Landkreis Inzidenz
Brandenburg Dienstag, 04 Mai 2021 von [wp]

Endlich weg von den Zigaretten? So geht es mit diesen 5 Tipps!

Endlich weg von den Zigaretten? So geht es mit diesen 5 Tipps!

Mal schnell noch eine geraucht? Rauchen ist immer noch weitverbreitet mit rund 28 % der Bevölkerung in Deutschland. Nicht nur sind Zigaretten teuer, sondern vor allem ungesund. Welche Tipps wirklich helfen, um von den klassischen Zigaretten wegzukommen, klären wir hier!

Wie gesundheitsschädlich Zigaretten sind, ist schon lange kein Geheimnis mehr!

Es ist kein Geheimnis mehr, dass Zigaretten alles andere als gesund sind, doch was steckt wirklich im Glimmstängel? Vor allem das Nikotin in der Zigarette macht süchtig und hat die Funktion uns immer und immer wieder nach der Zigarette greifen zu lassen, doch tatsächlich beinhaltet sie noch viel mehr ungesunde Inhaltsstoffe. Neben Ammoniak, welches sich auch im Toilettenreiniger finden lässt, gibt es Methan, Methanol, Stearinsäure und sogar Arsen, welches regelrechtes Gift ist. Das Rauchen demnach nicht gesund sein kann, ist offensichtlich, doch was, wenn man bereits süchtig ist?

Die 5 besten Tipps, um endlich auf Zigaretten verzichten zu können

Zigaretten als stetiger Begleiter im Alltag ist die Realität für viele Menschen. Eine Zigarette hier und da, kann doch nicht so schädlich sein, oder? Oh, doch, aus einer Zigarette werden zwei und ehe man sich versieht, greift man in jeglichen Situationen zum Glimmstängel. Hier teilen wir daher die 5 besten Tipps, wie die klassischen Zigaretten keine Rolle mehr im eigenen Leben spielen werden.

E-Zigaretten als gesündere Option

E-Zigaretten sind der absolute Hit, nicht nur gibt es hier die Option aus zahlreichen Geschmacksrichtungen (mit Nikotin und ohne) zu wählen, sodass wirklich für jede Person ein passender Geschmack dabei ist, sondern zugleich wechseln auch viele Raucher zu dieser neuen Technologie. Es ist eine vielversprechende Möglichkeit auf die Alternative E-Zigaretten zu setzen, um so zwar den Körper immer noch mit Nikotin zu versorgen, doch auf die Giftstoffe zu verzichten. Damit kann nach und nach auf Liquid mit weniger Nikotin gesetzt werden, bis es ganz ausgelassen wird. Tolle Liquids, E-Zigaretten und mehr gibt es bei rauchlosefreiheit.de.

Ablenkung ist das A und O

Sich das Rauchen zu verbieten, kann darin resultieren, dass man es umso mehr möchte - die Lösung sind Ablenkungen! Sei es beispielsweise mit einer E-Zigarette, Freizeitaktivitäten, Sport oder mit Freunden Zeit verbringen. Wenn man keine Gedanken an das Rauchen verschwendet, dann stehen die Sterne gut, sich das Zigaretten rauchen abzugewöhnen.

Gewohnheiten brechen

Nicht jeder Raucher ist auch wirklich süchtig nach Zigaretten, oftmals sind es mehr die Situationen, in denen wir scheinbar schon automatisch zu der Zigarette greifen. Sei es in der Mittagspause mit den Arbeitskollegen oder nach dem Essen. Raucher greifen oftmals schon unbewusst zur Zigarette, da es Gewohnheit geworden ist. Gewohnheiten zu brechen ist alles andere als einfach, denn genauso lange, wie sich diese Gewohnheiten gebildet haben, benötigen wir nun die Zeit, um diese Gewohnheiten zu brechen.

Hierbei ist es wichtig zu realisieren, wo und wann der Drang nach einer Zigarette sich bildet, ist es bei einem Bier oder Wein? Ist es in sozialen Situationen? Ist es aus Stress? Wenn diese Faktoren bestimmt werden, ist es leichter andere Lösungen zu finden. Statt in der Mittagspause mit den Arbeitskollegen eine Zigarette zu rauchen, kann beispielsweise auf eine E-Zigarette gesetzt werden, die dann dabei hilft nach und nach die Gewohnheiten zu brechen.

Der kalte Entzug

Auf E-Zigaretten zu setzen, ist ideal für Menschen, welche sich nach und nach das Rauchen abgewöhnen wollen, doch das funktioniert nicht für Jedermann. Manche Menschen brauchen den kalten Entzug und müssen von jetzt auf gleich vollends das Rauchen an den Nagel hängen.

Ziel vor Augen halten

Besonders in stressigen Situationen kann man schnell das Ziel aus den Augen verlieren, sodass es wichtig ist, sich immer und immer wieder an das Ziel zu erinnern, sei es mit einem Foto aus rauchfreien Tagen oder einer konkreten Affirmation.

 

Das könnte Sie auch interessieren