Landkreis Inzidenz
Brandenburg Dienstag, 13 April 2021 von [wp]

Was sollte man bei einer Badsanierung beachten?

Was sollte man bei einer Badsanierung beachten?

Eine Badsanierung ist oftmals ein umfangreiches Unterfangen. Daher ist es wichtig das zukünftige, neue Badezimmer ausreichend zu planen, um so keine Überraschungen bei der Sanierung und den Kosten aufkommen zu lassen. Mit diesem Ratgeber wird nun Abhilfe geschafft und die wichtigsten Faktoren, die bei einer Badsanierung beachtet werden müssen, genannt.

Warum ein neues Badezimmer?

Gründe, um das eigene Badezimmer zu sanieren, gibt es viele. So können Schäden an den Sanitäranlagen, brüchige Fliesen oder Lecks in den Leitungen genug Anlass bieten, das Bad zu sanieren. 

Auch das Alter kann eine Rolle spielen, denn schließlich kann der Einstieg in die Badewanne im Alter schwerer fallen, sodass altersgerechte und barrierefreie Lösungen für das Badezimmer gefunden und umgesetzt werden sollten.

Welche Faktoren sind ausschlaggebend bei der Badsanierung und den Kosten?

Ein neues Bad kann je nach anfallenden Sanierungsarbeiten kostspielig werden. Deshalb sollten die Kosten vorher genau kalkuliert und die Sanierung geplant werden. Aus diesem Grund ist es praktisch, eine Übersicht über diese Kosten zu haben, die verschiedene Szenarien beinhaltet.

Beim Badumbau sollte u.a. berücksichtigt werden, wie viele Personen das Bad nutzen werden, ob eine Dusche und/oder eine Wanne eingebaut werden sollen und mit welchen Boden- und Wandbelägen das Bad ausgestattet werden soll. 

Die folgenden Faktoren sind ausschlaggebend bei der Badsanierung:

Die Badgröße

Je nachdem wie der Raum geschnitten ist, wo er liegt, ob Fenster berücksichtigt werden müssen und welche Maße die Wände haben, hat das einen Einfluss auf die Kosten. So können auch kleine Räume teurer werden, wenn der Schnitt oder die Lage des Raumes die Sanierungsarbeiten erschwert.

Die Nutzung

Hier ist wohl am relevantesten, welche sanitären Geräte in das Badezimmer sollen. Handelt es sich um ein Gästebad muss vermutlich nur eine Toilette und ein Waschbecken eingebaut werden, wohingegen ein großes Bad, das von der ganzen Familie genutzt wird, auch eine Dusche, Badewanne oder mehrere Waschbecken benötigt. Die Nutzung beeinflusst auch die Ausstattung des Badezimmers.

Die Ausstattung

Bei der Ausstattung ist vieles denkbar. Das Badezimmer kann rein funktional ausgestattet sein oder beispielsweise platzsparend mit Duschwannenkombination. Möchte der Badbesitzer aber etwas mehr in die Tasche greifen und ein Designer-Badezimmer schaffen, dann können die Beträge für die Badsanierung in die Höhe schnellen. Ganz gleich, wofür das Bad ausgestattet werden soll, es gibt Lösungen in jedem Preissegment. 

Rohre und Leitungen

Diese können je nach Zustand die Kosten der Badezimmersanierung schnell steigen lassen. Darum sollte geprüft werden, in welchem Zustand sich die Rohre und Leitungen befinden, und welche eventuell ausgetauscht werden müssen.

Die Handwerksleistungen

Wenn man für die Badsanierung einen Handwerker engagieren möchte oder vielleicht sogar muss, sollte vorher überlegt werden, für welche Dienste er genau benötigt wird, da mit jedem Arbeitsschritt Kosten auf den Besitzer zukommen. Handwerksleistungen können von der (De-)Montage von Sanitäranlagen, über Maler- und Putzarbeiten bis hin zu Abdichtung oder Elektroarbeiten reichen. Es lohnt sich Anbieter zu vergleichen und Handwerker nur für die notwendigen Leistungen zu beauftragen.

Die Planung bzw. Beratung

Nicht immer fallen einem aber die notwendigen sanierungsbedürftigen Stellen im Bad auf, weshalb eine Beratung durch ein Unternehmen sinnvoll sein kann. Diese ist teilweise kostenlos, kann aber auch um die 100 € betragen. Je nachdem wie sicher man sich in der Planung fühlt und wie gut man sich im Vorhinein informiert, kann die Planung vom Besitzer selbst in die Hand genommen werden. 

Das könnte Sie auch interessieren