Landkreis
Brandenburg Samstag, 16 Januar 2021 von [wp]

Was zeichnet ein hilfreiches Seniorenhandy aus?

Was zeichnet ein hilfreiches Seniorenhandy aus?

Die Handyhersteller erkannten, dass ältere oder beeinträchtigten Personen mit den modernen Smartphones überfordert sind und diese nicht benützen können. Um diesen Markt ebenfalls abzudecken, wurden Geräte erzeugt, die diese speziellen Anforderungen abdecken. In der Vergangenheit waren Beschaffungen nur durch persönliche Anwesenheit möglich. In der heutigen schnelllebigen Zeit sind Unternehmen und Institutionen dazu übergegangen, durch telefonische Bestellungen und Voranmeldungen die Prozesse zu beschleunigen. Somit sind Senioren genauso wie anderen Bevölkerungsgruppen aufgefordert, die elektronische Kommunikation zu nutzen.

Welche Eigenschaften benötigt dieses Mobiltelefon?

Das Seniorenhandy wird in voluminöserer Bauweise als Einteilig- oder als Klappversion bei den Händlern angeboten. Aufgrund der im Alter nachlassenden Seh- und Hörfähigkeit ist es notwendig, dass die Tasten größer und wenn möglich beleuchtet ausgeführt sind. Somit wird ein Tippen der Bedienknöpfe und eine einfache Verwendung des Gerätes gewährleistet. Das Telefonmenü sollte ebenfalls recht simpel und übersichtlich gestaltet sein. Eine mächtige, kontrastreiche Anzeige ist Bedingung, damit ermöglicht wird, dass riesige Zahlen und Buchstaben dargestellt und gelesen werden können. Ebenso ist es ein Muss, dass der Anruflautsprecher und Klingelsignal recht laut eingestellt werden können, damit sie für den Benutzer hörbar sind. Eine wichtige Funktion ist die eingebaute Notruftaste, die beim Drücken eine selbst eingespeicherte Telefonnummer wählt. Um die Häufigkeit des Ladens gering zu halten, wurde ein Akkumulator eingebaut, der längere Laufzeiten garantiert. Da Senioren oder behinderte Menschen oft nicht so große finanzielle Mittel zu Verfügung haben, ist ein wichtiger Punkt, dass diese Mobiltelefone nicht zu teuer und leistbar sind. Passende Seniorenhandys findet man hier.

Nützliche Zusatzfunktionen und externe Geräte:

Die Sprachausgabe oder Sprachsteuerung ist eine technisch hilfreiche Funktion, damit sehr schlecht sehende Personen das Gerät per Sprache steuern können. Zur Vereinfachung des Ladevorganges ist eine externe Ladeschale oder Tischladestation sinnvoll. Einige der Produzenten ermöglichen beim Seniorenhandy eine GPS-Ortung, damit im Notfall schnell der Standort gefunden und geholfen werden kann. Bei einem etwas teureren Seniorenhandy gib es die Möglichkeiten, die T4 und M3 Hörgeräte oder die Freisprecheinrichtung im Kraftfahrzeug über Bluetooth zu verbinden. Natürlich gibt es noch eine Reihe von Zusatzfunktionen, die für den Benutzer hilfreich sein können. Beispiele dazu wären die Kurzwahltasten, die eingebaute Taschenlampe, Kamera, Radio oder MP3-Player.

Das könnte Sie auch interessieren