Brandenburg Montag, 23 November 2020 von [wp]

Die Vorteile einer externen Lohn- und Gehaltsabrechnung

Die Vorteile einer externen Lohn- und Gehaltsabrechnung

Die deutsche Gewerbeordnung verpflichtet Unternehmer hierzulande dazu, ihren Mitarbeitern monatlich ihre Gehaltsabrechnung auszuhändigen. Ob diese jedoch von einem Mitarbeiter im Unternehmen oder von einem externen Partner erstellt wird, ist gesetzlich nicht vorgegeben. Eine externe Lohn- und Gehaltsabrechnung bringt dabei zahlreiche Vorteile mit sich.

Die Auslagerung bringt eine Kosten- und Zeitersparnis

Zeit ist für Unternehmer Geld. Das Outsourcen der Lohn- und Gehaltsabrechnung bringt eine große Zeitersparnis mit sich. Denn wenn ein externer Dienstleister diese Aufgabe übernimmt, müssen die entsprechenden Arbeiten nicht selbst oder von einem eigens dafür angestellten Mitarbeiter übernommen werden. Gerade in kleinen KMUs, wo der Chef diese Aufgabe oft noch selbst durchführt, wird wertvolle Zeit vergeudet, die für andere Aufgaben wie beispielsweise die Akquisition von Kunden verwendet werden sollte.

Neben dem Zeitaufwand verursacht die Einstellung eines eigenen Mitarbeiters aber vor allem Kosten. Nicht alle davon sind auf den ersten Blick so offensichtlich wie die Lohnkosten für den Mitarbeiter. Durch ständige gesetzliche Anpassungen müssen darüber hinaus zum Beispiel auch Nebenkosten für die Fort- und Weiterbildung eingeplant werden.

Die Auslagerung sorgt für Ausfallsicherheit

Mitarbeiter werden krank, gehen in den Urlaub oder können aus anderen Gründen verhindert sein, ihrer Arbeit nachzugehen. Intern ist dafür eine Vertretungsregelung erforderlich, damit es zu keinen Verzögerungen bei der Gehaltsabrechnung kommt. Das bedeutet in vielen Fällen zusätzliche Personalkosten, weil dafür wieder ein eigener Mitarbeiter eingestellt werden muss.

Bei einer Kündigung des entsprechenden Mitarbeiters geht das komplette Wissen verloren. Die Aufgaben müssen daraufhin bei kleinen Unternehmen eine Zeit lang wieder vom Geschäftsführer selbst übernommen werden, ein neuer Mitarbeiter muss daraufhin gefunden und entsprechend eingeschult werden.

All diese Risiken entfallen, wenn die Lohn- und Gehaltsabrechnung ausgelagert wird.

Kostentransparenz und Professionalität

Nicht zuletzt lässt das Outsourcing Unternehmer ruhiger schlafen. Denn erstens haben sie immer im Blick, mit welchen Kosten sie für die Lohn- und Gehaltsabrechnung kalkulieren müssen und zweitens haben sie die Sicherheit, dass die Tätigkeit von Spezialisten entsprechend professionell durchgeführt wird.

Somit besteht auch kein Risiko, dass die Abrechnungen nicht korrekt sind, nur weil eine neue Gesetzesänderung übersehen oder vom Mitarbeiter falsch interpretiert wurde oder die eigens teuer dafür angeschaffte Software nicht in der Lage ist, die entsprechenden Anforderungen richtig umzusetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Neuste Angebote