Landkreis
Brandenburg Freitag, 07 Mai 2021 von [wp]

Interieur Design - Ideen für das Wohnzimmer und Home Office

Interieur Design - Ideen für das Wohnzimmer und Home Office

Viele Menschen haben im vergangenen Jahr unzählige Stunden zu Hause arbeiten müssen. Was zuvor im Büro erledigt wurde, muss nun in den eigenen vier Wänden erarbeitet werden. Nicht jeder hat das Glück, einen eigenen Raum in der Wohnung nur für das Arbeiten zu haben. Stattdessen mussten sich viele provisorisch in der Wohnzimmerecke einen Arbeitsplatz einrichten. Wir geben Ihnen Tipps, wie Sie Ihr eigenes Wohnzimmer zu einem Ort machen, an dem Sie gerne arbeiten und nicht zu abgelenkt sind.

Richten Sie Ihren Arbeitsplatz gemütlich ein

Machen Sie Ihr Home Office zu einem Ort, an dem Sie sich wohl fühlen. Kuschelige Teppiche, wie etwa ein Hochflor Teppich, machen jeden Raum gemütlicher und erlauben es, beim Arbeiten die Füße unter dem Schreibtisch in dem angenehmen Material einzugraben. Statten Sie Ihr Arbeitszimmer mit genügend Teppichen aus, wechseln Sie dabei gerne zwischen verschiedenen Formen ab und probieren Sie zum Beispiel auch runde Teppiche in Ihren Räumen aus. Sorgen Sie für eine angenehme Zimmertemperatur. Bei einer Temperatur zwischen 20 und 22 Grad kann man sich am besten konzentrieren. Heizen Sie entsprechend, aber vergessen Sie auch das Lüften nicht.

Eine angenehme Atmosphäre ist wichtig beim Arbeiten im eigenen Heim. Zugleich sollten es jedoch auch nicht zu gemütlich sein. Verzichten Sie wenn möglich darauf, vom Sofa aus zu arbeiten. Wenn sich Ihre Arbeit und Ruhezeit räumlich schon nicht ganz trennen lassen, sollten Sie innerhalb Ihres Wohnzimmers möglichst unterschiedliche Ecken für beides finden. Richten Sie sich einen Arbeitsplatz ein, an dem Sie bequem sitzen, sich aber dennoch gut konzentrieren können.

Ein Arbeitsplatz zum Konzentrieren: genügend Platz und ausreichend Licht

Ein Schreibtisch sollte nicht zu klein sein. Optimalerweise ist er mindestens 80 mal 160 Zentimeter breit. Wenn Sie weniger Platz haben, kostet es Sie unnötig Energie, aufzupassen, dass nichts herunterfällt oder die Kaffeetasse nicht umkippt. Daneben gehört gutes Licht zu den wichtigsten Voraussetzungen beim Arbeiten und Lernen. Ihre Augen werden schneller müde, wenn Sie sich bei mangelndem Licht anstrengen müssen. Das Arbeiten ist weniger anstrengend und macht auch mehr Spaß, wenn ausreichend Tageslicht vorhanden ist. Sollte es nicht möglich sein, den Tisch an ein Fenster zu stellen, kann eine gute Schreibtischlampe helfen. Der gelegentliche Blick aus dem Fenster kann in der Pause für Abwechslung sorgen - achten Sie nur darauf, nicht im falschen Moment abgelenkt zu werden.

Bleiben Sie fokussiert

Selbstmanagement ist im Home Office eine große Herausforderung. Während durch Büroarbeit die Haushaltspflichten und Freizeit von der Arbeitszeit getrennt sind, warten im eigenen Heim überall Versuchungen und Ablenkungen. Entfernen Sie mögliche Ablenkungen aus Ihrem Sichtbereich beim Arbeiten. Vermeiden Sie, dass Ihr Blick nach dem Weg von der Toilette auf den Staubsauger fallen kann und räumen Sie Einkaufslisten aus ihrem Sichtfeld.

Kleine Atempausen durch die richtigen Accessoires

Wenn Sie noch keine Zimmerpflanzen haben, ist nun höchste Zeit dafür. Mit Grünpflanzen im Raum kann man sich besser konzentrieren, wie Studien ergeben haben. Pflanzen fördern ein gutes Raumklima und sind eine Möglichkeit, sich eine kleine Oase im eigenen Heim zu schaffen, die zugleich nicht zu stark von den alltäglichen Aufgaben ablenkt.

Ablenkung ist nicht gut, doch Sie sollten Ihren Augen und Ihrem Geist gelegentliche Pausen gönnen. Belohnen Sie sich nach einer erledigten Aufgabe mit einer kleinen Atempause, in der Sie Ihren Blick bewusst durch den Raum schweifen lassen. Schöne Bilder in Ihrer Nähe können für Entspannung sorgen. Malereien, die Sie träumen lassen, oder ein Erinnerungsfoto aus dem letzten Urlaub - die Bilder und Fotos sollten nur nicht direkt auf dem Schreibtisch aufgestellt oder in unmittelbarer Sichtweite aufgehängt werden.

Fazit: Das Home-Office lässt sich leicht einrichten

Wenn man ein paar Dinge beachtet, kann man sich in der eigenen Wohnung leicht einen Arbeitsplatz schaffen, an dem man sich gut konzentrieren kann. Wenn die Gefahr der Ablenkung einmal gebannt ist, hat das Arbeiten im eigenen Heim auch schnell Vorteile. Die Kollegen mögen manchmal zum Austausch fehlen, doch kann es auch schön sein, einmal an einem Ort zu arbeiten, an dem man sich absolut wohl fühlt.

Das könnte Sie auch interessieren