Brandenburg Freitag, 19 Februar 2021 von [wp]

Die Wirtschaftspsychologie als zukunftsweisender Bereich

Die Wirtschaftspsychologie als zukunftsweisender Bereich

Die Möglichkeit, Karriere zu machen, hat viele Gesichter. Gerade in der Wirtschaft entwickeln sich zahlreiche verschiedene Wege, die eingeschlagen werden können. Nicht jeder Berufsweg führt dabei nur in eine Richtung. Ein Studium, das immer häufiger in Anspruch genommen wird, ist die Wirtschaftspsychologie. Doch welche Berufswege sind damit eigentlich möglich?

Studium für Wirtschaftspsychologie durchführen

Das Wirtschaftspsychologie-Studium kann vor Ort an einer Hochschule oder auch an einer Fernuniversität durchgeführt werden. Ein ISM Fernstudium im Bereich Wirtschaftspsychologie ist eines der Beispiele für einen flexiblen Studiengang. Die Regelstudienzeit liegt bei sechs Semestern. Wer den Master in dem Bereich machen möchte, der studiert anschließend weiter. Die Themen der Wirtschaftspsychologie sind breit gefächert. Durch das Zusammenspiel der Bereiche der Psychologie sowie der Betriebswirtschaft, sind neue Sichtweisen in der Wirtschaft möglich. Wie verhalten sich Menschen in sozialen Umfeldern sowie in den Bereichen der Ökonomie? Volkswirtschaften basieren vor allem auf dem Verhalten der Menschen, die in den Volkswirtschaften leben. Im Fokus stehen dabei Unternehmen, aber auch Manager sowie Konsumenten. Die Wirtschaftspsychologen führen verschiedene Untersuchungen durch. Dazu gehört vor allem der Blick auf das menschliche Verhalten in Bezug auf einzelne wirtschaftliche Bereiche.

Die einzelnen Bereiche der Wirtschaftspsychologie

Die Wirtschaftspsychologie ist die Beschreibung für einen Bereich, der noch einmal in einzelne Kategorien unterteilt wird. Im Studium wird sich häufig schon zeigen, welche der Richtungen für den Studenten attraktiv sein kann. Dazu gehören die Arbeitspsychologie sowie die Marktpsychologie und auch die Führungspsychologie. Teilweise erfolgt die Spezialisierung auch auf die Finanzpsychologie oder die Organisationspsychologie.

Die möglichen Berufswege mit dem Studium

Wenn der Abschluss in der Wirtschaftspsychologie erfolgt ist, kommt natürlich die Frage auf, welcher Beruf eingeschlagen werden kann. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die zur Verfügung stehen. Der Einsatz in Unternehmen, deren Fokus auf dem Verkauf von Produkten und Dienstleistungen liegt, ist mit der Marktpsychologie möglich. Hier beschäftigen sich die Wirtschaftspsychologen mit der Frage, wie der Handel noch verbessert werden kann. Die Verkaufspsychologie ist eine große Hilfe in Bezug auf die Änderung oder Anpassung der Verkaufstaktik. Nicht selten stellen Unternehmen für diesen Zusammenhang Experten der Wirtschaftspsychologie ein. Eine Verbesserung der Arbeitsbedingungen wirkt sich auf den gesamten Betrieb des Unternehmens aus. Das hat auch einen Einfluss auf den Unternehmenserfolg.

Führungsprozesse in wirtschaftlichen Unternehmen unterstützen

Oft haben Studenten auch den Wunsch, in der Führungsebene eines Unternehmens aktiv zu werden. Das funktioniert vor allem dann, wenn eine Präferenz im Bereich der Führungspsychologie nachgewiesen werden kann. Studenten der Wirtschaftspsychologie sind dafür zuständig zu prüfen, wie Führungskräfte mit den Mitarbeitern umgehen und wie die Mitarbeiter reagieren. Die Strategien der Führungskräfte können auf diese Weise angepasst werden. Häufig gibt es in Unternehmen interne Probleme, die nicht selten mit der Führungsebene in einem direkten Zusammenhang stehen. Durch den Blick eines Experten kann herausgefunden werden, welche Aspekte für Unruhe sorgen und wo neue Ansätze eine Veränderung mit sich bringen können. So können Wirtschaftspsychologen beispielsweise ihr Wissen aus der Persönlichkeitspsychologie oder aus der Gruppenpsychologie einbringen.

Die Nachfrage der Unternehmen nach Wirtschaftspsychologen nimmt zu. Bereits während des Studiums besteht die Möglichkeit, Spezialisierungen in Angriff zu nehmen und in Unternehmen erste Schritte im gewünschten Berufsfeld zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren