Landkreis
Brandenburg Mittwoch, 10 Februar 2021 von [wp]

Kann Energie Cottbus wieder an die erfolgreichen Zeiten anknüpfen?

Kann Energie Cottbus wieder an die erfolgreichen Zeiten anknüpfen?

In den letzten Jahren ist Energie Cottbus nach längerem Aufenthalt in den höchsten Spielklassen Deutschlands immer weiter durchgereicht worden und von der großen Bildfläche im Profifußball derzeit komplett verschwunden. Trotz zwischenzeitlichem Wiederaufstieg in die 3.Liga konnte man sich dort nicht etablieren, doch kann der Klub überhaupt wieder an die erfolgreichen Zeiten anknüpfen?

Als der FC Energie Cottbus zur Saison 1997/98 mit Trainer Eduard Geyer in die 2. Bundesliga aufstieg, konnten im Verein wohl nur die wenigsten die Entwicklung der folgenden Jahre voraussehen. Immerhin sollte man die nächsten 17 Jahre in den zwei höchsten Spielklassen verbringen, von denen man sogar 6 Jahre in der Bundesliga spielen konnte.

Besonders die Zeiten im Fußball-Oberhaus Deutschlands werden vermutlich nur die wenigsten Fans vergessen. Stets galt das Team als Underdog, sorgte allerdings für viele Überraschungen und so manches Highlight in der Geschichte der Bundesliga. Die Herzen von zahlreichen Fußballfans konnte man auch zwischen den Jahren 2006 und 2009 für sich gewinnen, denn in diesem Zeitraum begeisterte das Team um Munteanu, Skela, Radu und Co. durch teilweise sehenswerten Fußball. Doch was ist seit diesen goldenen Zeiten des Klubs passiert?

Der Niedergang bis in die Regionalliga Nordost

Nach dem Abstieg in 2.Bundesliga musste sich der Klub wieder fangen und einen Umbruch im Team bewältigen. Zwar konnte man diesen meistern und in drei der folgenden fünf Saisons in der zweiten Liga einen Platz in der oberen Tabellenhälfte belegen, doch an alte Zeiten knüpfte man nun nicht mehr an und nach schwachen Leistungen stieg man im fünften Jahr in Liga zwei schließlich sogar in die Drittklassigkeit ab.

Heute kann man durchaus feststellen, dass man sich von diesem Abstieg in die 3.Liga bislang nicht erholen konnte. Zwar spielte man im ersten Jahr nach dem Abstieg noch oben mit und belegte einen ordentlichen siebten Platz, doch in der nächsten Spielzeit spielte man statt um den Aufstieg strikt gegen den Abstieg, welchen man am Ende nicht verhindern konnte. Zwar rehabilitierte man sich in der Regionalliga Nordost und kehrte nach zwei guten Saison zurück in Liga drei, konnte sich dort allerdings erneut nicht halten und musste rasch wieder die Segel streichen.

Können die Lausitzer die Rückkehr in die 3. Liga schaffen?

Nun spielt das einst glorreiche FC Energie Cottbus, der einstige Bundesligist, im zweiten Jahr in Folge in der Regionalliga Nordost und scheint dort mehr oder weniger festzusitzen. Trotz eines soliden bis guten Kaders für die vierte Liga mit dem einen oder anderen talentierten Spieler ist ein Aufstieg auch in der Saison bereits mehr oder weniger ausgeschlossen. Immerhin hat Tabellenführer Viktoria Berlin bislang alle Ligaspiele gewonnen, ist daher bei zahlreichen Wettanbietern Favorit auf den Aufstieg und ob der Spielbetrieb überhaupt zeitnah fortgesetzt wird, ist ebenfalls offen. 

Daher gilt es für die Lausitzer schon jetzt, für die kommende Spielzeit eine konkurrenzfähige Truppe zusammenzustellen. Besonders die talentierten jungen Spieler müssen dringend gehalten und von den Plänen des Vereins überzeugt werden, denn im vergangenen Sommer musste man mit Moritz Broschinski bereits einen sehr vielversprechenden Spieler ziehen lassen. Gelingt dies und Leistungsträger können nicht nur gehalten, sondern zudem noch neue Spieler verpflichtet werden, kann und sollte man in der kommenden Spielzeit wieder vom Aufstiegskampf sprechen können. Nicht nur die eigenen Fans würden sich darüber freuen, auch viele Fans anderer Vereine würden eine Rückkehr des Klubs in Liga 3 durchaus begrüßen.

Das könnte Sie auch interessieren