mehr Vielfalt beim Rauchen mit sich bringen kann. Denn mit den e-Liquids in den verschiedensten Geschmackrichtungen, gibt es wirklich für jede etwas. 

Um die beste Auswahl an e-Zigaretten, Wählen Sie den Liquid Shoterpyp von terpy, um auch e-Liquids direkt online zur Verfügung zu haben und sich nach Hause liefern lassen.

Falls Sie mehr über die verschiedenen Sorten von e-Liquids erfahren möchten, lesen Sie weiter und entdecken Sie, welcher e-Liquid-Geschmack Ihr sein könnte.

Erstmals die richtige e-Zigarette wählen

E-Zigaretten sind in den letzten Jahren sehr populär geworden. Der Hauptgrund dafür ist, dass sie viel weniger schädlich für die Lungen und für das vaskuläre System sind und stellen aus diesem Grund eine bessere Alternative dar, falls man das Rauchen nicht komplett ablegen kann oder will.

Das bedeutet nicht, dass die elektronische Variante gesund ist. Beim Inhalieren findet allerdings keine Verbrennung statt, sondern wird nur Dampf erzeugt. Somit vermeidet man, dass die über 200 schädliche Stoffe, die im normalen Tabak und im Papier beinhaltet sind, in unseren Körper gelangen.

Die Motivation zu einem Wechsel sollte deswegen relativ klar sein. Es ist langfristig einfach besser. Nachdem man diese Entscheidung getroffen hat, ist dann die Frage: Welche elektronische Zigarette sollte man am liebsten wählen?

Meistens unterscheiden sich die Modelle nach Größe und Einstellungsmöglichkeiten. Es gibt Modelle, die wie ein Stift aussehen und sehr einfach zu bedienen sind, andere – die sogenannten Mods - die ein bisschen größer sind, dafür die Möglichkeit bieten, je nach Modell einige Parameter nach den persönlichen Präferenzen zu regulieren. Und natürlich gibt es auch alles Mögliche dazwischen. Die Pods sind zum Beispiel ein praktischer Kompromiss zwischen den sehr einfachen und den „professionellen“ Modellen.

Ganz wichtig ist bei der Auswahl der richtigen e-Zigarette, ob man sich ein Modell mit e-Liquids oder eines, die durch das Aufwärmen von Tabak funktioniert. Es gibt nämlich Marken, die Mods anbieten, die mit einer Art kleinen Kippe funktionieren, die dann durch das Gerät aufgewärmt und inhaliert wird. Der Nachteil dieser Variante ist jedoch, dass es immer einen Einwegelement gibt, die dann weggeworfen werden muss. Das macht dieses Modell weniger umweltfreundlich.

Modelle, die mit Flüssigkeiten funktionieren bieten außerdem den Vorteil, dass man ein bisschen Variation in das Dampfen reinbringen kann. Je nach Lust und Laune kann man die verschiedenen Geschmacksorten ausprobieren. Manche werden Sie wirklich überraschen.

Es geht auch klassisch

Die riesige Auswahl und die Vielfalt an Sorten, die es gibt, sollten diejenigen nicht abschrecken, die es lieber klassisch mögen und allgemein keine große Veränderung in Geschmack erleben möchten. Die Zigarette soll im Endeffekt nach Tabak schmecken, oder?

Falls Sie zu dieser Kategorie gehören, keine Sorgen: In Sache klassische Geschmackrichtungen lässt die elektronische Zigarette keine Wünsche offen und man kann sich für die Tabaknoten entscheiden, die mehr oder weniger an die klassische Zigarette erinnern.

Die Tobacco Dark Variante verleiht das Dampfen einen sehr vollmundigen Geschmack. Mit leichten Kakao und Whiskey Noten kommt sehr wie eine klassische Zigarette vor. Wer dagegen auch bei der normalen Zigarette schon immer leichtere Variante bevorzugt hat, kann man dasselbe auch bei e-Liquids wiederfinden. Es gibt auch eine Variante, die Light heißt. Alternativ kann man in diesem Fall auch die Gold Version ausprobieren, mit einer leicht süßen Note.

Falls man lieber beim Alten bleibt, aber trotzdem offen für kleine Überraschungen im Geschmack offen ist, gibt es auch Sorten, die den typischen Tabakgeschmack bieten, aber mit einem süßen oder frischen.  Oder wie wäre es mit einem leichten Lavendel-Aroma?  

Süßer geht nicht

Für diejenigen, die einen süßen Zahn haben, werden einige e-Liquids Sorten wirklich einen Traum verwirklichen: Hätten Sie je gedacht, dass Panettone geraucht – oder gedampft – werden kann?

Das ist mit der E-Zigarette möglich. Eine weitere sehr beliebte Sorte ist Cookies. Der Dampf erinnert an das Gefühl von Butter, Mehl und Zucker im Mund. Bei den cremigen Sorten sollte man außerdem den Liquid Lemon Cake nicht verpassen. Zu den süßen Tortennoten wird eine Prise Zitrone hinzugefügt, die direkt in die sizilianische Landschaft Süditaliens versetzt.

Wer Süße sehr gerne macht, aber eher in einer frischen Interpretation, dann sind die fruchtigen Sorten die richtige Wahl. Von dem eher süßen Peach Jam zu den intensiven Red Berries bis hin zur Geschmackexplosion mit exotischen Früchten: Es ist für jeden was dabei!

Für diejenigen, die es ganz gerne wagen, das Unerwartete auszuprobieren, gibt es eine ganze Reihe an Specials. Dabei findet man die sehr beliebte Geschmackssorte Bubblegum oder Bluesky. Bluesky kann besonders für diejenigen interessant sein, die es nicht so ganz süß mögen und gerne einen etwa frischen Nachgeschmack im Mund haben. Dank der Minze hat man im Mund so ein Gefühl, als würde man auf der höchsten Bergenspitz stehen und einatmen: sicherlich ein Erlebnis, das einen Versuch wert ist.  

Das könnte Sie auch interessieren