Brandenburg Donnerstag, 18 Februar 2021 von [wp]

Wer kann Robert Lewandowski den goldenen Schuh noch streitig machen?

Wer kann Robert Lewandowski den goldenen Schuh noch streitig machen?

Das Leben ist nicht immer fair. Davon kann Bayern-München-Mittelspieler Robert Lewandowski ein Lied singen: Denn gleich mehrmals in den letzten Jahren musste der Top-Torjäger der Bundesliga zusehen, wie der Goldene Schuh an ihm vorbeizog. Diese Trophäe wird Jahr für Jahr an den Torschützenkönig des europäischen Fußballs verliehen. Nicht, dass die Siege der Konkurrenten immer unverdient gewesen wären. Aber die Sieger der letzten beiden Jahre, Lionel Messi und Ciro Immobile lagen jeweils nur knapp vor dem Top-Talent aus Deutschland – und das, obwohl sie in ihren Ligen ganze 38 Spieltage absolvieren, während es in der Bundesliga nur 34 sind. Es besteht kaum Zweifel daran, dass Lewandowski sich die Trophäe mit ein paar zusätzlichen Spielen geholt hätte. Das ist bitter – aber vielleicht klappt es ja dieses Jahr für den 32-Jährigen. Bislang liegt er jedenfalls in Führung. Aber die Konkurrenz schläft nicht.

Eine Rekordsaison

Wenn Lewandowski seine bisherige Form beibehält, dürfte die Trophäe für die Saison 2020/21 wohl bald ihm gehören. Bislang ist er in Rekordform. Gegen Hertha BSC Berlin traf er im Oktober ganze vier Mal und kurze Zeit gelang ihm ein Hattrick gegen Eintracht Frankfurt. Damit hatte er in fünf Spielen zehn Tore geschossen – ein neuer Rekord. Seine überragende Leistung brachte ihm im Dezember schon den Best FIFA Men‘s Player 2020 ein und auch die niedrigen Bundesliga Quoten für die Bayern der letzten Wochen sind nicht zuletzt Lewandowski zu verdanken. Ende Januar folgte der nächste Rekord, als er die Hinrunde mit 22 Toren abschloss.  Der goldene Schuh scheint in greifbarer Nähe – und wäre auch eine verdiente Würdigung.

Großer Frust 2020

Das gilt umso mehr deshalb, weil die Trophäe Lewandowski 2020 quasi im letzten Moment vor der Nase weggeschnappt wurde. Schon damals hatte er mit 34 Toren eine traumhafte Saison hingelegt und lag über weite Strecken in Führung. Aber als die Bundesliga bereits beendet war, gab es in der italienischen Serie A noch einige Partien zu spielen. Und die nutzte Ciro Immobile bei Lazio Rom, um mit insgesamt 36 Saisontreffern die Führung zu übernehmen. Eine ärgerliche Wendung, insbesondere nachdem es auch mit dem Ballon d‘Or für Lewandowski nicht geklappt hatte. Denn aufgrund des Ausnahmezustandes im Jahr 2020 sagte die Zeitschrift France Football die Verleihung der prestigeträchtigen Trophäe einfach ab.

Wer kann Lewandowski gefährlich werden?

Ein Blick auf die aktuellen Top Ten des Rankings für den Goldenen Schuh zeigt zwar einen deutlichen Vorsprung für Lewandowski. Uneinholbar ist der Bayern-Mittelstürmer aber noch lange nicht. Zwar findet sich der ewige Konkurrent Lionel Messi in diesem Jahr ausnahmsweise nicht unter den vorderen zehn, möglicherweise auch aufgrund seiner Unzufriedenheit bei Barcelona. Und auch Ciro Immobile kann bislang nicht an seine Leistung aus der Vorsaison anknüpfen. Gefährlich könnte allerdings Cristiano Ronaldo werden, der sich aktuell auf dem 6. Platz befindet, aber noch mehr Spiele vor sich hat. Im Falle eines Erfolgs wäre es für Ronaldo die fünfte Auszeichnung. Dass Kasper Junker oder Amahl Pelegrino sich den Goldenen Schuh holen, ist hingegen eher unwahrscheinlich, auch wenn sie derzeit auf den Plätzen zwei und drei der Tabelle stehen.

Das könnte Sie auch interessieren