Landkreis
Brandenburg Dienstag, 08 Juni 2021 von [wp]

Sind CBD Blüten in Deutschland legal?

Sind CBD Blüten in Deutschland legal?

Der Umgang der deutschen Gesetzgebung mit Cannabis (Hanf) ist verbesserungswürdig! Jahrzehntelang wurde das Verbot der Pflanze strikt eingehalten. Dieses wurde Mitte des letzten Jahrhunderts aus dubiosen Gründen politischer und wirtschaftlicher Natur auferlegt, mit dem Argument, die Gesundheit der Jugend müsse vor THC geschützt werden. THC ist ein Wirkstoff des Hanfs, der berauschende Wirkungen hervorrufen kann. Inzwischen hat sich herausgestellt, dass das solcher Art verteufelte Cannabis durchaus eine ganze Reihe positiver Effekte für die Gesundheit aufweist. In vielen Staaten der Erde ist die Pflanze, welche dem Menschen seit Jahrtausenden gute Dienste erweist, inzwischen wieder legal käuflich zu erwerben.

In Deutschland kann Cannabis seit 2017 zu therapeutischen Zwecken verschrieben werden. Trotzdem fällt es größtenteils immer noch unter das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) und kann empfindliche Strafen nach sich ziehen, wenn es zu Freizeitzwecken genutzt wird.

Sind CBD Blüten in Deutschland legal?

Inzwischen macht mit CBD (Cannabidiol) ein anderer Wirkstoff des Hanfs von sich reden. CBD hat keinerlei psychoaktive Effekte, ihm werden eher entspannende, entkrampfende und Stress-lösende Wirkungen bescheinigt. Daraufhin konnte sich der Gesetzgeber dazu durchringen, weiterverarbeitete Produkte wie CBD Öl, CBD Kapseln oder CBD Kristalle der Strafverfolgung zu entziehen. Die Produkte dürfen nicht mehr als 0,2 % THC enthalten und die Samen der Pflanzen sind dem Sortenkatalog der EU zu entnehmen.

Ausdrücklich davon ausgenommen waren CBD Blüten. Diese galten nach Ansicht der Berliner Moralapostel weiterhin als gefährliches Rauschmittel. Gingen sie doch davon aus, dass man durch den Konsum großer Mengen einen Rausch hervorrufen kann. Im März 2021 wurden die Gesetzgeber vom Bundesgerichtshof (BGH) eines Besseren belehrt. Die Karlsruher Richter entschieden, dass CBD Blüten, die nach den EU-Vorgaben geerntet wurden, in keinem Falle Rauschzustände auslösen können. Dazu müssten so große Mengen konsumiert werden, dass ein Missbrauch ausgeschlossen sei. Damit liegen sie auf einer Linie mit dem EuGH (Europäischer Gerichtshof) und der WHO (Weltgesundheitsorganisation). Zahlreiche Verordnungen müssen nun der Rechtsprechung angepasst werden.

CBD Gras erobert den Markt

Die landwirtschaftlichen Betriebe, die CBD Nutzhanf anbauen, sowie die im Handel mit CBD Blüten beschäftigten Firmen atmen hörbar auf. Sie wurden bisher mit kriminellen Drogendealern auf eine Stufe gestellt. Immer wieder kam es zu geschäftsschädigenden Razzien, die sich im Nachhinein als unbegründet herausstellten.

Der Markt für CBD Produkte brummt schon seit Jahren und die Nachfrage steigt stetig. In den Blüten liegt der Stoff in konzentrierter Form vor und die Hersteller erhoffen sich, viele weitere Produkte zur Marktreife zu bringen. Dem Verbraucher bleibt zu wünschen, CBD in Zukunft zu annehmbaren Preisen kaufen zu können. Die künstliche Beschränkung hielt diesen auf sehr hohem Niveau.

So erkennen Sie hochwertige CBD Blüten

Es empfiehlt sich, nur hochwertige CBD Blüten aus Bio-Anbau zu konsumieren. Diese besitzen den typischen Geruch des Hanfs und haben eine leicht harzige und knackige Konsistenz. Gelb-rote Flecken zeigen an, dass die Blüten in reifem Zustand geerntet wurden. Zudem sollten sie frei von Samen, Ästen und Blättern sein.

Wie werden CBD Blüten konsumiert?

CBD Blüten können entweder als Tee zubereitet, verdampft oder geraucht werden. Zum Verdampfen eignet sich ein sogenannter Vaporizer, der im gut bestückten Online-Shop erhältlich ist. Üblicherweise werden die Blüten aber geraucht. Dabei werden sie zerkleinert und in Zigarettenpapier eingedreht. Unbedarften Konsumenten oder Anfängern seien die besten Blättchen im Test nahegelegt.

Wie wirken CBD Blüten?

Wie von offizieller Stelle nun auch in Deutschland bestätigt, haben CBD Blüten keinerlei berauschende Effekte. Dagegen wirken sie so, wie das herkömmliche CBD Produkte versprechen. Sie beeinflussen das zentrale Nervensystem, indem sie als Botenstoffe fungieren und Reize über die Nervenzellen aktivieren oder blockieren.

Richtig eingesetzt können sie Panikattacken und Depressionen mildern. In der Schmerztherapie leistet CBD Patienten, die an Arthrose oder Rheuma leiden, große Dienste. Epileptiker und Allergiker sprechen von einem Rückgang ihrer Anfälle, die zudem einen schwächeren Verlauf nehmen. Als beeindruckend werden die Erfahrungsberichte von Parkinsonpatienten empfunden, die von einer enormen Steigerung ihrer Lebensqualität sprechen.

Das könnte Sie auch interessieren