Landkreis
Brandenburg Montag, 15 Februar 2021 von [wp]

Steht uns eine Revolution in der Computer Technologie bevor?

Steht uns eine Revolution in der Computer Technologie bevor?

Bis jetzt galt im Allgemeinen, dass je mehr Geld der Kunde bereit ist auszugeben, desto einen leistungsfähigeren und qualitativ hochwertigen Computer bekommt er. Dieser Ansatz hat sich komplett verändert, seit Apple Anfang dieses Jahres eine neue Computer Generation auf den Markt gebracht hat.

Die neuen Computer von Apple wurden mit einem neuen Chip entwickelt, der die Welt der Computer in den nächsten Jahren komplett verändern wird. Der M1 besitzt eine ARM-Technologie, der einen reduzierten Befehlssatz gegenüber den konventionellen Intel Chips hat. Außerdem ist es ein so genannter SOC Chip, der viele der benötigten Komponenten schon im Prozessor integriert hat. Die Grafikkarte und der Prozessor können auf den Speicher zugreifen, der jetzt auch im Chip integriert wurde. Dies führt zu eindrucksvollen Grafikleistungen, besonders bei grafikbasierten Spielen wie im Duelz Casino. Für den Benutzer heißt dies, dass die M1 Computer, die Apple jetzt auf den Markt gebracht hat, eine sehr hohe Leistung haben und die Laptops können bis zu 20 Stunden ohne externe Stromquelle betrieben werden.

Vergleiche mit älteren Computern

Die ersten Vergleiche der neuen Computergeneration mit älteren Computern sind erstaunlich. Nur um das Ausmaß der technischen Entwicklung darzustellen, der günstige MacBook Air, ist schneller, als ein MacBook Pro der vorherigen Generation. Dabei kostet der Laptop, der mit dem schnellsten Intel Chip ausgestattet ist, über 4000 €. Der neue MacBook Air mit M1 Chip, kann schon für 1129 € erworben werden.

Dies ist erst die erste Generation der neuen Apple Chips, die in diesem Jahr durch neue Geräte erweitert werden soll. Es ist allerdings nicht der erste Chip, den Apple selber entwickelt hat. Schon seit der ersten Generation der iPhones und iPads werden Chips benutzt, die von dem amerikanischen Computerhersteller entwickelt wurden. Im Laufe der verschiedenen Chipgenerationen, hat sich herausgestellt, dass die neuen iPhones und iPads Geschwindigkeiten erreichen, die locker mit einem PC konkurrieren können. Es war daher abzusehen, dass Apple in Zukunft auch Chips für Laptops und Desktops selber entwickeln wird.

Dazu hat sicher beigetragen, dass der amerikanische Chiphersteller Intel mit der letzten Prozessor Generation nicht die Erwartung von Apple befriedigen konnte. Die Chips wurden sehr heiß und verbrauchten einfach zu viel Energie. Da Apple sehr viel Wert darauf legt die Laptops möglichst dünn und leistungsstark auszulegen, waren die Entwickler mit der neuesten Intel-Chipgeneration gar nicht zufrieden. Der einzige logische Schritt war, die eigenen A 13 Chips, die in den neuesten iPhones und iPads verwendet werden, für die Benutzung im Computer und Laptops auszulegen.

Neue Erwartungen

Für die Benutzer heißt das, dass sie mit der neuen Computer Generation von Apple Geräte erhalten, die alle Erwartungen von Leistung und Batterielaufzeit bei weitem übersteigen. Bis jetzt wurden zwei Laptops, der MacBook Air und der 13 Zoll MacBook Pro mit dem neuen Chip ausgerüstet und der Mac mini, der für den Low-End Desktop Markt entwickelt wurde. Aber selbst mit dem kleinen Mac Mini, der auf jedem Schreibtisch Platz findet, werden Leistungen erreicht, die mit den Intel Chips nicht erreichbar waren.

Diese neue Generation von Computern wird den Markt in den folgenden Jahren beherrschen. Es wird schwer für andere Computer Hersteller mit den vorhandenen Geräten in Bezug auf Leistung und Batterielaufzeit mit den neuen Apple Computern mitzuhalten. Es wird interessant sein, wie sie auf diese Bedrohung reagieren.

Das könnte Sie auch interessieren