Landkreis Inzidenz
Brandenburg Dienstag, 13 April 2021 von [wp]

Wie Deutschland den digitalen Wandel gestaltet

Wie Deutschland den digitalen Wandel gestaltet

Digitale Technologien werden für unseren Alltag immer wichtiger, was die gegenwärtigen Beschränkungen noch einmal ausdrücklich bewiesen haben. Für Deutschland ist es höchste Zeit, den digitalen Wandel in allen Bereichen anzupacken. Gelingt dies nicht, könnte das Land international noch weiter zurückfallen. Wir zeigen in diesem Artikel anhand von vier Beispielen auf, wie die Digitalisierung in Deutschland vorangeht.

Digitaler Wandel in der Unterhaltungsindustrie

Das Online-Glücksspiel ist eine der am schnellsten wachsenden digitalen Branchen. Das gilt auch für Deutschland. Hunderte Spiele wie die Rizk Spielautomaten sind online verfügbar – viel mehr als in den landbasierten Spielbanken und Spielotheken.

Der neue Glücksspielstaatsvertrag 2021 ist ein lange herbeigesehnter Meilenstein, der beweist, dass die Online-Glücksspielindustrie in Deutschland offiziell endlich angekommen ist. Mit dem neuen Vertrag wird das Spielen online noch verantwortungsbewusster gestaltet. Die Spieler können dann noch besser geschützt werden.

Wie sieht es in der Kommunikationsindustrie aus?

Deutschland war lange Jahre nicht nur für seine undurchsichtige Regelungen im Online-Glücksspiel berüchtigt, sondern auch für sein schlechtes Internet- und Mobilfunknetz. Während in weniger entwickelten Ländern auf der ganzen Welt verteilt seit Jahren verlässliche Verbindungen bestehen, fällt Deutschland in diesem Punkt zurück. Ganze Landstriche haben immer noch keinen Zugriff auf Breitbandinternet.

Auch hier gibt es Ansätze, um die Situation zu verbessern. Beim Ausbau des schnellen Glasfasernetzes scheint sich die Regierung jedoch übernommen zu haben. Das Ziel, bis 2025 in jeder deutschen Gemeine Glasfaserverbindungen verfügbar zu haben, ist kaum noch zu schaffen.

Etwas besser sieht es beim Mobilfunk aus. Mit Milliardeninvestitionen will die Bundesregierung dafür sorgen, dass es spätestens im Jahr 2025 ein flächendeckendes Netz mit dem 5G-Standard gibt. Insbesondere auf Bahnstrecken soll zudem in den Ausbau von 4G investiert werden, damit die Funklöcher während Zugfahrten bald der Vergangenheit angehören.

App statt Papier in der öffentlichen Verwaltung?

Im Jahr 2021 kommunizieren deutsche Behörden immer noch per Fax. Papierberge sind ein alltäglicher Anblick in der Arbeit eines Beamten. Es scheint, als Deutschland den digitalen Wandel in diesem Punkt verschlafen habe.

Doch es gibt Hoffnung. Die Behörden kommen nicht mehr umher, Dienstleistungen auch online anzubieten. Bürger erwarten heutzutage, dass öffentliche Dienstleistungen heutzutage genauso leicht zugänglich sind wie andere Bestandteile des täglichen Lebens. Gerade die aktuellen gegenwärtigen Restriktionen haben hier auf Behördenseite zwangsweise zu beschleunigten Entwicklungen geführt, war doch auch die öffentliche Verwaltung davon betroffen.

Tausende Ämter mussten im Jahr 2020 vorübergehend für Besucher schließen. Die Stadt Herzberg hat diese Situation genutzt, um für die Einwohner eine Info-App zu entwickeln. Mit nützlichen Features wie aktuellen Meldungen aus dem Rathaus, Stellenanzeigen und einem Müllkalender dürfte die App einige Gänge ins Rathaus ersparen. Herzberg beweist, dass auch deutsche Verwaltungen wissen, wie wichtig Digitalisierung ist.

Die große Chance im Bildungssystem

Ein weiterer Bereich, in dem Deutschland im internationalen Vergleich digitalen Aufholbedarf hat, ist das Bildungssystem. Im Jahr 2020 kam der große Schock: Schulen und Universitäten mussten von einem Tag auf den anderen ihre Türen schließen und die Lehre in die digitale Welt verlegen.

Dank Homeschooling haben viele Schüler bzw. Studenten und nicht zuletzt die Lehrer bzw. Dozenten neue digitale Technologien kennengelernt, mit denen sie miteinander kommunizieren können. Das Internet, Videokonferenz-Software und E-Learning-Plattformen sind zu alltäglichen Begleitern von Unterricht, Vorlesungen und Seminaren geworden.

Dabei genügt es jedoch nicht nur, die technischen Voraussetzungen bereitzustellen und anzuwenden. Vielmehr hängt der Erfolg der digitalen Lehre auch von der Qualität der Lehrer und Dozenten ab. Im Remote Learning wird die persönliche Betreuung noch wichtiger als in der Präsenzlehre.

Die derzeitigen Einschränkungen können eine bis zum letzten Jahr ungeahnte Chance darstellen. Der digitale Wandel bzw. die digitale Ergänzung der Lehre kann dann gelingen, wenn alle Schüler und Studenten die gleiche Chance haben, daran teilzunehmen.

Das könnte Sie auch interessieren